Cougar Fibre Lash Extender Kit

Werbung/Wir träumen doch alle von einem Augenaufschlag, der einfach jeden umhaut. Doch leider ist nicht jede von uns mit tollen Wimpern gesegnet und sogenannte Fake Lashes sind dauerhaft auch keine Alternative. 

Um tolle Wimpern zu bekommen gibt es längst eine Vielzahl an unterschiedlichen Möglichkeiten die von der Wimpernverlängerung bei der Kosmetikerin durch Echthaar-Extensions bis hin zur XXL Volumen Mascara reicht.

Apropos Mascara: Helene Winterstein-Kambersky patentierte 1935 übrigens die erste wasserfeste Wimperntusche der Welt. Ausgelöst durch die Erfahrungen auf der Bühne, dass die Hitze der Scheinwerfer das Augen-Make-up zum Zerrinnen brachte, entwickelte sie nach mehr als 2000 Versuchen eine Rezeptur mit einem Verfahren, das erlaubte, neue Inhaltsstoffe zu verbinden und eine Mascara in Cremeform anzubieten, die äußeren Einflüssen widerstand und leicht zu entfernen war. Die Wimperncreme wurde in kleine Tuben abgefüllt; ein der Länge nach gerolltes Papierstäbchen diente hingegen als Auftragegerät. Durch das Überlappen der gewickelten Papierlagen war bereits eine „Rillenform“ gegeben, welche ein gezieltes Auftragen der Creme ermöglichte.

Einige Jahre später, genauer gesagt 1957, brachte Helena Rubinstein letztendlich die bis heute gebräuchliche zähflüssige Mascara in einem Fläschchen auf den Markt, die sich ganz ohne Vorbereitung auftragen lässt.

 

Cougar Fibre Lash Extender Kit – Wimperntusche mit „Fusseln“

 

Natürlich darf auch in meinem Alltag die Wimperntusche nur selten fehlen, denn der flüssige Farbstoff lässt die Augen ausdrucksvoller und größer erscheinen. Ein Effekt der sich im Wesentlichen durch die Tönung der Wimpernenden ergibt. In der vergangenen Ausgabe der MIABOX befand sich nun allerdings eine vollkommen andere Möglichkeit der Wimpernverlängerung, ein sogenanntes Cougar Fibre Lash Extender Kit. Hierbei handelt es sich um eine speziell entwickelte Mascara, die den Wimpern Länge verleihen soll. Zudem dient sie als „Klebstoff“ für die Fasern, die zusätzliches Volumen schaffen.

Doch kann sowas überhaupt funktionieren und wenn ja, wie viel mehr Volumen ist zu erwarten?

Dieser Frage bin ich in den vergangenen Tagen freudig nachgegangen, um einerseits zu verstehen wie das Produkt funktioniert und ob es herkömmlicher Mascara den Rang ablaufen könnte. Immerhin gibt es längst eine Vielzahl toller Varianten, die allesamt ihren Zweck erfüllen und demnach unseren Alltag bestimmen.

Verwendet wird das Cougar Fibre Lash Extender Kit wie folgt: Wimpern wie gewohnt mit der beiliegenden Mascara tuschen um anschließend die „Fusseln“ mithilfe der Bürste auf die feuchten Wimpern andrücken zu können. Diesen Vorgang wiederholt man nun so lange, bis das gewünschte Ergebnis erzielt wurde. Also tuschen, fusseln – tuschen, fusseln..

Eine geradezu simple und angenehme Handhabung, die allerdings auch schmerzhaft sein kann. Spätestens dann, wenn die Fasern die Wimpern verfehlen und in das offene Auge gelangen. Nichtsdestotrotz empfand ich die Anwendung als durchaus akzeptabel. Das Ergebnis hingegen konnte nicht überzeugen, denn selbst nach zig Anwendungen nahm ich nur bedingt Volumen auf den Wimpern wahr.

Ich werde daher wohl auch in Zukunft weiterhin auf herkömmliche Mascara zurückgreifen und die „Fusseln“ in den Tiefen meines Schrankes schwinden lassen. Eine interessante Erfahrung die ich aber gewiss nicht zur Routine werden lasse. Es dauert einfach zu lange!

Janine

14 Kommentare

  1. 8. August 2017 / 16:29

    Ich glaub das Gefussel wäre auch nichts für mich. Aber die Firmen müssen sich ja immer etwas Neues einfallen lassen.
    Danke für die Vorstellung, bei mir werden wohl keine Fusseln einziehen.

    Liebe Grüße,
    Sylvia

  2. Ursel Barth
    8. August 2017 / 17:11

    Mmmh, Cougar … da denke ich an diese schlechte Wahl eines Names für ein Fahrzeug, da ein „Cougar“ eine ältere Dame ist, die dank dickem Konto sich hübsche junge Männer halten ;) Vielleicht reicht ja der Mascara aus ;)

  3. 8. August 2017 / 18:23

    Die Fotos sind ja allerliebst ;)
    Die Marke kenne ich bereits und habe auch ein Mascara von denen da, wobei ich dieses sicherlich nicht mehr nutzen kann, da schon zu alt ^^.
    Schöne Vorstellung von dir.

    Alles liebe

    • Calista
      Autor
      8. August 2017 / 18:24

      Doof haha XD
      Die Marke kannte ich vorher gar nicht, war mir völlig neu :D

  4. 8. August 2017 / 21:20

    Tolle Review! Für mich als Kontaktlinsenträgerin kommt diese Wimperntusche wohl leider nicht in Frage. „Fusseln“ und Kontaktlinsen ist definitiv keine gute Kombination. Eher eine ganz schlechte.

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

    • Calista
      Autor
      8. August 2017 / 21:20

      Dem kann ich nur nickend zustimmen :D

  5. 9. August 2017 / 17:15

    Interessante Vorstellung. Ich bin ja sehr empfindlich wenn es um Produkte für die Augen geht und benutze schon seit Jahren die gleiche Marke. Ich weiß nicht, ob ich das Produkt getestet hätte, aber man lernt ja nie aus (was es alles so gibt). Alles Liebe Marie

    • Calista
      Autor
      9. August 2017 / 23:37

      Och testen geht schon mal :D meine Augenpartie ist auch sehr empfindlich, dennoch siegt an manchen Tagen die Neugier :D

  6. 11. August 2017 / 13:51

    Ich glaube für mich wäre das auch nichts, ich hätte die Fusseln wahrscheinlich mehr in den Augen als sonst wo :D
    Liebe Grüße,
    Leni :)
    http://www.sinnessuche.de

  7. 13. August 2017 / 10:04

    Interessante Review. Schade, dass der Effekt nicht ganz so groß ist, wie erhofft.

    Liebe Grüße
    Hanna

  8. 13. August 2017 / 16:34

    Interessant! Ich habe so eine Fussel-Mascara noch nie ausprobiert und habe es bis jetzt auch nicht vor. Ich habe einfach Angst, dass die Fussel dann im Auge hängen und anscheinend bringt es ja auch nicht wirklich viel.

    Liebe Grüße,
    Saskia-Katharina

  9. 13. August 2017 / 23:47

    Ich hab solche „Fusseln“ auch schon mal ausprobiert und kann offen gesagt auch darauf verzichten ;)

  10. 14. August 2017 / 22:49

    Die Fotos sind ja super süß – zum Glück habe ich Wimpern Extensions und brauche solche Produkte gar nicht mehr :-)!

    Liebste Grüße
    Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.