Follow:
Familie & Co.

Geschenkpapier selber machen mit Kartoffeldruck

Der Herbst ist eine wunderschöne Zeit, denn inmitten von Dunkelheit und Kälte, heitern uns die sanften Töne der herabfallenden Blätter stets auf. Auch lieben wir es, denn kühlen Wind durch unser langes Haar streichen zu lassen und nebenbei den steigenden Drachen am Horizont Aufmerksamkeit zu widmen. 

Und genau deshalb möchten wir auch heuer wieder diese Jahreszeit begrüßen und mit allerhand tollen DIY-Ideen „Willkommen“ heißen.

 

Astronomisch beginnt der Herbst übrigens mit der Tag-und-Nacht-Gleiche am 22. oder 23. September, meteoro- und biologisch wird er hingegen auf Anfang September angesetzt.

 

Schnell und einfach lassen sich beispielsweise Druckstempel aus Kartoffeln schneiden, die sowohl das Bedrucken von Papier als auch fantasievolle Verzierungen auf Stoff ermöglichen. Auch Einladungskarten lassen sich hiermit im Nu gestalten und aufpimpen. Wir hingegen haben uns für etwas klassisches entschieden: Geschenkpapier. Denn kurz vor der Vorweihnachtszeit wird noch immer allerhand versandt, allem voran Gewinne aus Gewinnspielen. Um diesen etwas mehr Glanz zu verleihen, haben wir uns für selbstgemachtes Geschenkpapier entschieden.

Warum also viel Geld für teures Geschenkpapier ausgeben, wenn man es auch fix selber machen kann. Wie das geht zeigen wir euch jetzt:

Das brauchen wir:
  • Kartoffeln
  • Plätzchenausstecher
  • ein scharfes Messer
  • Packpapier
  • Farbe
  • Pinsel

Zunächst müssen wir eine große Kartoffel mit einem scharfen Messer halbieren, sodass eine ebene Fläche entsteht. Anschließend drücken wir einen Plätzchenausstecher mit der scharfen Kante tief in die Schnittfläche der Kartoffel und schneiden den Rand der Kartoffel rund um die Plätzchenform weg.

Nun ziehen wir die Plätzchenform aus der Kartoffelhälfte heraus – unser Stempel ist nun fertig. Je nach Farbe lassen sich mit dem Kartoffelstempel Materialien wie Papier, Stoff und Holz verzieren. Wir hingegen haben lediglich unser Packpapier in den unterschiedlichsten Farben und Mustern bedruckt.

Übrigens, sollte der Druck mehrfarbig sein, trägt man die verschiedenen Töne am besten in einem Arbeitsgang auf.

Fertig ist das Geschenkpapier. Viel Spaß beim Basteln.

Janine

Share on
Previous Post Next Post

Das könnte dir auch gefallen

12 Comments

  • Reply Natascha Reichert

    Das ist eine gute Idee,das mach ich mit meinem kleinen Sohn
    Danke für die Anregung
    Ein schönes Wochenende für Dich

    23. September 2017 at 11:10
  • Reply Ivonne

    Ich bastel gerade im Herbst sehr viel mit meinem Sohn. Er liebt es. Kartoffeldruck ist sehr gut auch für kleine Kinderhände geeignet. Heute geht es auch raus zum Kastanien, Eicheln und Zapfen sammeln und dann werden Männchen gebaut. Was gibt es schöneres , als Zeit mit seinen Lieben zu verbringen. Schönes WE an dich.

    23. September 2017 at 11:12
    • Calista
      Reply Calista

      Ich sitze gerade da und bastel Halloween-Deko hihi 😀

      23. September 2017 at 11:34
      • Reply Ivonne

        Bei uns gibts auch immer ne Halloweenparty mit 10 Jungs. Ich freu mich schon wieder grusliges zu backen und zu kochen. Dann gibts noch ne Bowle mit Augen und abgehackter Eishand und jede Menge Spiele.

        23. September 2017 at 11:46
  • Reply Tina

    Eine tolle Idee… Ich glaub ich sollte auch so langsam mal wieder creativ werden. Momentan hat mich allerdings mein Frühjahrsputz total in den Fängen …. Ich mach den ja immer erst oder schon im Herbst. Frühjahr kann ja jeder

    23. September 2017 at 19:34
    • Calista
      Reply Calista

      hihi auch keine schlechte Idee 😀

      23. September 2017 at 21:14
  • Reply Julia

    Ahhh, sehr cool. Glaub das mach ich mit der Kita zu Weihnachten!

    23. September 2017 at 19:52
    • Calista
      Reply Calista

      Ist auch ne coole Idee und schnell gemacht 😀

      23. September 2017 at 21:14
  • Reply Simone Wiegand

    Gut, diese ururalte Technik mal wieder „aufzuwecken“… und der Einsatz der Plätzchenausstecher ist eine super Idee! Dankeschön!!!

    23. September 2017 at 19:55
    • Calista
      Reply Calista

      Finde solche „alten“ Ideen gehen irgendwie in der modernen neuen Welt total unter, was auch echt schade ist

      23. September 2017 at 21:14
  • Reply Manu Koe

    Kennt jeder aus seinen Kindertagen.. so einfach und genial – das merk ich mir für Weihnachten glatt vor!

    26. September 2017 at 21:27
  • Reply Martina Müller

    Da haste mich auf ne Idee gebracht meine liebe, damit könnte ich auch meine sammelkisten für Altpapier,Altglas usw aufhuebschen. LG tina

    28. September 2017 at 16:30
  • Leave a Reply