Follow:
Lifestyle

[TIPP] Upcycling Idee – Schallplattenuhren

Ich habe eine Weile gebraucht um zu verstehen, als das Leben mir noch eine Antwort schuldig blieb. Der Sinn tarnte sich bis zur Unendlichkeit während der Mond fernab von mir schien. Einst noch spürte ich ihre zarten Worte auf meiner Haut und nahm zeitgleich Abschied von vergangenen Tagen. Wagte mich auf neue Pfade und verließ den alten schmalen Grad. Das Verlangen der Heimat sowie Freunden und Verwandten den Rücken zu kehren, um fernab von ihnen ein neues Leben starten zu können, war stets präsent.

Erfüllt habe ich mir den Wunsch im zarten Alter von 16 Jahren, als es mich in die 540.000 Einwohner Stadt Dresden zog. Die an der Elbe gelegene kreisfreie Stadt ist nicht nur politisches Zentrum des Landes sondern auch Heimat bedeutender Bildungs- und Kultureinrichtungen. Gerade richtig für einen jungen Menschen der hoch hinaus möchte und große Ziele im Leben hat. Kein Wunder also, dass es mich auf eine der wohl bekanntesten und kompetentesten Bildungseinrichtungen zog, die großen Wert auf starke Klassengemeinschaften und individuelle Förderung legt. Auf der HOGA Schloss Albrechtsberg, welche erst vor wenigen Jahren in HOGA Schulen Dresden umbenannt wurde, bekam ich die Chance einen von vier zukunftsorientierten Ausbildungsberufen zu erlernen um später eine erfolgreiche Laufbahn einschlagen zu können. Es war definitiv keine einfache Zeit, jedoch eine sehr lehrreiche und teils sehr amüsante, die ich heute keineswegs mehr missen möchte. Inmitten von Uniformen und Fremdsprachen, durchlebte ich ein mir bis dato vollkommen neues Leben und genoss jeden noch so unscheinbaren Moment. Auch fing ich an mich anzupassen und griff ganz unbewusst auf Mode und Accessoires zurück, die das kindliche Verhalten von mir nahmen und mich zu einer jungen, motivierten und erfolgsorientierten Frau machten.

Mittlerweile lebe ich in der Lausitz. Sie gliedert sich dabei von Nord nach Süd in Niederlausitz, Oberlausitz und Lausitzer Gebirge. Bekannt ist die Lausitz demnach vor allem durch den Spreewald, einem ausgedehnten Niederungsgebiet und seiner historischen Kulturlandschaft im Südosten des Bundeslands Brandenburg.

Kein Wunder also, dass das Gebiet eines der bekanntesten und zugleich auch beliebtesten Reiseziele im Land Brandenburg ist. Doch die Lausitz hat noch allerhand mehr zu bieten, so spielt sowohl der Braunkohletagebau sowie die Stahlindustrie und Industrieforschung eine besonders große Rolle für die Lausitzer Wirtschaft. Dennoch gilt die Lausitz im Vergleich als strukturschwach.

Zwar lebe ich sehr gerne hier und möchte den Ort keineswegs mehr missen, dennoch denke ich gerne an die Zeit in Dresden zurück. Kein Wunder also, dass die Stadt an der Elbe auch einen Platz in meiner Wohnung eingenommen hat. Eine ganz persönliche Schallplattenuhr, die meine liebste Großstadt darstellt und mit „Made in Germany“ begeistert.

 

Sowohl Musikliebhaber als auch Liebhaber einer bestimmten Stadt finden hier gewiss eine Möglichkeit, die Begeisterung diesbezüglich, mit in die heimischen vier Wände zu nehmen.

Käuflich zu erwerben sind die Uhren übrigens für 29,00 Euro und lassen sich auch den eigenen Wünschen entsprechend zuschneiden. Eine wundervolle Geschenkidee, die sowohl die Liebe zur Heimat oder aber Musik näher bringt.

 

a Rafflecopter giveaway

Janine

*Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Gravurzeile und Reachhero.

Share on
Previous Post Next Post

Das könnte dir auch gefallen

14 Comments

  • Reply Eléna

    Oh, die sieht wirklich toll aus.
    Meinem besten Freund aus Dresden würde ich die nur zu gern schenken. 🙂

    Liebe Grüße,

    Eléna

    13. März 2017 at 12:54
  • Reply Karin Karkutsch

    Vielen Dank für den tollen Bericht . Die Uhr sieht so toll aus und es würde sehr gut bei uns reinpassen
    Es gibt tatsächlich die Uhr aus Kiel ich würde mich sehr freuen zu gewinnen.
    Vielen Dank für die tolle Verlosung

    13. März 2017 at 13:07
  • Reply Katrin K.

    Tolle Uhr nur leider die falsche Stadt für mich Schade aber allen für die es die richtige Stadt ist viel Glück

    Schöner Bericht
    Liebe Grüsse

    13. März 2017 at 13:12
  • Reply Julia Buchmann

    Die ihr sieht super aus.Ich würde der Uhr einen schönen Platz im Wohnzimmer geben.Wir lieben Dresden.Sind mindestens 1 mal im Jahr für 6 Wochen zur Reha da mit unserem großen Sohn.Ausserdem sind wir begeisterte Dynamo Dresden Fans ☺

    Liebe Grüße

    13. März 2017 at 13:33
  • Reply Michael Küppers

    Danke für den Bericht. Die Uhr ist ein Hingucker.
    Auch meine Heimat Aachen ist vertreten.
    Ich versuche mein Glück und bedanke mich für das Gewinnspiel.

    13. März 2017 at 13:50
  • Reply Stefanie

    Sehr hübsch! Die Idee begeistert mich gerade sehr. Da ich auch in Dresden lebe und die uhr sehr Ideenreich finde. Meine wohnstube könnte auch noch eine schöne uhr gebrauchen.

    13. März 2017 at 14:01
  • Reply Andrea

    Die Uhr sieht richtig toll aus. Liebe Grüße, Andrea

    13. März 2017 at 14:57
  • Reply Christian

    Eine echt tolle uhr
    Ich komme zwar aus Leipzig aber Dresden ist auch schön
    Wünsche einen schönen Abend

    13. März 2017 at 23:32
  • Reply Tanja Fachtan

    Uiiii,
    die ist echt einzigartig & soooo zauberhaft schön ♥

    Gaaanz liebe Grüße
    Tanja

    13. März 2017 at 23:54
  • Reply Claudia

    Das ist echt eine schöne Uhr.

    14. März 2017 at 12:53
  • Reply Marion Hofmann

    eine tolle Uhr und ich wüßte auch schon, wem ich damit eine Freude bereiten könnte

    17. März 2017 at 17:17
  • Reply Birgitt Fritzmann

    Die Uhr ist so originell und ein absoluter HinguckerIch würde mich riesig freuen darüber

    17. März 2017 at 17:21
  • Reply Alex

    Danke für den schönen Bericht.
    Diese ausgefallene Uhr würde sich gut bei uns machen.
    LG
    Alex

    19. März 2017 at 14:22
  • Reply Zeilenzunder

    Huch, habe jetzt tatsächlich nicht mit einem so verträumten Artikel gerechnet. 😀 also positiv gemeint. Als würdest du beim Schreiben auf einer Wolke sitzen.
    Die Uhr gefällt mir auch sehr gut 🙂

    LG Lena

    19. März 2017 at 19:32
  • Leave a Reply