[Anzeige] Katzenhaare entfernen leicht gemacht

Die ersten Knospen sprießen, die Tage werden länger und die Tierwelt erwacht aus dem Winterschlaf. Doch nicht nur die Natur wird wieder lebendiger und bunter, man sieht auch auf der Straße wieder mehr Menschen mit einem Lächeln auf den Lippen. Für mich ist der beginnende Frühling jedes Jahr aufs Neue schön anzusehen und kostbarer denn je. Am meisten merke ich den Start einer neuen Jahreszeit aber in den heimischen vier Wänden. Denn nach den täglichen Kuscheleinheiten mit meinen Katzen finde ich immer häufiger eine Vielzahl an Haaren an meiner Kleidung und den Möbelstücken. Warum gerade jetzt der THOMAS CYCLOON HYBRID PET & FRIENDS mein absoluter Tierliebhaberstaubsauger ist und wie ihr Katzenhaare leichter entfernen könnt, verrate ich euch in diesem Beitrag.

Selbstverständlich haaren Hunde und Katzen das ganze Jahr über, schließlich lebt ein Haar lediglich sechs bis acht Wochen. Im Herbst und Frühjahr wird es aber besonders haarig, denn dann ist Fellwechsel angesagt. Zweimal im Jahr “kleidet” sich unsere Katze parallel zum täglichen Haarverlust quasi nahezu komplett neu ein. Gerade jetzt im Frühjahr, wenn es langsam sonniger und wärmer wird, verliert sie ihr warmes Winterfell. Das Sommerfell schützt unsere Lieblinge vor der Hitze und den UV-Strahlen. Im Herbst hingegen tauscht die Samtpfote ihr dünnes Sommerkleid gegen ein plüschiges Fell mit einem großen Anteil an isolierender Unterwolle.

 

Sommer, Sonne, Fellwechsel – Wenn Katzen haaren

Nun ist es also wieder soweit, meine Katzen wechseln ihr Fell. Für mich eigentlich kein Problem, wären da nicht die unzählig vielen Haare auf den Klamotten und Möbelstücken. Mehrmals täglich durchforste ich deswegen die Wohnung mit meinem THOMAS CYCLOON HYBRID PET & FRIENDS und sauge diese sorgfältig auf.

Auch wenn unsere Katzen mit dem Fellwechsel gut alleine klar kommen, sollten wir sie während dieser Zeit helfend unterstützen. Am besten wird die Katze einmal pro Tag mit einer Bürste sanft aber gründlich gebürstet. Denn generell gilt – jedes ausgebürstete Haar ist ein Haar weniger auf unserem Sofakissen. Durch das Kämmen und Bürsten werden schließlich die abgestorbenen Haare entfernt und gleichzeitig die Durchblutung der Haut angeregt. Zeitgleich bekommt unsere geliebte Samtfpote eine wohltuende Massage.

Eine gute Möglichkeit den Fellwechsel zu fördern ist auch die Zugabe von ungesättigten Fettsäuren zur Tiernahrung. Gebt ihr quasi etwa einen halben Teelöffel Öl dem Futter eurer Fellmonster zu, lassen sich verschluckte Fellknoten leichter ausscheiden. Allerdings sollte man hier mit bedacht agieren, denn zu viel Öl kann Durchfall fördern. Gut geeignet sind zum Beispiel Lein-, Lachs- oder Olivenöl.

Wusstest du schon? Reine Wohnungskatzen haaren immer ab. Im Sommer findet allerdings ein erhöhter Haarausfall statt, da die Sonne die Temperaturen in Höhen treibt, auf die wir unsere Heizung nie einstellen würden. Deshalb verlieren Wohnungskatzen vermehrt Haare.

Und genau deswegen ist es aktuell besonders wichtig, die geliebte Samtpfote mit allen Nährstoffen zu versorgen, die sie für ein schönes Haarkleid benötigt.

 

Fellwechsel bei Katzen – So wird die Wohnung von Haaren befreit

Doch trotz aller Vorsorge kann es nicht vermieden werden, dass Fellbüschel wie kleine Strohballen durch die Wohnung fliegen. Hier kann lediglich ein guter Tierhaarsauger Abhilfe schaffen. So greife ich seit Oktober vergangenen Jahres bewusst auf den THOMAS CYCLOON HYBRID PET & FRIENDS zurück, der als DER Tierliebhaberstaubsauer schlechthin betitelt wird. Der THOMAS CYCLOON HYBRID PET & FRIENDS ist der erste beutellose Hybrid-Zyklonsauger, der Tierhaare kraftvoll entfernt und die Luft 100 % spürbar erfrischt.

Die easyBox des Zyklon Staubsaugers besitzt  ein Doppelkammer-System bei dem allergener Feinststaub von Tierhaaren und Grobschmutz getrennt wird. Dabei führen zwölf stark rotierende Luftwirbel die feinsten Schmutzpartikel in zwei Feinststaubkammern. Dort werden sie sicher gefangen. Der separierte Grobschmutz und die Tierhaare landen in der mittleren Kammer. Dank einer innovativen Entnahme- und Öffnungsmechanik lässt sich die Grobschmutzkammer nach dem Saugen ganz leicht öffnen und einfach über dem Mülleimer entleeren. Die Feinststaubkammer kann hingegen bei Bedarf bequem mit Wasser befüllt und ausgespült werden, ohne dass man mit dem allergenen Feinststaub in Berührung kommt.

Für spürbar erfrischte Luft sorgt hingegen die Funktion “Frischesaugen”. Wer kennt das nicht, es kommt Besuch und man möchte schnell noch den Tiergeruch aus der Wohnung los werden. Hierfür tauscht man einfach die easyBox gegen die AQUA-Frische-Box und schwups werden Tiergerüche und Staub aufgesaugt und im Wasser gebunden. Zusätzlich wird eine leicht befeuchtete Luft abgegeben. Das Ergebnis: eine 100 % spürbar erfrischte Raumluft.

 

Saugen ohne Staubbeutel – Katzenhaare Ade!

Beim Frischesaugen mit dem beutellosen Zyklon Staubsauger wird die Luft vierfach gefiltert und der Staub sicher gebunden. Ein HEPA 13 Filter, ein Micro-Abluftfilter, ein Pollenfilter und vor allem das Wasser binden selbst feinste Staubpartikel und Pollen und schaffen so ein allergikerfreundliches Klima in allen Räumen. Mit der Aqua-Frische-Box können aber auch Flüssigkeiten bis zu 2,6 Liter aufgesaugt werden. Das ist besonders praktisch bei kleinen Missgeschicken unserer Vierbeiner, ausgelaufenen Blumenwasser oder verschütteten Getränken.

Egal ob mit Zyklon easyBox oder AQUA-Frische-Box saugt der THOMAS CYCLOON HYBRID PET & FRIENDS ganz ohne Beutel – und das mit kontinuierlich hoher Saugleistung. Ohne Staubbeutelnachkauf!

Auch ein knappes halbes Jahr später möchte ich den Tierhaarstaubsauger von THOMAS keineswegs missen. Gemeinsam sorgen wir dafür das lästige Katzenhaare während dem Fellwechsel schwinden. Dabei begeistert vor allem die hohe Saugleistung, die kein Katzenhaar zurück lässt – selbst auf dem Sofa nicht. Die Reinigung des Staubbehälters war hingegen anfangs sehr befremdlich, heute jedoch schätze ich es sehr auf Beutel verzichten zu können. So kann ich das gesparte Geld gleich in meine liebsten Samtpfoten investieren.

Denn nichts ist so wertvoll wie ein schnurrendes Wollknäuel auf dem Schoß!

Janine

Nutzt ihr auch einen Tierhaarsauger?

10 Kommentare

  1. Angela Kittelmann
    29. April 2019 / 11:03

    Ich glaube der wäre mal eine Überlegung Wert. Manchmal ist man hier nämlich am verzweifeln, kaum gesaugt liegen die Katzenhaare schon wieder. Und das wobei sie jeden Tag mehrmals gekämmt wird und sie eine Kurzhaar ist.

    • Calista
      Autor
      29. April 2019 / 11:41

      Ich nutze meinen seit letzten Jahr und liebe ihn. Er ist zwar vom Gewicht her etwas schwer aber dafür ist die Saugkraft enorm!

  2. Kathrin
    29. April 2019 / 17:47

    Leider nutze ich noch keinen Staubsauger wie dem Thomas. Aber ich liebäugel schon eine ganze Weile mit ihm.

    Wir haben in unserem Generationenhaushalt 4 Maincoons und 2 Hunde. Dein Blogbeitrag ist sehr aufschlussreich und informativ.
    Vielen Dank dafür. Jetzt weiß ich was ich mir zum Geburtstag dieses Jahr wünschen kann.

    Liebe Grüße

    Kathi

    • Calista
      Autor
      29. April 2019 / 19:39

      Hihi oh bei deiner vierbeinigen Rasselbande lohnt sich ein solches Gerät auf jeden Fall :)

  3. Ivonne
    29. April 2019 / 20:50

    Nein. Ich wusste nicht mal, dass es Tierstaubsauger gibt. Und stylisch sieht er auch noch aus.

    • Calista
      Autor
      1. Mai 2019 / 9:58

      Hehe siehste mal :D speziell dafür entwickelt^^

  4. Jessica Ramm
    30. April 2019 / 8:41

    Ich habe mir vor 1 Jahr den V8 von Dyson geholt. Ist auch super. Ich muss in Zukunft aber echt daran denken in draußen an der Mülltonne zu entleeren. Der Feinstaub ist nicht zu unterschätzen!

  5. Tina S.
    30. April 2019 / 8:44

    Wir nutzen den Bosh animal Sauger. Allerdings ist dieser jetzt schon in die Jahre gekommen.
    Dein Bericht ist super und erleichtert einem die Entscheidung, welcher Sauger vielleicht irgendwann als nächstes ins Haus kommt. Wir haben zwei Stubentiger Lang- und kurzhaar und dementsprechend natürlich viel Fell.

    • Tina S.
      30. April 2019 / 8:44

      Bosch meinte ich natürlich

  6. Nennie L.
    1. Mai 2019 / 10:15

    Erstmal vielen Dank für dein Bericht.
    Wir nutzen bisher einen Dyson Staubsauger für die Katzenhaare und dem allgemeinen Staub, Krümel und was sonst noch anfällt. Leider saugt er die Katzen- und auch Menschenhaare nie richtig auf und man findet nach dem Saugen immer irgendwo ein Haarknäuel. Da ich bis heute nicht wusste, dass es Staubsauger extra für Katzenhaare gibt, wäre das natürlich eine super Alternative.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.