Einfach jünger aussehen – eoipso

Werbung/Auch wenn es nicht immer angenehm ist und demnach so manch einem die Freude auf den Lippen raubt, gehört das Älter werden zum Leben dazu. Viele sind besorgt nicht mehr attraktiv auszusehen und greifen daher auf unzählig viele, oftmals sehr kostspielige, Hilfsmittel zurück. Allem voran Schönheitsoperationen, die das Bankkonto im Nu zerstören. Neben kosmetischen Behandlungen und der täglichen Pflege zu Hause lässt sich die optische Alterung der Haut jedoch ziemlich gut verlangsamen.  

Denn wann immer man ein paar Minuten Zeit hat, aktiviert man beispielsweise mit dem Face Roller vitale Funktionen der Haut. Vor dem Spiegel oder entspannt auf dem Sofa. Beim Face Roller handelt es sich übrigens im einen Gesichtsroller, mit dem man die Verspannungen wegnimmt und die Durchblutung und Feuchtigkeitszirkulation ankurbelt. Desweiteren drainiert man verbrauchte Flüssigkeit weg und stimuliert die Faszien. Letzteres umhüllt unsere Muskeln und alle unseren Muskelfasern. Sie ordnen die körperliche Struktur, schützen Muskeln, Knochen und Nerven und sind Stoßdämpfer und Raumfüller. Desweiteren halten sie beweglich und elastisch.

Verkleben oder verkümmern diese Faszien, weil sie zu wenig bewegt und durchblutet werden oder nicht genug Feuchtigkeit erhalten, verliert die Haut viel Spannkraft. Sichtbar wird das meist frühzeitig im oberen Bereich des Halsmuskels, am Nacken und über dem Brustbein. Oft führt das dann zu Schmerzen, die bis in den Kopf ausstrahlen.

Doch was hilft nun dagegen? Rollmassage! Ja wirklich, massiert man mindestens zweimal in der Woche die Halsmuskeln und den Nacken, hält man die Faszien schön in Form. Eine Besprechung mit der Kosmetikerin kann hier Abhilfe schaffen, denn sie kennt die Haut genau und weiß, welche Zonen wann und wie exakt durchrollt werden sollten. Sie passt quasi das Rollprogramm dem jeweiligen Status der Haut, sowie den Behandlungen in der Kabine an. Bei normaler Haut beispielsweise reichen bereits zwei Anwendungen täglich aus. Nach etwa 14 Tagen sieht man, wie gut die Haut darauf anspringt.

Nach jeder Anwendung mit dem Gesichtsroller braucht die Haut natürlich Feuchtigkeit und allerhand beruhigende Wirkstoffe. Hier kann das Racy Serum von eoipso helfen. Es wurde konzipiert gegen die vier gefährlichen Feinde der Haut:

  • gegen freie Radikale
  • entzündliche Prozesse und Rötungen
  • zum Schutz der Zellen
  • und als Anti Inflamm-Aging Serum

Das Serum wird wie eine Maske aufgetragen. Dann lässt man es eine Stunde einwirken oder es bleibt über Nacht auf der Haut – positive Veränderungen garantiert.

Kurz und knapp: Falten Ade!

Janine

*Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit dem Blogger Club. 

13 Kommentare

  1. Ursel Barth
    9. Januar 2017 / 19:08

    Brauchst Du doch (noch) nicht … sonst darfst Du nicht mehr in die Disco ;) … Der Name ist nett: eo ipso … da kommen alte Lateinstunden in Erinnerung: wörtlich „Durch sich selbst“ hihi

    • Calista
      Autor
      9. Januar 2017 / 19:10

      oh das wusste ich gar nicht hihi :D

  2. Astrid scholz
    9. Januar 2017 / 19:23

    Gefällt mir sehr gut sein bericht und die tollen Fotos . Vielleicht sollte ich mal zugreifen und versuchen noch etwas zu retten für die alternden Jahre . Hihi Dankeschön lg Astrid

  3. 9. Januar 2017 / 20:16

    Bei allen tollen Dingen, die du so vorstellst… DU MACHST MICH ARM, MEINE LIEBE!!!
    Bis vor Ca.einem Jahr wurde ich noch immer und überall nach meinem Personalausweis gefragt…
    Ich weiß nicht, was dann plötzlich passiert ist, aber inzwischen fragt niemand mehr… Vielleicht sollte ich darüber nachdenken, mir ein solches Schätzchen zuzulegen!… Aber ich hab ja bald Geburtstaaag!!!

  4. 9. Januar 2017 / 20:28

    Oh das klingt wirklich sehr interessant! Das Produkt kannt ich echt noch nicht.
    Ein toller Bericht! :)

    Ich wünsche dir einen wundervollen Abend <3
    Liebst, Sarah von Belle Mélange
    belle-melange.com

  5. 9. Januar 2017 / 22:49

    Das hört sich richtig toll an, würde ich auch mal gerne testen!

  6. Tamara Treichl
    16. Januar 2017 / 15:32

    Oh,das wäre mal was für mich.Mit 40 Jahren ,4 Kindern,und nur Arbeit leidet auch die Haut.Auch wenn man das Altern nicht aufhalten kann,so kann man etwas dagegen tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere