Auf Urzeit-Reise im Saurierpark bei Bautzen

Der Saurierpark Kleinwelka ist mit 16 Hektar der größte Saurierpark in Deutschland. Die in ihrer Größe und Art einmalige Anlage liegt zwischen den Bautzener Ortsteilen Kleinwelka und Großwelka. Sie entstand aus dem direkt angrenzenden Sauriergarten Großwelka. In beiden Anlagen befinden sich weit über 200 lebensgroße Plastiken von Dinosauriern und anderen urzeitlichen Lebewesen. Allem voran Reptilien, Amphibien und Säugetiere aus Ur-, Stein- und Neuzeit.

Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen und die Lust auf Unternehmungen jeglicher Art wächst. Wie in jedem Jahr gibt es auch heuer wieder eine Vielzahl an Ausflugsziele, die besucht werden wollen. Heute beispielsweise der Saurierpark Kleinwelka. Ein großer Dinosaurier-Liebling bin ich zwar nicht, dennoch haben die Urtiere ihren Reiz. Schon in jungen Jahren verschlang der Plastikdinosaurier meines älteren Bruders meine geliebte Barbie Puppe. Heute hingegen stelle ich mich dem „Feind“ und gebe Kontra.

 

Auf Urzeit-Reise im Saurierpark bei Bautzen

Der Saurierpark Kleinwelka ist ein waldähnlicher Park, der thematisch nach den Erdzeitaltern aufgebaut ist. Besonders beeindruckend sind die großen Vertreter aus der Jurazeit, dem Reich der Giganten. Dabei sind die Saurierplastiken überall im Park in die Natur eingebettet. Im See, zwischen unterschiedlich großen Bäumen und Sträuchern oder auf sandigem Untergrund sind einige in die Umgebung gestellt worden, die für ihre Lebensumstände vergleichbar sein könnte. Aber auch mit der Vorstellung der Besucher, man würde unverhofft im Wald einem fünf Meter großen Ungeheuer gegenüberstehen, wird gespielt. Die Plastiken sind in verschiedenen Lebenssituationen dargestellt, soweit dies durch wissenschaftliche Erkenntnisse belegt ist. In verschiedenen Szenen kann man die Saurier in Kampfsituationen mit Rivalen, beim Jagen nach Beute oder mit Jungtieren sehen. Eine geordnete Beschilderung informiert zusätzlich fachlich über die Lebensumstände, Fress- und Jagdverhalten und über die Fundorte der Fossilien.

Der Park besteht aus einer Vielzahl an unterschiedlichen Plastiken, die nach den zur Entstehungszeit modernsten wissenschaftlichen Vorlagen gefertigt wurden. Für die kleinen Besucher warten hingegen unzählig viele Attraktionen die zum Spielen und Lernen einladen. Neben einem großen Kletterurwald, tollen Kletterfelsen und dem spannenden Forschercamp beeindruckt auch ein Galaktischer Nebel. Hierbei handelt es sich um eine herrliche Abkühlung, die an heißen Tagen besonders gut ankommt. Hier können sich kleine Wasserratten nicht nur erfrischen, sondern auch jede Menge Spaß beim Planschen und Spielen haben. Der Galaktische Nebel erstreckt sich im Saurierpark übrigens über ganze 350 m², wobei die Hauptattraktion natürlich der Geysir ist, der das Wasser bis zu 6 m in die Höhe schießen lässt!

 

2018 neu: Die Ursuppe – Eine Reise zum Ursprung des Lebens

Neben den bereits genannten Attraktionen wird aktuell an einem neuen Themenareal gearbeitet. „Die Ursuppe“ soll den Besuchern künftig (ab 2018) die Erde vor vier Milliarden Jahren näher bringen. Wir dürfen gespannt sein!

Alles in allem handelt es sich um einen tollen und familienfreundlichen Freizeitpark. Die Dinosaurier machen die Umgebung einzigartig und sorgen für einen ganz besonderen Flair. Lediglich die Eintrittspreise (Erwachsene je 15 Euro) haben die Begeisterung getrübt, denn gerade für Familien mit 3-4 Kindern sind Besuche dieser Art zu kostspielig.

Janine

8 Kommentare

  1. Sandra
    29. Mai 2018 / 19:00

    Haha.. wie schön! Der Preis ist natürlich ein kleines Manko, wenn man mit mehreren Personen hin möchte, aber was ich so auf den Bilder sehen kann, muss es ja riesig Spaß gemacht haben. Total gut.

    • Calista
      Autor
      29. Mai 2018 / 19:01

      Definitiv :D aber ist man mit Oma, Opa und Co unterwegs ist es doch schon extrem teuer :D dennoch ein tolles Erlebnis!

  2. lisa
    Autor
    30. Mai 2018 / 8:08

    Das würde meinen Kindern sicher auch gefallen

    • Calista
      Autor
      30. Mai 2018 / 10:27

      Ist auf jeden Fall ein toller Ort für Familien :D

  3. Ivonne
    30. Mai 2018 / 8:21

    Kleinwelka ist mit Kids immer toll. Wenn du mal in Schleswig Holstein bist, musst du unbedingt mal zum Park“ Tolk Schau“ gehen. Ein kleiner, wunderschöner Freizeitpark. Dort gibt es auch jede Menge Dinos zu bestaunen . Und wenn du außerhalb der Ferien in Schleswig Holstein an einen Dienstag hingehst, sparst du richtig Geld.

    • Calista
      Autor
      30. Mai 2018 / 9:07

      Ohh der klingt aber cool! :D Heute geht es in den Tierpark nach Cottbus, mal n bisschen was erleben hier hihi :D

  4. cindy Höch
    Autor
    30. Mai 2018 / 9:17

    das letzte bild ist gut geworden janine! Man sieht du hattest eine menge spaß
    lg cindy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere