Follow:
Lifestyle

[Gastbeitrag] Traumhafte Figur – ganz ohne hungern

Ja, die Gazetten und Magazine sind voll davon. Diese Versprechen, dass die eine Diät Wunder bewirken kann und das mit ganz einfachen Rezepten und natürlich völlig ohne zu hungern. Doch die Realität sieht meist ganz anders aus. Der Magen knurrt, die Rezepte sind gar nicht so einfach nachzukochen und auf der Waage tut sich auch noch wenig. Aber wie schaffen es dann bitteschön die Damen, die erfolgreich abnehmen und dann auch anschließend ihre Figur halten? /*Gastbeitrag

Denn jeder der eine Diät oder mehrere hinter sich gebracht hat, weiß, dass bei eingestelltem Abnehmerfolg der Jo-Jo-Effekt gnadenlos zuschlägt. Und meist zeigt die Waage sich als hämischer Feind, der einem mit gleich noch mehr Kilos entgegen lächelt, als es vor der Diät der Fall war. Also, wie bitte funktioniert das? Abnehmen und Gewicht halten und das alles ohne lästige Hungerattacken?

 

Die wichtigsten Punkte für eine erfolgreiche Gewichtsreduktion und Figurstraffung:

 

Eine Gewichtsreduktion und Figurstraffung kann nur durch folgende Elemente erfolgreich umgesetzt und auf Dauer beibehalten werden:

  • Disziplin
  • Willensstärke
  • Durchhaltevermögen
  • Ernährungsumstellung
  • Bewegung – gezielt für den Körper ausgewählt

Fehlen die Worte Hunger und Frust? Ja, denn die braucht es wirklich nicht. Beginnen wir doch einfach mal oben in der Liste.

Disziplin: Sie ist wichtig, um sich selber im Griff zu haben. Es sollte zu keinem Zeitpunkt ein „Rückfall“ passieren. Denn erfolgreiche Gewichtsreduktion, die auf Dauer bestehen bleiben soll, muss in Fleisch und Blut übergehen. Es ist fast wie mit dem Rauchen aufhören. Nur wer sich immer wieder klar macht, dass es DAS Ziel ist, wird es auch erreichen.

Willensstärke: Wo wir beim Thema Zigaretten waren – auch die Willensstärke ist extrem wichtig. Denn wer nur mit halben Herzen an die Sache herangeht, wird garantiert scheitern. Wer aber fest entschlossen ist, etwas zu ändern und sich immer wieder in seiner Fantasie ausmalt, wie gut sich das erreichte Ziel anfühlen wird, kann durchhalten.

Durchhaltevermögen: Durchhaltevermögen ist die Schwester von Disziplin und Willensstärke. Es ist wichtig sich immer wieder bewusst zu machen, dass nichts, was dauerhaft halten soll, von heute auf morgen geschieht. Nach einer Phase von etwa 4 Wochen ändert sich das Durchhaltevermögen übrigens in Routine. Also durchhalten!

 

Ernährungsumstellung- warum sie so wichtig ist

 

Der Punkt Ernährungsumstellung ist sehr wichtig? Warum? Weil die Essgewohnheiten dazu geführt haben, dass jetzt Gewicht reduziert werden soll. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung genügt völlig. Verzicht ist absolut nicht nötig. Aber die Zusammenstellung der Speisen sollte tatsächlich intensiv überdacht werden. Die richtige Kombination aus Nährstoffen ist für den Körper das A und O. Durch diese Ernährungsweise verbrennt er fast wie von alleine Fett und entschlackt gleichzeitig. Wer gesund lebt und sich ebenso ernährt, wird zügig feststellen, dass er sich fitter und ausgeglichener fühlt. Zu Beginn kostet es tatsächlich etwas Zeit, die Ernährung so umzustellen, und sich das entsprechende Wissen anzueignen, dass es auch wirklich passend ist. Aber im Internet gibt es reichlich Hilfeseiten. Ideal ist es, 5 kleinere Portionen am Tag zu sich zu nehmen und dabei auf die perfekte Kombination aller wertvollen Stoffe zu achten. Ist dies erst einmal so in den Alltag eingebunden, dass es von alleine läuft, ist der Schritt zur Umstellung erfolgt. Während herkömmliche Diäten über einen bestimmten Zeitraum arbeiten, bietet die Ernährungsumstellung das langfristige Ziel. Denn nur so kann Gewicht reduziert und auf Dauer gehalten werden. Ein wichtiger Punkt noch: Nach der gewünschten Gewichtsreduktion muss die umgestellte Ernährung beibehalten werden, ansonsten droht der Jo-Jo-Effekt. Ergänzend zur Ernährung kann idealerweise ein passendes Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden. Hier bietet sich GreenFX an. Es wurde speziell dazu entwickelt, den Abnehmwunsch zu unterstützen und bietet durch seine Zusammensetzung ein langanhaltendes Sättigungsgefühl. So kann das Gewicht reduziert werden, ohne das Hungerattacken die Routine zerstören.

 

Bewegung ist wichtig- das bedeutet aber nicht Marathon!

 

Keine Angst. Bewegung kann mühelos in den Alltag integriert werden. Einfach Wege und Strecken laufen, anstelle das Auto zu nehmen, oder auf das Fahrrad umsteigen. Die Treppen, anstelle dem Lift nutzen und sich ein persönliches Workout zusammenstellen. Hier genügen schon 20 Minuten 3 Mal die Woche und das ist schon das Maximum. Intensive Trainingseinheiten, welche den gesamten Körper fordern sind hierbei ideal. Eine Mischung aus Ausdauer- und Krafttraining bietet die perfekte Möglichkeit den Körper ohne große Anstrengungen zu schaffen.

Übrigens: Die meisten Personen, welche sich selbst ein Training zusammengestellt haben, und es einfach mal ausprobieren, bleiben zu 75% dabei.

Also, ran an den Speck und einfach einmal testen.

Gastbeitrag / Der Artikel könnte Werbung beinhalten.

Share on
Previous Post Next Post

Das könnte dir auch gefallen

1 Comment

  • Reply Sabine Behrendt

    Finde den Beitrag sehr gut und hilfreich.
    Ich will meinen pfunden die zu viel sind den Kampf ansagen.
    Und es sind sehr gute Punkte dabei. Vielen dank dafür ☺

    17. Januar 2017 at 11:24
  • Leave a Reply