Follow:
Fashion

Lässig und minimalistisch

Berlins Mode ist lässig. Und minimalistisch. Das verdeutlicht ein kurzer Blick auf die vergangene Fashion Week. Doch auch in den kommenden Wochen werden die Styles und Charaktere wieder unterschiedlicher denn je sein und den Moment auf ganz eigene Art und Weise prägen. Meine Vorfreude dem gegenüber ist demnach nicht in Worte zu fassen, immerhin kleide ich mich eher lässig und bequem, während andere detailreicher an die Sache heran treten.

Doch kann man eigentlich etwas falsch machen? Modetechnisch gesehen versteht sich. Meiner Meinung nach nicht, denn jeder noch so triste Look untermalt eine Persönlichkeit, die von rockig bis hin zu leger und farbenfroh reichen kann. Dabei spielt es keine Rolle ob man dick oder dünn ist. Vielmehr der Wille dahinter zählt und bereichert den Augenblick dadurch ungemein. Ich gestehe, seit ich regelmäßig auf die Fashion Week nach Berlin fahre ist mein Blick im Punkto Mode durchaus interessierter geworden. Immer wieder linse ich modisch gekleideten Menschen hinterher und schenke ihnen ein zufriedenes Lächeln. Natürlich gibt es auch „Unfälle“ die mich an meiner Einstellung zweifeln lassen, diese halten sich jedoch in Grenzen zumal ich auf eine sehr offene und rücksichtsvolle Meinung zurückblicken kann. Urteile bilde ich mir demnach kaum noch.

Bereits im Mittelalter spiegelte die Kleidung übrigens den Platz innerhalb der mittelalterlichen Ständeordnung wieder. Unterschiede zwischen den Ständen bestanden meist nur im verwendeten Material und dem dazugehörigen Zierrat. Verfügbare Materialien zur Textilherstellung für die niederen Stände waren Leinen, Hanf, Nessel (diese drei insbesondere zur Verwendung für die Unterkleidung) und Schafwolle (diese insbesondere für Oberbekleidung). Der höhere Stand konnte auch teure Importstoffe (zum Beispiel aus Seide, besonders wertvoll mit Purpur gefärbt), bessere Textilqualitäten und veredelte Tuche kaufen. Heute hingegen ist Mode erschwinglich und wertvoller Bestandteil unseres Alltags. Demzufolge prägt sie unseren Charakter, erlaubt Ausrutscher und setzt ungeahnte Trends.

Janine

 

Share on
Previous Post Next Post

Das könnte dir auch gefallen

11 Comments

  • Reply Janine

    Gefällt mir echt richtig gut, auch wenn ich die momentanen modetrends weniger mitverfolge, kann ich mich damit anfreunden

    29. Mai 2017 at 12:57
    • Calista
      Reply Calista

      🙂 man muss ja nicht jeden Trend mitmachen hihi 😀

      29. Mai 2017 at 12:57
  • Reply Heike

    Das Oberteil ist wunderschön <3 ! Hose würde ich etwas lässigeres und kürzeres wählen.Aber an dir sieht es toll aus! Mode soll inspirieren und vor allen dingen Spaß machen <3

    29. Mai 2017 at 13:45
    • Calista
      Reply Calista

      Danke für den Tipp 🙂 ja, eine kurze Hose bzw kürzere Hose muss ich mir definitiv noch zulegen 🙂

      29. Mai 2017 at 13:59
  • Reply Andrea

    Ich freue mich auch schon auf die Fashion Week, jetzt ist sie zum ersten Mal seit ich in Berlin wohne!

    Liebst,
    Andrea

    http://www.andysparkles.de

    29. Mai 2017 at 15:56
    • Calista
      Reply Calista

      Hehe bist ja ganz nah dran 🙂

      29. Mai 2017 at 16:01
  • Reply Ingelore

    Supertoll.Das oberteil sieht megaangenehm für den Sommer aus .Toll auch das es kein Walle walle Oberteil ist sondern geschickt deine schönen Kurven in Szene setzt.Denke das es auch toll zu kombinieren ist sowohl zur 7/8 Hose wie auch mal zu einem langen luftigen Rock .Sehr schön.Bin gespannt auf weitere Ideen.

    29. Mai 2017 at 16:10
  • Reply Anni

    Das Outfit gefällt mir super gut.
    Das würde ich auch so tragen. Witzigerweise tue ich das sogar – nur eben in All Black. Ich hatte heute etwas ganz ähnliches an, nur ohne Hut 🙂

    Liebe Grüße Anni von kommt
    http://hydrogenperoxid.net/blog/

    29. Mai 2017 at 17:36
  • Reply Julia T.

    Das Oberteil ist mega! Sieht bestimmt auch super mit einem weiten Rock aus. Darf man fragen, woher das ist? Selbst wenn nicht, sieht mega gut an dir aus Janine! 🙂

    29. Mai 2017 at 20:58
    • Calista
      Reply Calista

      Puuuhhhh ich glaube das habe ich im Kik gekauft. Hab es auch noch in schwarz 😀 konnte einfach nicht daran vorbei gehen 😀

      29. Mai 2017 at 21:00
      • Reply Julia T.

        Versteh ich, das hätte ich auch mitgenommen. Steh eigentlich gar nicht so auf hell, aber das ist echt toll 🙂

        29. Mai 2017 at 21:31

    Leave a Reply