Abnehmen mit Genuss – Appetit zügeln

[Werbung] Tatsächlich klagt die Mehrzahl an Menschen, die mit ihrem Gewicht nicht zufrieden ist, über zu viel Fett in der Bauchregion. Mich eingeschlossen. Heute weiß man, dass Fett nicht gezielt am Bauch abgenommen werden kann, sondern der Gesamtkörperfettanteil dafür reduziert werden muss. Doch wie geht man diese spezielle „Diät“ an, immerhin locken an jeder Ecke schmackhafte Köstlichkeiten. 

Wer kennt das nicht, kaum hat man zu Mittag gegessen, schlagen die Gelüste erneut Alarm. Platz für Süßkram ist schließlich jederzeit vorhanden. Doch Vorsicht: In Situationen dieser Art werden wir nicht vom Hunger geleitet, sondern lediglich vom Appetit. Und genau den kann man kinderleicht austricksen.

 

Tipp 1: Wasser trinken!

So simple aber doch sehr effektiv. Wassertrinken vor dem Essen zügelt nämlich den Appetit. Das fanden Forscher der Virginia Tech in Blacksbury/ USA in einer Untersuchung heraus. Das heißt, wer vor einer Mahlzeit rund einen halben Liter Wasser trinkt, isst anschließend weniger. Zudem verbraucht man mehr Kalorien. Allerdings profitieren hiervon eher Normalgewichtige (laut Studie).

Tipp 2: Langsam essen!

Diesen Tipp habe ich vor allem in meiner Kindheit häufig hören dürfen: „Kind, iss langsam.“ Das Sättigungsgefühl nach einer Mahlzeit tritt wohlgemerkt zeitverzögert an. Nach rund 20 Minuten signalisiert erst unser Gehirn, dass wir satt sind. Wer also schlingt nimmt deutlich mehr Nahrung zu sich. Daher: langsam und bewusst essen.

Tipp 3: Diätische Nahrungsergänzung

Seit geraumer Zeit greife ich bewusst auf unterschiedliche Nahrungsergänzungsmittel zurück. Garcinia Cambogia Pur® beispielsweise ist ein natürliches Nahrungsergänzungsmittel, dass dabei helfen kann den Körperfettanteil zu reduzieren. So kann man mit einfachen Mitteln effektiv beim Abnehmen unterstützt werden. Ein Appetitzügler der zu 100% aus natürlichen Inhaltsstoffen besteht und demnach auch super für Vegetarier geeignet ist.

 

Abnehmen mit Genuss – Appetit zügeln

Abnehmen mit Genuss – Appetit zügeln

Strenggenommen kann abnehmen total einfach sein (ha ha). Wären da nicht die schmackhaften Köstlichkeiten, die unsere Sinne im Nu durchdrehen lassen. Mit diesen 3 einfach Tipps kann man den Appetit zumindest ein bisschen zügeln. Übrigens: Menschen essen und trinken weniger, wenn Getränke und Speisen auf roten Tellern serviert werden. Unglaublich oder. Das haben Wissenschaftler an der Universität Mannheim herausgefunden. Dabei naschten die Probanden deutlich mehr von weißen und blauen Tellern als vom rotem Geschirr. Der Grund ist dabei ganz einfach: Rot signalisiert unserem Gehirn Stopp und Verbot.

Janine

7 Kommentare

  1. Ivonne
    22. März 2018 / 20:09

    So leicht ist abnehmen nicht. Ich brauche auch gar nichts essen und nehme nicht ab. Mein Stoffwechsel ist gleich null, dank einer Schilddrüsenunterfunktion. Da ich die Medikamente nicht vertrage, muss ich damit leben. Aber es gibt schlimmeres,als paar Kilos zu viel ;-) . Ich sehe immer den Menschen und nicht die Hülle.

    • Calista
      Autor
      22. März 2018 / 20:14

      Der Satz war auch mehr ironisch gemeint :D ich versuche es auch schon ewig aber mir sind die paar Kilos zu viel auch langsam egal :D

  2. Sann
    22. März 2018 / 20:15

    Appetit zügeln? bei diesem Anblick gehts gaaar nicht…liebe Mohn und Zuckerguss…ob da die Farbe “Rot“hilft? Heißhunger ist stärker-hahaaa* laaangsam essen bewusst mit Genuss, das könnte klappen….auf gehts*

    • Calista
      Autor
      22. März 2018 / 20:17

      Das mit dem roten Untergrund probiere ich auf jeden Fall mal bei der nächsten Party aus. Wäre ja cool wenn es klappen würde

  3. Sann
    22. März 2018 / 21:59

    Stelle mir gerade lauter roter Teller vor mit lecker Törtchen drauf, zieht mich maaagisch an. Rot Alarmfarbe?! Ja,eher Zugreiffarbe. Und dann kalte blaue Teller….ob die Studie richtig ist?! Grins

    • Calista
      Autor
      22. März 2018 / 22:42

      Das müssen wir mal ausprobieren :D aber ich kann mir das schon irgendwie vorstellen, dass unser Unterbewusstsein da so reagiert und agiert

  4. 29. März 2018 / 8:02

    Mir hilft viel Trinken tatsächlich sehr gut, aber vor allem in stressigen Phasen bringt auch das nichts mehr… Aber insgesamt kommt es ja eh immer auf die Balance an <3
    Liebe Grüße,
    Missi von Himmelsblau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere