[Blogparade] Ich packe meine Tasche….

Werbung/ Bereits vor unzählig vielen Jahren, genauer gesagt im Mittelalter, wusste man den zusätzlichen Stauraum einer Tasche zu schätzen, weshalb einst vor allem die Männer darauf zurückgriffen und diese sowohl aus Stoff als auch aus Leder am Gürtel befestigten. Doch auch Frauen konnten nur schwer die Finger von lassen und griffen bereits wenige Jahre später ebenfalls darauf zurück. Ähnlich wie beim männlichen Geschlecht, befestigten sie ihre Beutel mit Hilfe von Ketten und Riemen am Gürtel und schafften so bereits erste Ähnlichkeiten zu der uns heute allen bekannten Handtasche.

Während die Tasche einst noch als praktischer Helfer für unterwegs galt, ist sie heute weitaus mehr und zudem fester Bestandteil der modischen Bekleidung geworden.

Blogparade " Ich packe meine Tasche..." - meine Handtasche

Blogparade “ Ich packe meine Tasche…“ – meine Handtasche

In der heutigen Zeit ist die Handtasche längst nicht mehr aus der Modewelt wegzudenken, weshalb wir bereits in jungen Jahren damit konfrontiert werden und seither stets darauf achten, nicht ohne den modischen und zugleich praktischen Begleiter aus dem Haus zu gehen. So bekam ich einst meine erste Handtasche gefüllt mit zarten Utensilien, die mein Haupt aufhübschen und meinem Herz Freude bereiten sollten. Seit jenem Tag verlasse ich die Haustür nicht mehr ohne einen hübschen Begleiter. Bestückt ist dieser oftmals mit allerhand Produkten und Gegenständen, die den Alltag erleichtern sollen oder einfach von Nöten sind, um zufrieden den anstehenden Weg meistern zu können. Marie von Marie´s Testexemplar wollte es nun jedoch genauer wissen und bat um tiefere Einblicke. Entstanden ist die Idee einer Blogparade, in der unzählig viele Blogger tiefere Einblicke gewähren und ihre Taschen öffnen. Dabei spielt es keine Rolle ob es sich um die klassische Handtasche handelt, die wir stets bei uns tragen, oder um den Reisekoffer, mit dem wir gemeinsam fremde Welten erkunden.

Blogparade " Ich packe meine Tasche..."

Blogparade “ Ich packe meine Tasche…“ – Lippen- und Handpflege

Blogparade " Ich packe meine Tasche..."

Blogparade “ Ich packe meine Tasche…“ – Geldbeutel & Haustürschlüssel

Blogparade " Ich packe meine Tasche..." - Dolce & Gabbana

Blogparade “ Ich packe meine Tasche…“ – Dolce & Gabbana

In meiner Handtasche sind oftmals allerhand Kleinigkeiten vorzufinden, die auf dem ersten Blick nicht klar zu deuten sind- trotz allem aber ihre eigene Geschichte erzählen. So befindet sich neben dem üblichen Schnick-Schnack wie Geldbeutel, Haustürschlüssel und Handy auch meine tägliche Dosis Lippenpflege darin, die in gleich mehreren Varianten und Sorten erscheint, stets aber nur ein Ziel verfolgt – die Lippen pflegen. Ob Tiroler Nussöl Lippenschutz mit Lichtschutzfaktor 25 oder gehypter Lippenpflegebalsam von EOS – ich liebe sie alle und kann nur schwer die Finger von lassen.

Neben der Lippenpflege darf es auch an Farbe und Glanz nicht fehlen. Mein aktueller Liebling und ständiger Begleiter ist daher der XXXL-Shine Lipgloss von essence, der die Lippen nicht nur pflegt sondern zeitgleich auch in wundervollen Glanz hüllt. Für mich definitiv eine Bereicherung, die jeden noch so kleinen Auftritt unglaublich wirken lässt.

Blogparade " Ich packe meine Tasche..." - Panikpillchen

Blogparade “ Ich packe meine Tasche…“ – Panikpillchen

Den wohl wertvollsten Platz in meiner Handtasche hat jedoch ein ganz anderes Produkt, dass für manch einem unter uns zunächst etwas befremdlich wirken mag, für mich jedoch wertvoller denn je erscheint. Die Rede ist von meinen „bunten Pillchen“, die mir helfen den Alltag so gut es geht zu meistern. Bereits seit mehr als 3 Jahren lebe ich ohne Lächeln auf den Lippen und kämpfe Tag wie Nacht dafür, dem Leben eine neue Chance zu geben. Mobbing nahm mir einst die Freude im Herzen und raubte mir zudem beinahe den letzten Atemzug. Unzählig viele Kliniken und Gespräche mussten durchlebt werden. Gedanken schwanden und auch Tränen fanden ihren Weg.

Heute, Jahre später, lebe ich noch immer mit Angst im Herzen und scheitere an den einfachsten alltäglichen Momenten. Doch ich habe gelernt damit umzugehen und dem Leben eine neue Chance zu geben.

Alles in allem ähnelt meine Handtasche der einer normalen jungen Frau in meinem Alter. Sie begleitet mich überall mit hin und dient oftmals auch als Sitzkissen. Hilft mir Entscheidungen zu treffen und bereichert jeden noch so kleinen Moment. Denn ohne meinen hübschen und zugleich praktischen Begleiter, wäre mein Alltag nur halb so schön. Es würde gewiss etwas fehlen.

Janine

13 Kommentare

  1. 4. Oktober 2015 / 20:05

    Hallo Janine,
    danke für deine Einblicke.
    Schön zu erfahren was du alles bei dir trägst wenn du aus dem Haus gehst.
    Mal schauen was wir noch für Einblicke bekommen werden.
    Liebe Grüße Marie

  2. Steffi
    4. Oktober 2015 / 20:59

    Ich glaub diese Jahr hattest du aber zwei kleine wenn nicht sogar große Lächeln auf den Lippen die Hochzeit seiner Schwester und das süße Baby was jetzt einen Teil deiner Familie ausmacht du bist eine starke Person sonst könntest du nicht so offen darüber reden. Du hast das Lächeln verdient und ich bin mir sicher die kleine wird es dir hier und da in dein wundervolles Gesicht zaubern

  3. 5. Oktober 2015 / 0:33

    Ähnliches habe ich auch in meiner Handtasche! Schlüssel, Geldbörse, bei mir noch Taschentücher, Zitronenbonbons und ab und zu etwas zum Häkeln, wenn ich damit mal in einem Wartezimmer sitze und die Zeit überbrücken will :) Aber nur dann! Sonst brauche ich den Platz für etwaige Einkäufe :)

    Liebe Grüße und komm gut in den Montag!
    Jana

    • Calista
      Autor
      5. Oktober 2015 / 0:34

      hihi das wäre natürlich auch eine Idee…ich würde meine Bommelsachen auch manchmal gerne mitnehmen, habe aber immer Angst ich könnte dann ein Chaos in der Handtasche vorfinden :D

      lg

  4. 5. Oktober 2015 / 20:00

    toller post <3 die bilder sind wahnsinnig schön. (:
    liebste grüße und einen schönen abend! <3
    lisa

  5. 5. Oktober 2015 / 21:47

    Hi, coole Idee diese Blogparade haha! Es ist sehr interessant zu sehen, was Menschen immer mit sich tragen und für sich selber als wichtig empfinden. Bei jedem ist es etwas anderes :)

  6. 9. Oktober 2015 / 18:31

    Das Gestädnnis mit den Pillen ist sehr mutig! Danke dafür :-)

    • Calista
      Autor
      9. Oktober 2015 / 18:35

      och, so mutig ist das gar nicht :) mein Blog dreht sich zum Großteil um meine Krankheit^^ daher ist das ganz „normal“

  7. Yvi Gläßel
    7. November 2015 / 14:01

    Liebe Janine,

    ich finde es toll wie offen du über deine Vergangenheit sprechen kannst und hoffe, dass du irgendwann das lächeln wieder als selbstverständlich sehen kannst.
    Der Einblick in deine Tasche ist sehr schön beschrieben und ich sehe hier Parallelen zu meiner. Auch in meiner finden sich Geldbeutel und Lippenpflege wieder. Ergänzt wird das ganze von Handcreme, Taschentüchern, einer Nagelfeile, einem Stift und einer kleinen Apotheke mit Medikamenten die für alle Eventualitäten mit dabei sind. Hierunter Tabletten gegen Schmerzen, Übelkeit und Unterleibsbeschwerden. Ich bin der Meinung, eine Handtasche gibt preis, welche Werte für eine Frau gelten und was ihr wichtig ist.

    Ich wünsche dir alles erdenklich Gute!

  8. 9. November 2015 / 13:54

    Mensch Du schleppst aber viel Bargeld mit Dirrum. :P Spaß beiseite.
    Ich hab eigentlich fast nie Bargeld bei mir.

    Dein portmonee sieht ja wohl mal hammer aus !!!!
    Ich hab auch so ein großes Teil aber meins ist schon wieder halb Kaputt.
    Meine gehen irgendwie so oft kaputt das ich ständig ein neues brauche. :o
    Taschentücher habe ich immer dabei wenn ich sie nicht brauche und wenn ich dann doch mal welche
    brauche fehlen sie. >.<
    Was bei mir absolut nicht fehlen darf ist eine Nagelfeile. :D
    Neuerdings packe ich auch immer Kopfschmerztabletten ein. Wenn ich nämlich irgendwo eine brauche
    gibt es nur welche zum Auflösen oder Paracetamol und die wirken bei mir nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere