Das stellt die Rasur auf den Kopf: Der brandneue WILKINSON Intuition f.a.b.

[Werbung] Sind wir doch mal ehrlich: im Punkto Rasur sind wir Frauen so manchem männlichen Wesen definitiv ein Stück voraus. Während bei uns einfachste Mittelchen für eine sorgfältige Haarentfernung genügen, müssen unsere Liebsten weitaus mehr Kraft und Zeit in ein gepflegtes Äußeres investieren. So greife ich beispielsweise alle 4-6 Wochen auf Wachs oder Epilierer (ab und zu auch Rasierer) zurück –  mein Gegenstück hingegen muss sich mühsam alle zwei Tage durch den Bartwuchs schlängeln. 

Man(n) kann von Glück sprechen, dass die Technologie kein Halten kennt und sich stets weiterentwickelt. Haarentfernung ist ein Thema mit dem sich sowohl Männer als auch Frauen beschäftigen. Während die Frauen vor allem das Schönheitsideal der glatten Beine ohne jegliche Stoppel anstreben, rasieren oder trimmen sich die Männer den Bart je nach Wunsch. Hinzu kommen Rasuren der Brust, Achseln oder Intimbereich. Der Trend geht klar zu glatter Haut, auch wenn es sicherlich noch klassische „Naturburschen“ geben mag. Letztendlich hängt dieses Thema von individuellen Präferenzen ab. Da viele Menschen die tägliche oder wöchentliche Rasur als äußerst lästig empfinden, gewinnen die Methoden der dauerhaften Haarentfernung immer mehr an Beliebtheit.

 

Einfach f.a.b.elhaft – Der brandneue WILKINSON Intuition f.a.b.

Der brandneue WILKINSON Intution f.a.b rasiert (F)orward (A)nd (B)ackwards – also vorwärts und rückwärts. Eine echte Innovation & kleine, aber feine Sensation. Gerade für Frauen, denen schöne, glatte Haut wichtig ist, die aber nicht endlos viel Zeit & Mühe in das Thema Rasieren stecken möchten. Denn mit dem fabelhaften Intuition f.a.b. wird das Rasieren jetzt noch einfacher, schneller und bequemer.

Von unten nach oben – absetzen, und wieder von unten nach oben… Diese typische Rasur-Bewegung kennt jede Frau. Der Intuition f.a.b. bietet dagegen ein neues und müheloses Rasurerlebnis: Statt den Rasierer nach jedem Zug neu anzusetzen, rasiert er ganz einfach in beide Richtungen, vor und zurück. Diese fließende Bewegung, die an das vertraute Gefühl beim Eincremen der Haut erinnert, sorgt für eine einfache und angenehme Rasur.

Möglich macht das die einzigartige Anordnung der Klingen: Die unteren Klingen des Rasierers sind entgegen der oberen Klingen ausgerichtet, so dass man ohne abzusetzen in beide Richtungen rasieren kann. Dazu hilft das integrierte Feuchtigkeitsgel im Klingenkopf noch, Reibungen auf der Haut zu reduzieren und lässt den Rasierer spielend leicht über die Haut gleiten.

 

Der brandneue WILKINSON Intuition f.a.b. im Test

In den vergangenen Tagen habe ich den brandneuen WILKINSON Intuition f.a.b. ausgiebig getestet und mit entsetzten feststellen müssen, dass er mir ausgesprochen gut gefällt. Wohlgemerkt, bis dato habe ich auf einfache Einwegrasierer aus der Männerabteilung zurückgegriffen, die sowohl stumpf als auch im Nu verbraucht waren. Mit dem WILKINSON Intuition f.a.b. kommt nun aber eine bahnbrechende Rasur-Innovation daher, die sofort begeistern konnte. Der Rasier lässt sich angenehm halten und gleitet aufgrund des integrierten Feuchtigkeitsgels im Klingenkopf spielend leicht über die Haut. Einfach mühelos und angenehm schwinden so innerhalb kürzester Zeit die ungeliebten Haare. Übrigens, auch an „schwer erreichbaren Stellen“ lässt sich der WILKINSON Intuition f.a.b. einfach einsetzen. Toll gemacht!

Käuflich zu erwerben ist der WILKINSON Intuition f.a.b. seit 12. März diesen Jahres bei dm-drogerie sowie ab April im gesamten Handel. Kostenpunkt: 9,99 Euro (UVP) für den Rasierer und 11,99 Euro (UVP) für das 3er Klingenset.

Janine

12 Kommentare

  1. Britta Hendel
    26. März 2018 / 10:22

    Danke für den tollen Bericht . Suche immer noch den richtigen Rasierer

    • Calista
      Autor
      26. März 2018 / 10:25

      Ich glaube den den perfekten Rasierer zu finden ist schwer hihi :D der hier ist zwar super aber ich bin mir sicher es gibt noch bessere :)

  2. Astrid Scholz
    26. März 2018 / 11:35

    Danke dir für den super tollen Bericht, das spricht mich persönlich an . Werde den garantiert ausprobieren. Der Preis ist angenehm ,auch für die klingen zum auswechseln .den ich habe glaube Devine oder so . Von den klingen her bin ich nicht mehr zufrieden . Danke dir LG Astrid

    • Calista
      Autor
      26. März 2018 / 21:28

      Hab schon ein paar mal welche ausprobiert und war dann meist von den Klingen enttäuscht. Verdammt teuer und dann so n Mist

  3. Christine S.
    26. März 2018 / 19:20

    Hört sich gut an – ist vorgemerkt ;-)

  4. Ivonne
    26. März 2018 / 21:11

    Danke für deinen Bericht. Den Test hätte ich auch gern mitgemacht. Ich nutze immer den Nivea Rasierer und bin ganz zufrieden.

    • Calista
      Autor
      26. März 2018 / 21:21

      Von dem habe ich immer nur schlechtes gelesen, aber ihn selber noch nicht probiert

      • Ivonne
        27. März 2018 / 6:23

        Ja die schlechten Bewertungen hab ich gelesen. Ich weiß nicht, was die für Büsche entfernen müssen. Ich hab sehr wenig Haare an den Beinen. Einmal im Monat reicht und selbst dann sind da nur vereinzelt paar Haare.

  5. Natascha Reichert
    27. März 2018 / 17:28

    Klingt hochinteressant…
    Die Preise vieler Rasierer sind ja wirklich utopisch.Wenn dieser hier dann wirklich hält,was er verspricht…Ich probiere ihn demnächst mal aus

    • Calista
      Autor
      27. März 2018 / 17:56

      Ja ich finde auch das einige zu teuer sind. Deswegen kaufe ich meist nur die Einwegrasierer aus dem Männerbereich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere