Follow:
Beauty

Darum solltest Du deine Zahnbürste austauschen

Bereits in der Steinzeit war die Zahnpflege bei den Menschen ein großes Thema. Ähnlich wie wir es heute tun, stocherten sie einst mit Weidenstöcken ihre Zähne sauber und griffen zudem auf eine Mischung aus gemahlenem Bims und Weinessig zurück. Das es sich hierbei um die erste Zahnpasta handeln könnte, war den Menschen vor circa 4000 Jahren jedoch noch nicht bewusst. Mit der Zeit entwickelte sich das Produkt weiter und ist heute in vielfacher Ausführung, die sowohl geschmacklich als auch farblich unterschiedlicher nicht sein könnten, käuflich zu erwerben. /*Werbung

Zusätzlich entwickelte man allerhand Produkte, die noch dazu das Zahnfleisch als auch die Zähne reinigen und pflegen sollen. Auf diese Weise wurde beispielsweise 1892 in Dresden das erste Mundwasser entwickelt, dass kurze Zeit, nachdem bakterielle Keime als Auslöser für Zahnerkrankungen erkannt wurden, auf den Markt etabliert wurde. Unverdünnt in die Kappe der Flasche (Dosierungsgefäß) wird das konzentrierte Mundwasser gegeben um anschließend den Mund- und Rachenraum kräftig durchzuspülen. So hilft das Mundwasser nicht nur Bakterien zu bekämpfen, sondern verhindert und reduziert auch Zahnbelag, der im Übrigen eine der Hauptursachen von Zahnfleischproblemen ist.

Um die Zähne allerdings ordentlich sauber zu halten, bedarf es neben den bereits genannten Produkten natürlich auch eine Zahnbürste. In meinem Fall handelt es sich hierbei bereits seit Jahren um eine sogenannte Naturzahnbürste, die aus einem umweltfreundlichen Material besteht.

So beispielsweise auch die Produkte des steirischen Unternehmens Apfeldental, das Bambus Zahnbürsten sowie Bambus Mundhygieneartikel anbietet. Das besondere an den Apfeldental-Produkten ist neben dem umweltfreundlichen Materialien im Übrigen auch, dass man mit dem Einkauf im Onlineshop Menschen in Not unterstützt. Apfeldental ist demnach nicht nur ein innovatives Unternehmen, dass tolle Produkte mit hervorragender Qualität liefert, sondern ebenfalls ein Unternehmen, das sich für Menschen in Not einsetzt. In der Praxis funktioniert das so, dass ein Anteil vom Erlös der Apfeldental Produkte an das Unternehmen Care geht, eine der größten Hilfsorganisationen weltweit. Im speziellen wird dabei das Projekt „Wasser“ unterstützt- quasi die Wasserversorgung in Krisengebieten gesichert/ ermöglicht. Hierbei versorgt Care Menschen mit Trinkwasser, die keinen Zugang zu sauberen Trinkwasser haben.

 

Apfeldental – Produkte mit Mehrwert

 

Eine Naturzahnbürste unterscheidet sich enorm von der herkömmlichen Zahnbürste. Denn sie ist frei von tierischen Produkten (dazu gleich mehr), frei von Bisphenol A und schonend zu Zahn und Zahnfleisch. Nun denkt ihr euch sicher: „tierische Inhaltsstoffe in einer Zahnbürste“? . Mit einem etwas verdutzen Blick bin ich dieser absurden Aussage nachgegangen und habe tatsächlich herausgefunden, dass einige Hersteller von Zahnbürsten auf Tierversuche zurückgreifen und sogar so manches Plastikteilchen einer Zahnbürsten aus tierischen Fetten produziert wird. (Quelle: vegan4love.info)

Ekelhaft! Für mich definitiv ein Grund mehr der Plastikzahnbürste den Rücken zu kehren.

Käuflich zu erwerben ist die Alternative ala Bambus-Zahnbürste aus Bambus für 4,49 Euro. Eine Investition die nicht nur die Zähne schont und pflegt sondern auch allerhand Leben retten kann. Denn pro verkaufter Zahnbürste spendet das Unternehmen 2 Liter Wasser an Menschen, die keinen Zugang zu sauberen Trinkwasser haben!

 

Insgesamt wurden mit heutigem Stand bereits 21.258 Schluck Wasser durch die Produkte finanziert.

 

Janine

*Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Apfeldental und Produkt-Test.com. Die Produkte wurden mir kostenfrei und bedingungslos zur Verfügung gestellt. 

Share on
Previous Post Next Post

Das könnte dir auch gefallen

13 Comments

  • Reply Ursel Barth

    Ob ich wirklich meine geliebte elektrische Zahnbürste (nur Akku AA-Batterien … kein Kabel oder kaputtbarer, fest verbauter Akku) dafür komplett aufgebe werde? Aber vielleicht die Handzahnbürste, die ich morgens nehme, damit mein Männe nicht vom Rattern der E-Zahnbürste geweckt wird 😉

    14. August 2017 at 15:20
  • Reply Simone Wiegand

    Vielleicht wirklich DIE Lösung für mein empfindliches Zahnfleisch. Da kommen ohnehin schon sehr wenige Zahnbürsten in Frage… Muß ich probieren!

    14. August 2017 at 21:09
    • Calista
      Reply Calista

      Sie ist auf jeden Fall sehr weich, was empfindlichen Zähnen sehr zugute kommt.

      14. August 2017 at 21:40
  • Reply Billchen

    Ich glaube ich mag auf meine elektrische Zahnbürste auch nicht mehr ganz verzichten. Aber die Produkte klingen wirklich gut und ich mag das Bambus-Design gerne 🙂

    Liebe Grüße
    Sybille von Billchen’s Beauty Box

    15. August 2017 at 10:21
  • Reply Milli

    Also die Idee hinter dieser Zahnbürste finde ich super. Es ist immer schön, wenn sich Unternehmen Gedanken machen, wie sie etwas Gutes tun können.

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

    15. August 2017 at 13:48
  • Reply Marie

    Meine Zahnpflege nehme ich auch sehr ernst und sie ist mir auch super wichtig. Die Zahnbürste klingt auf jeden Fall interessant. Ich habe sie mir abgespeichert und würde sie auch gerne einmal ausprobieren. Danke für’s Vorstellen.

    15. August 2017 at 19:17
  • Reply Avaganza

    Ehrlich gesagt kann und möchte ich mich von meiner elektrischen Zahnbürste nicht trennen … aber bei Urlauben wäre deine Produktvorstellung natürlich eine gute Alternative!

    danke dir und liebe Grüße
    Verena

    15. August 2017 at 20:44
  • Reply Hanna

    Ich habe mir über die Wahl meiner Zahnbürste noch nie groß Gedanken gemacht, aber so eine Naturzahnbürste hört sich schon echt gut an.

    15. August 2017 at 21:46
  • Reply I need sunshine

    Das ist ja eine interessante Zahnbürste. Danke für die Infos und die Empfehlung. Ich verwende eine elektrische Zahnbürste, aber für Reisen gerne eine manuelle. Daher danke für den Tipp!

    16. August 2017 at 12:44
  • Reply Leni

    Die Idee hinter der Zahnbürste ist echt toll, mich würde aber noch interessieren, wie lange sie ungefähr halt, bis sie zu fransig wird? Vor allem bei weichen Zahnbürsten passiert mir das nämlich immer total schnell…
    Liebe Grüße,
    Leni 🙂
    http://www.sinnessuche.de

    16. August 2017 at 18:10
    • Calista
      Reply Calista

      Ich tausche meine Zahnbürste grundsätzlich immer nach 2 Monaten aus, demnach kann ich dir die Frage so gar nicht beantworten. Also nach 2 Monaten ist sie es auf jeden Fall noch nicht 😀 aber der Hygiene wegen mag ich es nicht sie länger zu verwenden 🙂

      16. August 2017 at 18:12
  • Reply Andrea

    Das hört sich ja super an, danke fürs Vorstellen!

    17. August 2017 at 16:35
  • Reply Eva Maria

    Das ist genau mein Thema, vielen Dank dass du die Zahnbürste vorgestellt hast. Da ich mich schon länger mit dem Thema Nachhaltige Zahnpflege auseinandersetze, habe ich den Beitrag sehr interessant gefunden 🙂

    Alles Liebe,
    Eva
    http://www.thesophisticatedsisters.com

    21. August 2017 at 12:40
  • Leave a Reply