Follow:
Lifestyle

Meine Träume. Meine Matratze – Hongi

Schlaf ist ein Zustand der äußeren Ruhe sowohl bei uns Menschen als auch den Tieren. Die Funktionen des Schlafs sind allerdings erst teilweise aufgeklärt. Sicher ist aber, dass Menschen und viele Tiere schlafen müssen, um zu überleben, der genaue Grund ist jedoch noch unbekannt. /*Werbung

Nachdem lange die negativen Folgen von Schlafmangel im Mittelpunkt einiger Forschungen standen, geraten in letzter Zeit zunehmend die offenbar ebenfalls unliebsamen Folgen von zu viel Schlaf ins Blickfeld. Dabei scheint sich – nach großen Studien in den USA und in Japan – herauszukristallisieren, dass die oft für Erwachsene genannten „acht Stunden am Tag“ schon zu lang sind und das Optimum eher zwischen sechs und sieben Stunden liegt, was auch der Durchschnitts-Schlafzeit in Deutschland entspricht. Eine Fruchtfliege hingegen schläft am Tag satte zehn Stunden!

 

Doch welche biologische Funktion hat unser Schlaf nun eigentlich?

Die Grundlage für die Entwicklung von Ruhe- und Aktivitätszyklen gab die Erdrotation mit ihrem für alle Organismen unveränderlichen Rhythmus von Tag und Nacht. Die Blüten von Pflanzen beispielsweise öffnen und schließen sich in Abhängigkeit zur Tageszeit. Solche Beobachtungen an wenig entwickelten Organismen legen die Vermutung nahe, dass schon früh in der Evolution Anpassungen an die Licht- und Temperaturverhältnisse stattgefunden haben, um die metabolische (veränderte) Aktivität zu regulieren. Danach gäbe es eine direkte Beziehung zwischen dem Bedarf an Schlaf und der Leistungsfähigkeit des Gehirns, insbesondere was die Verarbeitung und Speicherung von Information betreffe. Doch Schlaf fördert auch die Wundheilung, weshalb wir sehr viel Zeit im Bett verbringen, wenn wir kränklich wirken.

Apropos Bett, um einen erholsamen Schlaf vollziehen zu können, bedarf es natürlich auch einen gemütlichen Rückzugsort: das Schlafzimmer. Hier verbringe ich wohl die meiste Zeit, zumindest dann, wenn die Müdigkeit an den Pforten nagt.

Passend zum Einzug vor knapp zwei Monaten, durfte auch eine neue Matratze den Neustart begleiten. Entschieden haben wir uns dabei bewusst für eine personalisierte Matratze, die dafür sorgt, dass man jeden Tag genug Power hat, um seine Träume verwirklichen zu können. Immerhin hat jeder von uns besondere Schlafgewohnheiten, denen man mit dem Kauf einer neuen Matratze gerecht werden möchte.

 

Meine Träume. Meine Matratze – Hongi

 

Hongi bietet hierfür die ideale Lösung: einen sogenannten Konfigurator. Mit ihm gestaltet man eine Hongi-Matratze nach den eigenen Bedürfnissen und Vorstellungen. Sobald man den Fragebogen ausgefüllt und die Matratze bestellt hat, wird sie extra für den Kunden angefertigt und anschließend via DHL versandkostenfrei an die Haustür geliefert. Nun kann man seine individuell gefertigte Hongi-Matratze satte 100 Tage bei voller Geld-zurück-Garantie ausprobieren– bei nicht gefallen zudem jederzeit auswechseln lassen.

Klingt zu gut um wahr zu sein? Das dachte ich mir auch, weshalb ich vor allem den Konfigurator kritisch begutachtet habe.

Zunächst gibt man hier die Anzahl der auf der Matratze schlafenden Personen an- in meinem Fall zwei Personen. Anschließend entscheidet man sich für eine passende Größe die von 80×200 cm bis 200×200 cm reichen kann. Nachfolgend geben wir Auskunft über unsere Familie indem wir Hongi verraten, ob sowohl Kinder als auch Haustiere im Bett nächtigen werden.

Doch damit nicht genug, denn nachdem wir ein paar Einzelheiten „besprochen“ haben, geht es ans eingemachte: der Persönlichkeit. Die persönlichen Daten dienen dabei jedoch ausschließlich zur Konfiguration der individuellen Matratze. Beispielsweise BMI Berechnung und Namenshangtag Erstellung.

 

Nachdem Hongi allerhand nützliches über uns erfahren hat und nun bestens Bescheid wusste, durften wir uns auch schon über ein Angebot einer ganz persönlichen und individuell gefertigten Matratze ala Hongi freuen. Vor Abschluss der Bestellung werden alle Informationen nochmal gesondert zusammengefasst und auch schon ein Preis für die neue Liegewiese genannt. Der Versand erfolgt nach erfolgreichem Abschluss dann innerhalb 10-12 Werktagen.

 

Hongi – bester Stoff für meine Träume

 

Der Matratzenkern herkömmlicher Matratzen besteht meist aus Schaumstoff, Latex, Naturprodukten oder Federkern und wird oftmals mit einem Drellbezug ummantelt, der je nach Bedürfnis mit Schafwolle, Vlies, Baumwolle, Wildseide oder auch Rosshaar versteppt ist. Bei Komfortmatratzen verwendet man heutzutage jedoch nur noch selten Bezüge aus Drell, einem sehr fetten Gewebe, sondern aus dreidimensional elastischen Stoffen wie Frottee oder mehrlagigen Jersey.

Hongi hingegen besteht aus drei modularen Schichten, die genau nach den Antworten im Konfigurator ausgewählt wurden. Ganz gleich welche Kombination man letztendlich hat, alle Materialen stammen aus regionaler Herstellung und sind von höchster Qualität. So besteht beispielsweise bereits der Überzug der Matratze beinahe zur Hälfte ( 44%) aus hochwertigem Lyocell oder auch besser bekannt als Tencel. Dieser edle zu 100% nachwachsende Rohstoff nimmt Feuchtigkeit um 50% besser auf als Baumwolle und gibt sie genauso schnell wieder ab. So sorgt er für optimales Klima und ideale Hygiene in meinem Bett.

 

Deine Träume. Deine Matratze – Hongi

 

Nun sind natürlich schon einige Wochen vergangen seit Hongi bei uns eingezogen ist. Ihr könnt mir glauben, die Ankunft hat mich mehr gefordert als der Aufbau und die erste Nacht im neuen Bett. Denn anders als zunächst erwartet, habe ich den Postboten genau am Tag der Ankunft verpasst. Hongi landete somit in der nächsten Postfiliale und wurde dort am nächsten Werktag von mir abgeholt. Vor Ort habe ich eigentlich mit zwei Paketen gerechnet, erwartet hat mich jedoch nur eins.

Paket Nummer zwei folgte wenige Tage später und wie so oft habe ich auch an diesem Tag die Ankunft der neuen Liegewiese verschlafen. Das witzige an der Sache ist jedoch, dass ich zu jenem Zeitpunkt noch nicht wusste, dass ein zweiter Hongi in der Postfiliale auf mich wartete. Schließlich habe ich das erste Paket noch nicht geöffnet gehabt. Kaum in der Filiale angekommen machte die Dame am Servicepoint auch schon allerhand Witze über mein zweites „mega großes“ Paket das dem des Vortages ähnelte. Entsetzt, erschrocken, verwirrt? Ich habe keine Ahnung wie viele Gefühle mich in diesem Moment durchfahren haben, aber es waren eine Menge. Zumindest die Damen in der Postfiliale hatten ihren Spaß.

Mittlerweile möchte ich meine Hongi Matratze allerdings nicht mehr missen, denn mein Schlafverhalten hat sich durch die individuell angepasste Matratze enorm gebessert. Zwar schnarche ich immer noch wie ein Walross, aber es stört mich während meiner Ruhephase nicht mehr allzu sehr. *zwinker* Ich fühle mich erholt und ausgeschlafen, liege stets weich und bequem und kann den Schlaf in vollen Zügen genießen. Für mich hat sich der Aufwand demnach enorm gelohnt.

Janine

*Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Hongi. Die Matratze wurde mir kostenfrei und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Share on
Previous Post Next Post

Das könnte dir auch gefallen

14 Comments

  • Reply Jasmin

    Die Matratze hört sich toll an. Wir haben ein Wasserbett und möchte es nicht mehr missen.

    LG Jasmin

    4. August 2017 at 16:03
    • Calista
      Reply Calista

      Boah n Wasserbett ist aber auch geil hatte ich auch mal eins 🙂

      4. August 2017 at 16:04
  • Reply Selma Jäschke

    Die Bettwäsche ist cool

    4. August 2017 at 16:59
    • Calista
      Reply Calista

      ist auch sehr bequem 😀

      4. August 2017 at 17:00
  • Reply Glam&Shine

    Hört sich echt toll mit der Matratze und die Bettwäsche so schön 🙂

    Liebe Grüße Moni von Glam & Shine

    4. August 2017 at 21:01
    • Calista
      Reply Calista

      Ohja die liebe ich auch total 😀 so schön rosa^^

      4. August 2017 at 21:02
  • Reply Shades of Ivory

    Hongi, das hört sich echt mal lustig an. Ich finde, eine gute Matratze ist unglaublich wichtig, für einen erholsamen und gesunden Schlaf. Bei mir wird es langsam auch mal Zeit für eine neue.
    Hört sich jedenfalls sehr gut an, besonders wegen der Materialien, bzw. der Tatsache, dass Hongi mehr Feuchtigkeit aufsaugt.

    Liebste Grüße
    Jane von Shades of Ivory

    5. August 2017 at 14:46
    • Calista
      Reply Calista

      Ja das ist ganz praktisch vor allem wenn man Nachts viel schwitzt

      5. August 2017 at 15:29
  • Reply Eva Maria

    Eine personalisierte Matratze ist natürlich ganz was Tolles – vor allem für mich, mit meinen Rückenproblemen, wäre das ‚mal eine Überlegung wert 🙂

    Alles Liebe,
    Eva
    http://www.thesophisticatedsisters.com

    5. August 2017 at 19:47
  • Reply Andrea

    Die richtige Matratze ist soo wichtig! Ich hatte jahrelang eine nicht passende Matratze und bin jetzt so froh eine gute gefunden zu haben.

    5. August 2017 at 23:33
  • Reply Marie

    Schlaf ist auch für mich mit das Wichtigste, daher habe ich auch ein wenig mehr Geld in meine Matratze investiert. Die Hongi Matratze hört sich richtig gut an – mein Mann sucht noch eine, vielleicht wäre diese Matratze etwas für ihn.
    Alles Liebe Marie

    8. August 2017 at 9:23
  • Reply Avaganza

    Ein interessanter Post – also „zuviel“ Schlaf habe ich sicher nicht – ich komme so auf ca. 4h täglich ;-). Ein guter Beitrag mit vielen Infos – danke dir <3!

    Liebe Grüße aus Wien
    Verena

    8. August 2017 at 23:36
    • Calista
      Reply Calista

      Ich danke dir, für deinen lieben Kommentar und die netten Worte 🙂

      8. August 2017 at 23:37
  • Reply Malin

    Das hört sich super an! Okay ich wusste nicht, dass man mit 8 Stunden zu viel schläft – aber das ist ja echt individuell und ich brauch eher 9-10 sonst bin ich noch fertiger als sonst 😀

    Liebe Grüße,
    Malin |Spark&Bark
    xx

    12. August 2017 at 16:40
  • Leave a Reply