Die besten Wohlfühl-Tipps für deine heimischen vier Wände

Werbung/ Es ist das wohl gemütlichste Zimmer einer Wohnung oder eines Wohnhauses, in dem sich in vielen Fällen auch die Bewohner am häufigsten aufhalten: das Wohnzimmer! Heute erkennt man es vor allem daran, weil in den meisten Häusern der Fernseher im Wohnzimmer steht. Früher war es ein großzügiger Kamin oder eine Feuerstelle, die nicht nur Wärme verbreitet sondern auch die Familie zusammengehalten hat.

Während wir dem Wohnzimmer stets allerhand Aufmerksamkeit widmen und es den Wünschen entsprechend gemütlich einrichten, ist die Funktion des deutschen Wohnzimmers in England meist auf zwei Räume verteilt. Hier dient der „parlour“ (Salon) zur Repräsentation und wird demnach ausschließlich für Feierlichkeiten jeglicher Art oder von Gästen genutzt. Der „living room“ hingegen gehört zum alltäglichen und wird daher auch liebevoll „family room“ genannt. Er ist infolgedessen auch der größte Raum im Haus in Verbindung mit einer offenen Küche.

 

Meine vier Wände im Herzen der Lausitz

 

Seit mehr als 4 Jahren bin ich nun Teil der Mittelstadt im Süden Brandenburgs, die vor allem durch ihren künstlich angelegten See, der übrigens der größte in Deutschland ist, bekannt geworden ist. Senftenberg selbst liegt in der Niederlausitz und ist deren viert größte Stadt, während sich einige 2001 eingegliederte Ortsteile in der Oberlausitz befinden.

Inmitten der Innenstadt aber dennoch weit ab vom hektischen Trubel, fing ich an Fuß zu fassen. Angekommen bin ich noch lange nicht, doch fühle mich Tag für Tag inmitten meiner eigenen vier Wänden, sichtlich entspannter. Natürlich ist die Wohnung noch lange nicht fertig, denn es fehlen noch allerhand Lichtquellen, Accessoires die den Raum verzaubern und Momente die darin erlebt wurden. Nichtsdestotrotz erfreue ich mich seither an jeder noch so winzigen Kleinigkeit. Es erfordert keineswegs Luxus um mich zufrieden zu stimmen, sondern vielmehr etwas, dass mich ankommen lässt und mein Herz glücklich stimmt.

 

Doch wie schafft man eine angenehme Wohlfühl-Atmosphäre ?

  • Angenehmes Licht: Licht beeinflusst unsere Stimmung, demnach bedarf es für die heimischen vier Wände passende Lichtquellen. Gelbliches Licht beispielsweise sorgt für gelassene Stimmung.
  • Frische Blumen: Ein Strauß frischer Blumen kann nicht nur Worte sprechen sondern auch täglich ein Lächeln auf die Lippen zaubern. Frisches Grün hebt die Stimmung und verbreitet einen angenehmen Duft.
  • Farbe an die Wand: Eine ansprechende Farbgestaltung schafft Abwechslung und Wohlfühl-Atmosphäre

Mein persönliches Highlight stellen übrigens große Fenster dar, die selbst den kleinsten Raum erleuchten. Demnach wundert es wohl auch nicht, dass meine Fenster eher mager dekoriert sind um so viel Tageslicht wie möglich aufnehmen zu können. Zwar überwiegen aktuell die tristen Wintertage, dennoch liebe ich den Blick in die Freiheit und möchte ihn keineswegs missen. Für mich der wohl wertvollste Wohlfühl-Tipp, der besondere Atmosphäre schaffen kann.

Übrigens, gerade Dachfenster können einen Raum auf ihre ganz eigene Art und Weise bereichern. Mehrere Dachfenster nebeneinander oder untereinander mit Kombi-Eckrahmen haben so beispielsweise eine große Wirkung auf die Beleuchtung und Lüftung eines Raumes. Hierfür lohnt es sich vorab ein paar Informationen und Anleitungen einzuholen, um den Räumlichkeiten dadurch zusätzlich ein besonderes Klima verleihen zu können. Keine Sorge, diese Anleitungen sind durchaus simple und verständlich gestaltet – es lohnt sich!

Jetzt seid ihr dran, wie schafft ihr eine angenehme Wohlfühl-Atmosphäre in euren heimischen vier Wänden?

Janine

4 Kommentare

  1. Natascha Reichert
    31. Januar 2018 / 22:30

    Mein riesiges Big Sofa mit Kuschelkissen und Decken ist mein Highlight im Wohnzimmer.
    Viel zu selten hab ich die Zeit und die Ruhe,mich dort gemütlich hinzulegen.
    Aber ich liebe es…

    • Calista
      Autor
      31. Januar 2018 / 22:30

      Boah ich bin ja n bisschen neidisch :O n Big Sofa!!!

      Wir haben eine große Wohnlandschaft, aber wenn die Katzen drauf liegen ist es schon fast voll :D

  2. Ivonne
    1. Februar 2018 / 6:21

    Wir haben auch ein Bigsofa und eine riesige Fensterfront ( hab ich erwähnt, dass ich Fenster putzen hasse ;-) ) Einen Kamin vor dem lesen oder lümmeln Spaß macht. Grünpflanzen und Bilder gehören für mich dazu und Deko ( ausm Urlaub oder Geschenke) die einen gern an schöne Stunden erinnert. Worauf ich aber nicht mehr verzichten möchte, ist die Fußbodenheizung. :-)

    • Calista
      Autor
      1. Februar 2018 / 8:18

      Boah ja ne Fußbodenheizung hätte ich auch gern haha :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere