Follow:
Beauty

Mehr als nur High Class Sugaring – el Kadife

Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Haarentfernung. el Kadife beispielsweise steht für High Class Sugaring und damit für ein professionelles, sanftes Haarentfernungssystem auf höchstem Niveau. Enthaarung mit Zuckerpaste kommt übrigens ursprünglich aus der Türkei, wodurch el Kadife die Inspiration für seinen Firmennamen fand. /*Werbung

el Kadife bedeutet auf türkisch „Samt“, womit das Unternehmen natürlich das Ergebnis samtig, zarter Haut ansprechen möchte. Das System zeichnet sich demnach durch sanfte, nachhaltige und hautpflegende Haarentfernung, basierend auf natürlichen Inhaltsstoffen, aus. Das besondere Geheimnis des Erfolgs liegt in dem gekonnten Mischverhältnis verschiedener Zuckerpasten, mit denen man nicht nur saisonal variabel, sondern auch auf Haut-und Körper-Regionen-spezifisch reagieren kann. Diese Kunst müssen aber nur die Profis beherrschen.

Inzwischen hat das Unternehmen auch eine Vielzahl weiterer Produkte entwickelt, die allesamt wertvoller denn je erscheinen und perfekt auf die Body Sugaring Linie abgestimmt sind.

 

el Kadife Silber Tonic – Allroundwunder / 19,00 Euro

 

Als tägliche Pflege spendet das Silber Tonic der Haut wertvolle Mineralstoffe und kann wunderbar zur Hautberuhigung nach der Haarentfernung eingesetzt werden. Das el Kadife SilberTonic kann die Hautbarriere der empfindlichen Haut wieder durchfeuchten und stabilisieren. Möglich macht das ein revolutionärer Wirkstoff, der bereits im Mittelalter mit außergewöhnlichen Fähigkeiten glänzen konnte: Silber. Letzteres wirkt ausgleichend, antiseptisch und stabilisierend. Das Ungleichgewicht der Haut beginnt meist mit Keime, die die Haut belastet. Eine Vielzahl unterschiedlichster äußerer Einflüsse wie Stress im Alltag, unzureichende Ernährung und Umweltbelastungen begünstigen das Keimmileu. Die Folge: unsere Haut reagiert im Laufe der Zeit sensibler. Das Ergebnis können juckende, schuppige, trockene und gerötete Hautveränderungen sein. Desweiteren neigt die Haut zu Unreinheiten oder allergischen Reaktionen.

Hier ist nun schnelle Hilfe angesagt, denn die Haut möchte nun sichere und sanfte Hilfe von außen.

Die enthaltenen Silberionen legen demnach ein seidiges Netz über die Haut und beschützen diese durch eine Art Barriere sanft und effektiv vor Keimen, Viren und unerwünschten Bakterien.

Das el Kadife Silber Spray ist übrigens frei von Parallelen und eignet sich demnach auch als Tonic für unreine Haut empfindliche Haut wie Neurodermitis Psoriasis. Selbst Insektenstiche befreit das el Kadife Spray rasch vom Juckreiz und Schwellungen.


 

Deodorant auf Enzymbasis – Unisexprodukt / 29,90 Euro

 

Die neuartige Rezeptur mit einer ausgeklügelten Kombination aus Enzymen und Wirkstoffen wird dem Haarwuchs entgegen-gesetzt. Dadurch kann der unerwünschte Haarwuchs gehemmt werden.

Sein Wirkprinzip beruht auf einer Hemmung der enzymatischen Zersetzung von Schweißinhaltsstoffen, Hornschichtresten und Hautoberflächenfett, so dass kein unangenehmer Geruch entstehen kann. Das Deo ist mikrobizidfrei und verklebt somit nicht die Poren.

 

Die Produkte wurden in den vergangenen Wochen nun ausgiebig getestet und fanden im Nu Anklang. Allem voran das el Kaddife Silber Tonic „Allroundwunder“. Es tat meiner Haut unglaublich gut brachte auch Mückenstichen binnen kürzester Zeit Linderung. Für mich demnach eine unglaublich ansprechende und empfehlenswerte Pflegeserie, die nicht zuletzt wegen ihres angenehmes Duftes einen Platz in meinem Herzen fand. Zudem finde ich die Preise vollkommen in Ordnung.

Janine

*Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit dem Blogger Club und el Kadife. Die Produkte wurden mir kostenfrei und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Share on
Previous Post Next Post

Das könnte dir auch gefallen

9 Comments

  • Reply nici

    Schöne Vorstellung. El-Kadife kannte ich nun noch gar nicht, klingt aber irgendwie Interessant. Und da fiel mir ein, in diesem Jahr habe ich noch gar kein Mückenstich gehabt… Hmm, aber vielleicht hätte ich das jetzt nicht so lauf… äh schreiben sollen ^^. Danke dir für den Tipp. Werde ich mir merken 😉

    Alles liebe

    27. August 2017 at 14:03
    • Calista
      Reply Calista

      Hast du es gut 😀 ich bin total zerstochen^^

      27. August 2017 at 14:08
  • Reply Ivonne

    Klingt spannend. Ich hab immer kolloidales Silber aus der Apotheke zu Hause. Das hilft super bei Wunden etc.. Du schreibst, dass Sugaring schmerzfrei ist. Also entweder bin ich ein Weichei oder es tut wirklich weh :-). Ich hab das mal in nen Wellnesshotel machen lassen und wäre der lieben Dame gern an die Gurgel gegangen. Wieder zurück zum Thema. Deine Fotos sind immer der Hammer!!!

    27. August 2017 at 14:57
    • Calista
      Reply Calista

      Naja schmerzfrei ist es sicher nur dann, wenn man es richtig anwendet^^ Kommt bestimmt auch auf die Stelle an, epilieren empfinde ja einige auch als „schmerzfrei“ hihi 😀

      Danke <3

      27. August 2017 at 15:03
  • Reply Franzi

    Das klingt ja interessant. Ich bin was Haarentfernung angeht noch sehr unkreativ (Elektrorasierer) und kriege da gerne mal trockene Haut von. Vielleicht sollte ich mir das mal näher anschauen!

    Liebe Grüße

    27. August 2017 at 16:11
    • Calista
      Reply Calista

      Da hilft lediglich gute und vor allem reichhaltige Pflege nach der Rasur

      27. August 2017 at 16:13
  • Reply FaBa-Familie aus Bamberg

    Liebe Janine,
    von Zuckerpaste habe ich schon viel gelesen, es selbst aber noch nie ausprobiert.
    Ich finde waxen ja ganzgut, leider habe ich noch kein gutes System für zu Hause gefunden.
    Grüße Marie

    27. August 2017 at 17:43
  • Reply dahi tamara

    ich kannte die marke noch gar nicht, klingt gut!

    liebe grüße
    dahi von strangeness-and-charms.com

    27. August 2017 at 19:06
  • Reply Calistas Traum - SOTHYS Box: Sommer-Edition - Calistas Traum

    […] SOTHYS Box ist alle 3 Monate käuflich zu erwerben erhältlich und lädt zum ausgiebigen Testen der exklusiven Pflege ein. Von Gesichts- über Körperpflege bis hin zur Dekorative: […]

    18. September 2017 at 20:52
  • Leave a Reply