Besser zu viel gegessen als zu wenig getrunken

Werbung/ In meinen Gedanken habe ich bereits unzählig viele Dinge hergestellt und die Welt mit meinen Neuheiten bereichert. Doch bis dato blieb es nur beim Träumen. Während meine Wenigkeit sich noch immer gedankenverloren durch den Alltag kämpft, sind andere bereits einen Schritt weiter. So zum Beispiel der Gründer von Alpro® der ähnlich wie ich, eine Vision hatte Produkte herzustellen, die gut für die Gesundheit jedes einzelnen und auch gut für die Erde sind. Den Anfang machten die Sojadrinks die sich nicht nur einfach und unkompliziert in eine ausgewogene Ernährung integrieren, sondern vor allem auch lecker schmecken und darüber hinaus auch allerhand Vorteile von Natur aus enthalten. Ihnen folgten nun auch Drinks auf Basis von Mandeln, Haselnüssen, Reis, Hafer und Kokosnüssen. Letzteres habe ich mir etwas genauer angesehen und daraus etwas wahrlich köstliches für Herz und Sinne gezaubert.

Da ich jedoch nicht mit der Tür ins Haus fallen möchte, fangen wir zunächst ganz klassisch an. Beim Alpro Original handelt es sich nämlich nicht einfach nur um einen schlichten Drink mit Kokosgeschmack. Hier trifft der erfrischende Geschmack der Kokosnuss auf einen Hauch von Reis und das ganz ohne Zuckerzusatz. Mit nur 40 Kalorien pro Glas gibt er dem Frühstück sowie warmen Gerichten eine sonnige Note oder entführt einen auch zwischendurch pur und gekühlt aus dem Glas getrunken einfach mal in die Südsee. Hergestellt wird der Kokosdrink übrigens auf Basis von Kokosmilch und Reis. Um die Kokosmilch herzustellen, wird zunächst die Kokosnuss von der Faserhülle befreit und anschließend nach Entnahme des Kokoswassers weiter geschält, gewaschen und geraspelt. Dieses Vorgehen ermöglicht dem Unternehmen, die Kokoscreme auf natürliche Weise aus dem Fruchtfleisch zu gewinnen. Letzteres wird anschließend mit frischem Wasser vermengt, so dass die so genannte Kokosmilch entsteht. Dieser Kokosmilch werden weitere hochwertige Zutaten wie Reis, Calcium und Vitamine hinzugefügt, wodurch ganz nebenbei erwähnt, der einzigartige Geschmack entsteht.

SAM_3781-horz

Seit ich denken kann, bin ich großer Fan von Produkten mit Kokosgeschmack weshalb die Freude auf dieses Geschmackserlebnis enorm war. Während mein Gaumen es kaum noch abwarten konnte, ratterte mein Birnchen bereits um wundervolle Ideen für die Verwendung des Drinks zu sammeln. Da sich der Alpro Kokosnussdrink wie Milch oder andere pflanzliche Milchalternativen verwenden lässt, kann er pur und gekühlt als Erfrischungsgetränk zwischendurch, zum Verfeinern von Smoothies und Cocktails oder aber auch Desserts und fruchtigen Kuchen sowie an asiatischen Gerichten und Currys genossen werden. Da mir der Kokosnussdrink pur nicht gemundet hat und wahrlich kein Stück begeistern konnte, habe ich mich an zwei Desserts gewagt, die meine Sinne im Nu verzaubern sollten. Während mein selbstgemachtes Vanillee-Eis mit einem Hauch Eierlikör noch im Gefrierschrank auf seinen Einsatz wartet, wurde mein zweites Dessert „Erdbeercreme auf Eierlikörschaum“ bereits genussvoll aufgefuttert.

SAM_3788 SAM_3789

Sieht das nicht lecker aus? Ich kann euch sagen- es ähnelte einem wahr gewordenen Traum. Doch fassen wir nochmal zusammen, was so besonders am Kokosnussdrink Original von Alpro ist:

  • 100% pflanzlich- aus Kokosnüssen und Reis, ohne Soja
  • Kalorienarm, fettarm und ohne Zuckerzusatz (enthält von Natur aus Zucker)
  • Gute Calciumquelle, Vitamin-D2-Quelle, Vitamin-B12-Quelle
  • frei von tierischem Fett
  • von Natur aus laktose- und kuhmilcheiweißfrei sowie gluten- und weizenfrei

Allerhand Punkte die für den Drink sprechen. Jedoch wird für viele der doch recht hohe Preis im Vergleich zu einem Liter Milch Grund genug sein, dem Produkt keine Chance zu geben. Der Preisunterschied der Produkte beruht laut Hersteller übrigens darauf, dass die Rohstoffe der Drinks unterschiedliche Preise haben. Kokosnüsse, Mandeln und Haselnüsse kosten mehr als Sojabohnen, Reis und Hafer- das schlägt sich letztendlich dann auch auf den Endverbraucher nieder.

Mich persönlich stört der doch sehr große Preisunterschied recht wenig, für Qualität zahle ich gerne einen höheren Preis. Jedoch konnte mich das Produkt geschmacklich nicht wirklich von sich überzeugen. Pur schmeckt mir der Alpro Kokosnussdrink Original gar nicht. Ein schwer in Worte zu fassender Geschmack der sich mit meinem Gaumen nicht anfreunden konnte. Ich würde ihn als sehr wässrig mit einem leichten Kokosgeschmack beschreiben- nichts für mich. Als Milchersatz ist das Produkt jedoch erträglich und kaum von normaler Milch zu unterscheiden. Ich bleibe aber doch lieber der guten alten Milch treu und überlasse dieses Geschmackserlebnis anderen. *zwinker*

Habt ihr das Produkt schon probiert und wenn ja, konnte es überzeugen?

Lasst es mich wissen,

eure Janine

Das Produkt wurde uns kostenfrei zur Verfügung gestellt. Vielen herzlichen Dank Friendstipps!

7 Kommentare

  1. Maja
    8. Januar 2015 / 20:25

    Ich kann mit diesen Alternativen gar nichts anfangen. Habe mich bisher nicht ran getraut.

  2. 8. Januar 2015 / 20:42

    OH GOTT sieht das lecker aus!!!! Ich habe mich seit einiger Zeit an Sojamilch gewöhnt..nun ist es an der Zeit für den Kokosdrink :D
    Danke für den Tip!

    Liebst
    Anita

    http://theapplepig.blogspot.de

  3. 8. Januar 2015 / 23:21

    Huhu,
    Interessanter Beitrag! Deine Rezeptideen sehen einfach lecker aus! :3
    Ich kann mich nicht wirklich für Kokos-Getränke jeglicher Art begeistern. Von Milch-Ersatz-Getränken verstehe ich aber ein bisschen was *lach*. Schon als Kleinkind konnte ich Kuhmilch absolut nicht leiden und hab nach dem Stillen Reismilch bekommen (Die Ich auch jetzt noch ab und zu gern trinke und dir absolut empfehlen kann!).
    Ich mag Milch übrigens immernoch nicht wirklich… Nur im Kaffee…. ^^

    Liebste Grüße von Marie // https://fotografieable.wordpress.com/ <3

  4. Tanja P.
    9. Januar 2015 / 13:01

    Ich nehme den Kokosdrink gerne für Milchreis – der hat dann eine schöne exotische Note, finde ich ;-).

  5. 9. Januar 2015 / 17:17

    Guten Tag liebe Janine, dein Blogbeitrag ist wirklich sehr schön geworden und die Fotos sind so schön. Vielen lieben Dank für deine Mithilfe. Mach weiter so! Liebe Grüße dein Friendstipps Team ♥

  6. 9. Januar 2015 / 21:34

    Ich glaub das wäre auch nichts für mich.
    Ich hatte schon Probleme mich an die normale 1,5%ige Milch zu gewöhnen bzw allgemein mag ich Milch auch nicht gerne „pur“.
    Ab und zu mal einen Kakao aber da kann ich auf Kokos verzichten.
    Aber dein Dessert sieht sehr lecker aus. *.*

    • Calista
      Autor
      9. Januar 2015 / 21:49

      war auch verdammt lecker :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere