Follow:
Lifestyle

Übernatürlich lecker – Taiberg meets Energy Balls

Wie sollte es auch anders sein, die Idee für die allseits bekannten Energydrinks stammt natürlich aus Japan. Denn direkt nach dem Zweiten Weltkrieg haben japanische Piloten Taurin zur Verbesserung ihrer Sehleistung verabreicht bekommen. Einige Jahre später kam die überarbeitete Idee auch zu uns nach Europa und wurde vor allem durch geschicktes Marketing in der alternativen Jugend- und Club-Szene (Techno) sehr erfolgreich. /*Werbung

Heute sind Energy Drinks in fast jedem Bereich vorzufinden. Ob in der Uni, beim Sport, im heimischen Kühlschrank oder aber in der geliebten Bar- sie haben binnen kürzester Zeit den Markt erobert und sich heimlich still und leise in unsere Herzen geschlichen. Aufgrund ihres hohen Koffeingehaltes, sollten Energy Drinks allerdings nicht in großen Mengen getrunken werden. Für Kinder und koffeinempfindliche Personen sind sie daher nicht geeignet.

 

Taiberg – der Übernatürliche

 

Auch ich konnte lange Zeit nicht auf Drinks dieser Art zurückgreifen, da sie die Wirkung meiner Medikamente radikal verändert hätten. Mittlerweile jedoch konnte ich diese absetzen und so manches mal den Genuss der süßen Getränke wahrnehmen. Durch seine perfekt abgemischte Menge an Kohlensäure und Geschmack begeistert seither beispielsweise Taiberg. Der Lifestyledrink lässt sich pur genießen und überzeugt dabei auf ganzer Linie.

Taiberg ist ein mutiger, hochwertiger und stilvoller Lifestyledrink mit hohem Anspruch an die Inhaltsstoffe. Die Wirkung der Taigawurzel und der Verzicht auf Taurin machen ihn zum Getränk, das den Kopf und nicht das Herz antreibt. Farbstoffe aus echter Karotte verleihen dem Elixier hingegen seinen natürlich, trüb-roten Farbton. Der Drink ist wahrlich eine Bereicherung, wenn auch zunächst geschmacklich sehr ungewöhnlich. Eine leicht süße Note die ihn hervorragend untermalt, abgerundet durch den Geschmack der enthaltenen Grapefruit. Definitiv ein vollkommen neues Geschmackserlebnis, dass ohne künstliche Zusätze auskommt.

Auch wenn man stets vor gesundheitlichen Risiken bezüglich dem Konsum verschiedener koffeinhaltiger Erfrischungsgetränke gewarnt wird, konnte der Drink sowohl mich als auch meine Mittester überzeugen. Geschmacklich wahrlich eine Wucht. Natürlich sollte man die Koffeinzufuhr keineswegs überschreiten und sorgsam mit dem Thema/ Produkt umgehen um Risiken jeglicher Art zu vermeiden. Denn bei einer größeren Zufuhr koffeinhaltiger Getränke kann es schnell zu Schlaflosigkeit, Nervosität, Kopfschmerzen sowie selten gar zu koffeinbedingten Todesfällen kommen. Nach einer wissenschaftlichen Risikobewertung der EFSA (Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit), ist eine Koffeinaufnahme von bis zu 400 mg pro Tag für die gesunde erwachsene Allgemeinbevölkerung allerdings unbedenklich.

 

So zauberst du dir Energiebomben für zwischendurch

 

Ein cooles Lifestylegetränk braucht natürlich auch einen ebenso genialen Snack, weshalb ich euch abschließend noch ein schmackhaftes Rezept für sogenannte „Energy Balls“ mitgeben möchte. Hierbei handelt es sich lediglich um kleine Snacks für Vegetarier, Raw-Fans und alle, die nach einer energiespendenen Köstlichkeit zum Taiberg Drink suchen.

Als Basis greifen wir auf Trockenfrüchte aller Art zurück. Aprikosen beispielsweise verleihen eine fruchtige Note, Datteln hingegen eine besondere süße und Feigen eine Mischung aus beidem. Ebenso lohnt sich der Griff zu Nüssen, Haferflocken oder Reiswaffeln.

Die gewählten Zutaten werden dabei lediglich miteinander vermengt und anschließend zu kleinen Kügelchen geformt – fertig. So zaubert ihr binnen kürzester Zeit einen schmackhaften Snack zu eurem Taiberg Drink.

Janine

*Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Taiberg. Die Produkte wurden mir kostenfrei und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Share on
Previous Post Next Post

Das könnte dir auch gefallen

No Comments

Leave a Reply