Follow:
Familie & Co.

Bequem in die Festival-Saison – fühle den Sommer!

Es sind in der Regel jährlich wiederkehrende musikalische Großveranstaltungen, die vor allem jungen Leuten enorm viel Freude bereiten. Festivals spielen demnach auch in meinem Leben eine große Rolle, nicht zuletzt deswegen, weil ich vor Jahren zum Team von Europas größtem Mittelalter Festival gehört habe. 

Der Begriff „Festival“ ist übrigens eng angelehnt an den Begriff „Festspiele“. Damit bezeichnet man Veranstaltungen, die sich durch den Ort und ihre Gestaltung aus dem Rahmen alltäglich umsetzbarer Konzerte herausheben. Sie zeichnen sich demnach durch ihre gesellschaftliche Bedeutung, ihre Größe und durch ihre musikalische Vielfalt aus. Festivals verzeichnen heute oftmals hohe Besucherzahlen und können sich über einen längeren Zeitraum erstrecken. Sie sind zudem meist auf eine bestimmte Musikrichtung oder Interessengruppe ausgerichtet und können fester Bestandteil von Jugendkulturen sein.

Bereits im antiken Griechenland wurden Theateraufführungen im Rahmen von Festspielen inszeniert. Auch Könige und Fürsten waren für ihre Festspiele bekannt. Die Epoche der höfischen Feste erstreckte sich dabei von 1450 bis 1750. Das erste Schlossfestspiel fand beispielsweise 1665 am Hof der Heidecksburg in Rudolstadt statt.

Veranstaltungen dieser Art waren jedoch meist politisch motiviert und dienten lediglich zur Demonstration von Macht und Einfluss. Demnach war es auch unüblich, Musik vor einem zahlenden Publikum aufzuführen. Schließlich wurde Musik ausschließlich für den eigenen Gebrauch, im religiösen Bereich oder am Hofe komponiert.

 

Bequem in die Festival-Saison – fühle den Sommer!

 

Zu einem richtig guten Open Air-Festival gehört neben dem live dargebotenen musikalischen Großereignis unter freiem Himmel auch das Übernachten im Zelt. Hierfür bedarf es nicht nur ein Zelt sondern auch einen warmhaltenden Schlafsack sowie eine Luftmatratze beziehungsweise Isomatte. Letzteres stellt eine Unterlage zum Schlafen dar, die der Wärmedämmung sowie dem Schutz des Schlafsacks vor spitzen Steinen oder Ästen und teilweise auch dem Liegekomfort durch Weichheit dient.

So greife ich beispielsweise bewusst auf die „Deluxe-Variante“ einer Isomatte zurück, um nach einem anstrengenden Tag erholsamen Schlaf vorzufinden. Allem voran die Isomatte Selfinflating Matte Deluxe in der Größe 200x 66 x 10cm. Sie bietet dank einer Höhe von 10 cm höchsten Schlafkomfort und dient demnach als wichtiger Grundstein für eine effiziente Erholung – quasi ein unentbehrlicher Begleiter im Camping-, Trekking- und Outdoorbereich.

 

Das besondere an der Isomatte ist übrigens, dass sie sich nach dem Öffnen des Ventils selbstständig mit Luft füllt. Je nach Umgebung und/oder vorheriger Lagerung kann dies allerdings etwas länger dauern, vor allem in den kälteren Monaten braucht der Schaumstoff eine gewisse Zeit, um sich entfalten zu können.

Ideale Voraussetzungen für die anstehenden Festivals. Ist die Isomatte erstmal völlig vollgepumpt, kann sie auch sofort angewandt werden. Mein Model Katrin konnte sich demnach bereits wenige Minuten nach der mühelosen Tortour ein kleines Nickerchen im heimischen Garten leisten und entspannt zwischen Blümchen und Bäumchen liegen.

 

Festival Packliste – die ultimative Packliste für alle Festivals

 

Ja, Festivals können unglaublich viel Freude bereiten und auch für eine Vielzahl toller Erinnerungen sorgen. Vorab bedarf es allerdings einen klaren Kopf um die Zeit vor Ort genießen zu können. Denn nichts ist schlimmer, als wichtige Dinger Zuhause vergessen zu haben. Fehlt beispielsweise die Sonnencreme oder aber der Schlafsack, kann das durchaus zum Problem werden. Damit solche Erlebnisse künftig nicht mehr eure Laune verderben, habe ich euch meine persönliche Packliste notiert:

  • Festival Tickets
  • Geld / Portmonnaie mit ausreichend Bargeld
  • Handy – vollständig laden nicht vergessen
  • ausreichend Trinkwasser
  • Zelt
  • Schlafsack
  • Isomatte oder Luftmatratze
  • Pavillon (bietet Schutz vor Hitze und Regen)
  •  Taschenlampe
  • Hygieneartikel
  • Wechselkleidung
  • Gaskocher
  • Dosenöffner, Besteck und Kochtopf
  • Lebensmittel und Getränke
  • Klopapier (ganz wichtig!!)
  • Medikamente wie Kopfschmerztabletten
  • Sonnenschutz
  • Verhütungsmittel
  • Kamera
  • ….

Janine

*Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Reachhero. Das Produkt wurde mir kostenfrei und bedingungslos zur Verfügung gestellt. 

Share on
Previous Post Next Post

Das könnte dir auch gefallen

7 Comments

  • Reply FaBa-Familie aus Bamberg

    Liebe Janine,
    leider muss ich zugeben, das ich noch nie auf einem wirklichen Festival war.
    Leider hat sich da einfach noch nichts ergeben.
    Dennoch, eine Isomatte kann man eigentlich immer gebrauchen. 😉
    Grüße Marie

    28. August 2017 at 11:48
    • Calista
      Reply Calista

      Dann wird es aber mal Zeit 🙂 ich schleppe dich mal mit hihi^^

      28. August 2017 at 12:19
  • Reply Jessica

    Eine gute Isomatte kann einen wirklich retten, da hast du Recht. 🙂

    28. August 2017 at 13:27
    • Calista
      Reply Calista

      Schlaf kann an solchen Tagen wertvoller denn je sein^^

      28. August 2017 at 14:16
  • Reply Mona

    Ich habe Festivals bisher immer nur ohne campen besucht, auch wenn das natürlich eigentlich dazugehört. Da ist diese Isomatte bestimmt super.
    Liebe Grüße, Mona

    28. August 2017 at 13:41
    • Calista
      Reply Calista

      Oh okay 😀 dabei gehört das zu Festivals doch dazu 😀

      28. August 2017 at 14:16
  • Reply Jasmin

    Sehr schöner Beitrag. Du hast recht eine bequeme Isomatte ist wirklich wichtig beim Zelten. Ich mag Zelten trotzdem nicht so.

    LG Jasmin

    28. August 2017 at 17:53
  • Leave a Reply