Argan Oil Crema Mani & Unghi

Werbung/Zeige mir deine Hände und ich sage dir wie kalt es draußen ist. Gerade wenn die Temperaturen sinken, leiden unsere Hände am meisten darunter. Andere Körperteile schützen wir viel besser und bewusster vor der Kälte, doch die Hände sind meist eher nebensächlich und demnach der Kälte unbewusst ausgesetzt. Denn sie befinden sich stets im Einsatz, kommen mit allerhand Gegenständen in Berührung und werden mehrmals am Tag gewaschen.  

Was viele nicht wissen, gerade an den Händen ist unsere Haut sehr dünn und enthält nur wenige Talgdrüsen. Demnach wundert es nicht, dass dies im Winter fatal für sie ist, denn ab acht Grad stellt unsere Haut an den Händen die Arbeit ein und produziert kaum noch Fett, dass unsere Haut geschmeidig halten könnte. Helfen kann hier eine fettreiche aber auch nicht ganz wasserfreie Handcreme, am besten eine Wasser-in-Öl-Emulsion. Sie sind reichhaltiger als herkömmliche Feuchtigkeitscremes und hinterlassen im besten Fall einen angenehmen und zugleich schützenden Film auf der Haut. Ideal für den täglichen Gebrauch ist beispielsweise die Argan Oil Crema Mani & Unghi Handcreme, die nicht nur schnell einzieht, sondern auch eine reichhaltige Formel beinhaltet, welche die Hände weich und geschmeidig macht.

Die intensive Handcreme sorgt durch die Wirkung von Arganöl für geschmeidig weiche Hände. Dabei lohnt es sich doppelt gleich mehrmals täglich eine kleine Menge in der Handfläche zu verteilen und sanft einzumassieren. Optisch als auch praktisch konnte die Handcreme begeistern und meine durch Neurodermitis geplagten Hände ausreichend pflegen. Binnen kürzester Zeit war das Produkt eingezogen und hinterließ keinen unangenehmen Fettfilm. Der Duft ist zudem sehr dezent und stimmte so mein Herz zufrieden. Alles in allem ein durchaus empfehlenswerter Produkt, dass für gerade mal 8,90 Euro pro 100 ml käuflich zu erwerben ist.

Ja, ich achte nun viel bewusster auf meine Hände und pflegen/ schütze sie bewusster vor und während der Kälte.

Janine

*Dieser Beitrag entstand in Kooperation  mit dem Blogger Club.

17 Kommentare

  1. Nancy
    17. Januar 2017 / 10:08

    Das kenne ich! Ich habe im Winter auch immer schrecklich trockene Hände!

  2. Veronika
    17. Januar 2017 / 10:12

    Woooow diese Handcreme klingt wirklich traumhaft Toller Blogpost! Dankeschön :)

  3. Jana Krammer
    17. Januar 2017 / 10:19

    Toller Artikel. Fand ich sehr interessant. ❤️

  4. Sarah t.
    17. Januar 2017 / 10:40

    Toller Artikel.
    Aber es stimmt die Hände sind zu vernachlässigt.

  5. Melanie Weidner
    17. Januar 2017 / 11:38

    Ein sehr toller Bericht von dir danke schön weil bei Handcremen bin ich immer vorsichtig und nehme nicht alle

    • Calista
      Autor
      17. Januar 2017 / 14:48

      Geht mir auch so, gerade richtig intensiv duftende nehme ich nicht :)

  6. Schno Rette
    17. Januar 2017 / 14:44

    Na das wäre doch was für mich. Ich liebe arganöl♡
    Gerade für Arbeit wäre die Creme sicher auch gut.

  7. kathrin nöbel
    17. Januar 2017 / 17:11

    Durch das ständige Desinfektionsmittel, was ich täglich benutzen muß , sind meine Hände manchmal ne Katastrophe. …einige Duftstoffe vertrage ich nicht….puhhh manchmal echt ne mehr lustig!!,

  8. Gabriele
    17. Januar 2017 / 19:09

    die Creme hört sich traumhaft an, wenn sogar bei Neurodermitis wirkt, klasse !!!

  9. 17. Januar 2017 / 19:37

    Danke für deinen schönen Bericht <3 Du bist auf dem besten Weg mich dadurch zum Kauf zu verführen ;-)
    Übrigens: Viel Spaß auf der Fashion Week!
    LG Michaela

  10. Anja Kehring
    17. Januar 2017 / 21:55

    Ich finde Arganölprodukte an sich sehr schön. Ich hatte mal ne Bodylotion und ein Crembad mit Arganöl, es war so wunderschön. Rauhe Hände sind nicht so sehr mein Problem, eher der Nagelbereich, das sieht im Wnter immer so aus, als ob meine Nägel und die angrenzende Haut kurz vorm verschrumpeln sind. Als die Creme wäre e wert , ausprobiet zu werden.

  11. 18. Januar 2017 / 20:39

    Klingt klasse, ich nutze Arganöl sehr gern für die Haare. LG Romy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere