Accessoires die den Frühling magisch anziehen

Werbung/ „Mode ist, was man selber trägt. Was unmodern ist, tragen die anderen.“ Es sind Worte die zum Nachdenken anregen und aus so mancher Seele sprechen. Oscar Wilde, ein irischer Lyriker, Dramatiker und Bühnenautor hinterließ diese wahrlich wundervoll gewählten und zugleich gedankenverlorenen Worte, die meinem heutigen Bericht mehr Bedeutung schenken als mir zunächst bewusst war. Mode war mir bereits in jungen Jahren eher unbewusst ein treuer Begleiter, der mir allerhand Aufmerksamkeit schenkte und zugleich auf meine Art rebellierte. Damals noch zog ich Tag für Tag meine ungewöhnliche Modekombination an um wahrgenommen zu werden. Heute jedoch blicke ich mit einer kleinen Portion Scham und dem Wissen viel mehr damit ausgelöst zu haben, auf vergangene Tage.

Während unzählig viele Menschen auf den Trend aus Zeitung und Fernsehen schwören, lebe ich bewusst in meiner eigenen Welt die den Modetrends keinerlei Beachtung schenkt. Trotz meiner dunklen und schmerzhaften Vergangenheit, greife ich gerade bei Accessoires auf schlichte und dezente Farben und Produkte zurück. Oftmals wurde mir geraten gerade nach dieser Krankheitsphase, die noch längst nicht überstanden ist, viel Farbe in mein Leben zu bringen. Einen Hauch Lebensfreude in Form dieser doch eher unscheinbaren Objekte. Entschieden habe ich mich dennoch für schwarzes, schlichtes Material, dass meinen Outfits auch ohne Farbe einen wundervollen Glanz verleihen und mich zu einem der wundervollsten Menschen weit und breit machen werden. Es ist wahrlich nicht einfach diese Worte zu verfassen, wenn gerade das Herz nicht ganz bei der Sache ist und von den bereits ausgesprochenen Gedanken einen Schritt Abstand hält. Bereits im vergangenen Jahr habe ich euch mit in meine Modewelt genommen und so manch pikantes Geheimnis verraten. Heute jedoch widmen wir uns voll und ganz dem nahenden Frühling und meinen beiden neuen treuen Begleitern, die mich in der kommenden Jahreszeit tapfer begleiten werden. Es handelt sich hierbei zum einen um eine Vanzetti Handtasche aus Kalbsleder sowie um einen schmalen Hüftgürtel mit Nieten aus Vollrindleder.

Schmaler Hüftgürtel mit Nieten

Es ist schon fast ein bisschen erschreckend, dass ich mich für einen Gürtel dieser Art entschieden habe. Bis dato waren Gürtel für mich eher unbedeutend und dienten regelrecht dazu meine Hose festzuhalten. Oftmals habe ich nämlich das Problem, dass ich zu schnell zu viel abnehme und meine Hosen mir regelrecht von der Hüfte rutschen. Unmöglich, wenn man einen Gürtel trägt. Hierbei handelt es sich jedoch um einen Hüftgürtel, der wie der Name schon so schön sagt, um die Hüfte getragen wird. Quasi um ein Outfit aufzupeppen oder einem schicken Kleid einen ganz besonderen Touch zu verleihen. Er ist aber auch ideal für Jeanshosen mit normalen bis schmalen Schlaufen. Durch die handgearbeitete Herstellungsweise der Ledergürtel besteht immer die Möglichkeit, dass farbliche oder auch ausführungstechnische Unterschiede, zu den im Shop abgebildeten Exemplaren, vorkommen können. Verständlich, da es sich hierbei um ein Produkt aus Vollrindleder handelt. Das Leder ist hier jedoch nicht hart und unangenehm sondern überraschend weich und biegsam und zudem ein wahres Unikat.

Abgerundet wird der One Size Gürtel mit silbernen Nieten, die ihn von Anfang bis Ende zieren und etwas rockiges verleihen. Erhältlich ist der Hüftgürtel auch in den Farben hellgrau, braun, sand, marine, dunkelgrau, bordeau oder aber schwarz. Ich habe mich für die schwarze Variante entschieden, weil ich glaube, dass der Gürtel so sehr vielseitig eingesetzt werden kann und meine teils doch sehr schlichten und edlen Kleider im Nu auf ganz persönliche Art und Weise bereichert.

Preislich liegt das Schmuckstück bei 39, 95 Euro ist aktuell jedoch für die Hälfte im Sale-Bereich vorzufinden.

SAM_3879 SAM_3880 SAM_3881 SAM_3885

Vanzetti Handtasche

Doch auch mein zweiter Neuzugang kann sich sehen lassen. Auch hier habe ich mich bewusst für ein dezentes Produkt entschieden, dass meine Modekombinationen durch schlichte Perfektion bereichern kann und wird. Es handelt sich hierbei um eine schwarze Vanzetti Handtasche aus Kalbleder. Eine Tasche die ideal für den sportlichen und casual Typ geeignet ist.

Die Vanzetti Handtasche wird wie viele andere Produkte auch, bereits seit über 110 Jahren in solider Handarbeit in Metzingen hergestellt. Tradition, Innovation und viel Liebe zum Detail- die neuesten Modetrends werden konsequent von den Designern umgesetzt und schnellstens am Markt platziert. Erreicht hat mich mein neuer treuer Begleiter übrigens verpackt in einem zarten Stoffsäckchen. Zusätzlich enthalten war zudem ein Lederband zur Verlängerung des Tragekomforts. Die Tasche kann daher so wie auf dem Bild angewandt oder aber auch mit einem längeren Riemen, der über die Schulter geht getragen werden.

Die Handtasche ist in den Farben braun und schwarz erhältlich und kostet 39, 95 Euro. Wahrlich ein Schnäppchen, wenn man bedenkt das es sich hierbei um echtes Leder sowie Qualität aus Deutschland handelt. Kombinieren werde ich dieses Schmuckstück wohl mit einer lässigen Jeanskombination, die von Kopf bis Fuß meinen Körper bedecken wird. Da ich mich für die schwarze Farbvariante entschieden habe, ist es wahrlich keine Kunst der Tasche den Moment zu rauben. Sie passt optisch wie farblich wahrhaftig zu allem. Ein treuer Begleiter bis zum Lebensende.

SAM_3890 SAM_3891 SAM_3892 SAM_3894 SAM_3895

Während mein Herz noch immer wild um sich schlägt und mir immer und immer wieder ein Lächeln über die Lippen huscht, hat mein Birnchen sich bereits wieder gefangen und ein bisschen durch die Philosophie des Unternehmens geschnüffelt. Gerade bei solch wahrhaft günstigen Preisen ist mir wichtig mehr über die Herkunft und Herstellung zu erfahren. Die Freude wurde im Nu größer als ich folgende Zeilen auf der Homepage des Unternehmens entdeckt habe:

Täglich hören wir von Unternehmen welche Ihre Produktion mehr und mehr oder komplett nach China oder Osteuropa verlagern. Bei der Philipp Bazlen GmbH, mit Sitz in Metzingen (Deutschland) steht ein solcher Schritt nicht zur Diskussion. Unsere Produkte sind „made in Germany“!

Kauft man bei einem Unternehmen das seine Produkte in Deutschland produziert nicht viel lieber ein? Gerade ein „made in Germany„-Stempel spricht für Qualität die auch gerne im Ausland gesehen wird. Die Produkte von beltsfactory werden ausschließlich aus hochwertigen Leder aus Italien, Spanien, Niederlande und Deutschland gefertigt und genießen einen hohen Stellenwert der handwerklichen Fertigkeit. High-end-Produkte kauft das Unternehmen in Spanien und Deutschland ein- modische Gürtel-Schließen hingegen stammen im Wesentlichen aus dem wunderschönen Italien. Unterstützt wird die handwerkliche Fertigkeit eines jeden Mitarbeiter übrigens durch computergesteuerte Näh- und Nietautomaten und modernsten Maschinen wie zum Beispiel der Lasertechnik. Dadurch ist man in der Lage den Gürteln das besondere Etwas zu verleihen und entsprechend auf Kundenwünsche einzugehen.

Solch liebevoll gefertigte Werke müssen natürlich auch dementsprechend präsentiert werden. Leider spielt das Wetter heute nicht ganz mit und zwingt mich regelrecht zurück aufs Sofa. In den kommenden Tagen werde ich euch jedoch zeigen, wie ich meine neuen Begleiter zu den Kleidungsstücken aus meinem Schrank kombiniere und zeige ich außerdem, was man alles in eine so kleine Handtasche verstauen kann. Bis dahin wünsche ich euch einen schönen Tag und freue mich über Meinungen zu den oben vorgestellten Produkten.

Janine :)

Die Produkte wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt.

11 Kommentare

  1. Anna
    15. Januar 2015 / 11:30

    Hallo,der Gürtel gefällt mir. Würde ich auch tragen. Die Tasche ist nicht ganz meiN Fall, aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Tolle Produkte die du dir ausgesucht hast.

    lg Anna

  2. 15. Januar 2015 / 12:15

    Huhu,
    Ich mag den Gürtel total gerne! :) Durch diese Nieten hat er einen schönen rockigen Touch! :))

    Liebe Grüße von Marie

    • Calista
      Autor
      15. Januar 2015 / 12:23

      :D dein „netter“ Hinweis zu meinem falsch geschriebenen Wort „Scham“ sollte vielleicht nochmal durchdacht werden. Les dir bitte den Satz nochmal durch dann verstehst auch du das ich nicht den „Charme“ meine ;)

  3. 15. Januar 2015 / 17:44

    ich mag ja die nieten, hat was rockiges :)
    liebe gruesse!

  4. laura
    16. Januar 2015 / 2:21

    Sieht gut aus

  5. 16. Januar 2015 / 2:28

    Sehr schöner Bericht meine liebe.

    Der Gürtel , muss ich leider gestehen , sah für mich erst wie ein Folterinstrument im SM Bereich aus xD vielleicht hab ich einfach zu viel Fantasie xD
    Die Handtasche ist totschick ! *_*

    • Calista
      Autor
      16. Januar 2015 / 2:29

      tz tz tz…wer weiß was du dir im Internet für Sachen anguckst, dass du auf solche Ideen kommst :D

  6. ute seidel
    12. November 2015 / 14:04

    ich mag eigendlich keine handtachen aber diese könnte selbst mir gefalle ist echt schick

  7. Ramona
    17. November 2015 / 19:37

    Mona Li
    Huhu
    Ich finde auch das Farbe ins Leben gehört, jedoch liebe ich auch die Farbe schwarz. Die Tasche gefällt mir auch sehr gut und du hast Recht, wenn man weiß das etwas in Deutschland hergestellt wurde, kauft man mit einem guten Gefühl. Die Tasche und dein Beitrag lassen sich gut lesen und verstehen. Danke

  8. Nessa
    19. November 2015 / 11:07

    Also die Tasche macht schon was her aber mir fehlt da noch das kleine Etwas um mich zu überzeugen und der Gürtel ist toll :) hatte mal einen ähnlichen von dem ich mich leider verabschieden musste, weil da plötzlich mehr Hüftumfang dazu kam :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.