Essen gut, Alles gut

Werbung/ „..es gibt niemanden, der nicht isst und trinkt, aber nur wenige, die den Geschmack zu schätzen wissen..“ Weise Worte eines Mannes, der auch heute noch unzählig viele Menschen inspiriert und den eigenen Gedanken keinerlei Ruhe gönnt. Noch bis vor einigen Monaten war auch meine Nahrungsmittelaufnahme mehr „Muss“ als „Freude“, heute hingegen, widme ich den Lebensmitteln und daraus entstandenen Menüs mehr Aufmerksamkeit als je zuvor. Es sind oftmals die kleinsten Dinge, die ein Gericht zu etwas ganz besonderem machen und die Herzen unzählig vieler Menschen glücklich stimmen. So auch in diesem Fall…

Die Erfolgsgeschichte des Unternehmens begann bereits vor 150 Jahren, als das Gasthaus „Zum Dorfkrug“ zu einer beliebten Anlaufstelle für Kutscher und deren Gäste wurde. Neben den schmackhaften Köstlichkeiten, die Tag für Tag die Herzen der Gäste glücklich stimmten, stellte der Koch in der Küche seines Restaurants auch ein Hausdressing für Salate und ausgewählte Gerichte her. Nichts ungewöhnliches, bis die Gäste jedoch ihr Interesse genau diesem Produkt widmeten und es auch mit nach Hause nehmen wollten. Binnen kürzester Zeit entstand eine wahrlich beeindruckende Erfolgsstory, die dem Unternehmen so auch eine neue Tür öffnete, da die Nachfrage rasant stieg. Seit 2004 produziert das Zum Dorfkrug-Team daher nun die Sylter Salatfrische rund um die Uhr in der Restaurantküche, verlegte die Produktion wenige Jahre später jedoch in eine modernere Produktionsanlage, die es ihm ermöglichte, den gesamten bundesweiten Lebensmittelhandel mit den schmackhaften Köstlichkeiten zu beliefern.

Im Südwesten von Hamburg wuchs mit der Produktionsstätte Zum Dorfkrug ein Unternehmen heran, dessen Mitarbeiter sich jeden einzelnen Tag voller Stolz mit ihren Produkten identifizieren. (Auszug: http://www.zum-dorfkrug.de)

SAM_0519

Es ist längst kein Geheimnis mehr, das auch meine Wenigkeit nur schwer die Finger von solch schmackhaften Gaumenfreuden lassen kann. Restaurantqualität die zuhause genossen werden kann und Gerichte binnen Sekunden mit ihrem feinen Geschmack verfeinert- ein Traum. Vor meinem Krankenhausaufenthalt kam ich in diesen Genuss und durfte zusammen mit meinem Liebsten eine Reise durch hochwertige Lebensmittel wagen, die ganz ohne großartigen Aufwand zubereitet und mit frischen Zutaten verfeinert werden konnten. Das sich nur die besten Zutaten und eine schonende Zubereitung in den Original Zum-Dorfkrug Rezepturen befand, war uns zu diesem Zeitpunkt längst bekannt. Das wir jedoch auch in naher Zukunft mit einem Lächeln auf den Lippen darauf zurück greifen und uns auch weiterhin diesen wahrlich betörenden Geschmack nach Hause holen würden, war spätestens nach dem ersten Gang klar.

Serviert wurde neben der heiß begehrten Sylter Salatfrische, die durch ihre feine Zwiebelnote unverwechselbar schmeckt und so ideal zu Salaten, Fisch- und Fleischgerichten gereicht werden kann aber auch perfekt als Dip für Gemüse geeignet ist, auch eine harmonische Dessertvariation bestehend aus Kirschgrütze, Schokoladenpudding und Vanillesauce. Besonders letzteres hat mein Herz binnen Sekunden erobert und stimmte den Gaumen enorm glücklich. Trotz meiner geplanten Diät, die mittlerweile dringend notwendig wäre, habe ich mich an diese schmackhaften Köstlichkeiten gewagt und sie liebevoll zusammengeführt. Entstanden ist ein tolles Dessert, dass mir keinerlei Arbeit und Zeit gekostet hat, trotz allem aber mit einem atemberaubend guten Geschmack und einer harmonischen Optik begeistern konnte.

SAM_0516SAM_0513

Sowohl der Schokoladenpudding, der im Übrigen selbst den meiner Mutti übertrifft, als auch die Vanillesauce konnten den Gaumen überzeugen und raubten mir zudem binnen Sekunden jeden Nerv. Ein Geschmackserlebnis, dass sich nur schwer in Worte fassen lässt. Wahrlich ein Traum! Die Begeisterung lässt sich kaum noch in Grenzen halten, weshalb ich bereits mehrmals einige der Produkte nachkaufen musste um auch weiterhin diesen Moment wahrnehmen zu dürfen.

SAM_0499SAM_0491

Doch nicht nur die süßen Nachspeisen fanden Anklang, auch die kleinen „Helferchen“ für die herzhafte Küche wurden dankend angenommen und liebevoll in Gerichten verarbeitet. So entstand zum Beispiel ein schneller Fischstäbchenburger der mit einem Hauch Sylter Salatfrische verfeinert wurde und dem Burger so eine ganz persönliche Note gab. Auch eine schnelle und schmackhafte Soße konnte dank der Sylter Salatfrische gefertigt werden.

Ob für die schnelle Küche oder aber für ein außergewöhnlich leckeres Menü- die Produkte des Unternehmens „Zum Dorfkrug“ sind definitiv einen Versuch wert. Sie lassen sich nicht nur vielseitig in der Küche einsetzen sondern schmecken auch unterwegs verdammt lecker. Ob bei einem Picknick mit dem Liebsten, einer Grillrunde unter Freunden oder dem ganz persönlichen Genuss in den eigenen vier Wänden – damit stimmt man auch den kritischsten Gaumen zufrieden! Wir sind begeistert und können daher mit gutem Gewissen eine Empfehlung abgeben. Übrigens, auch wahre Größen der kulinarischen Welt konnte das Unternehmen zum Dorfkrug für sich gewinnen. So kann auch der Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann nur schwer die Finger von den Produkten lassen.

Leider konnte ich eine kleine Auswahl des Sortiments bis dato nur in einem Laden entdecken, was den Nachkauf etwas schwieriger gestaltete als zunächst gedacht war. Neben den köstlichen Dressings sowie der Vanillesauce, konnte ich keines der anderen Produkte im Kühlwarenregal vorfinden. Ich hoffe sehr das in naher Zukunft die Auswahl in den Läden steigt und ich mich auch weiterhin auf den köstlichen Schokoladenpudding stürzen darf. Übrigens, die Produkte sind alle Gluten- und laktosefrei!

Janine

Die Produkte wurden mir kostenfrei und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

10 Kommentare

  1. 7. Mai 2015 / 8:34

    Ich habe da Dressing auch irgendwann im Supermarkt entdeckt und seitdem ist es eines meiner Lieblingsdressings. Außer ich mache welche selber, die mag ich doch ein wenig mehr ;)
    Neulich habe ich dann auch die anderen Produkte wie den Schokopudding entdeckt, aber nicht zugegeriffen, da ich mit der Firma eben bloß Dressings verbinde und das nicht in mein Bild der Firma passte. Das hat sich wohl Dank dir geändert ;D Aber dennoch sollte die Firma etwas über ihr Marketing nachdenken.

    • Calista
      Autor
      7. Mai 2015 / 8:36

      da stimme ich dir allerdings zu :D das Marketing ist wirklich etwas mager.
      Liebe Grüße,
      Calista

  2. 7. Mai 2015 / 8:46

    Das Produkt kannte ich noch nicht, bzw. die Marke. Ich lege auch immer viel Wert auf qualitativ gute Ware und bereite die meisten Dinge immer selbst zu. Mal aber eine Firma zu kennen, die gute Dressings anbietet, ohne dass es dabei künstlich schmeckt, bevorzuge ich natürlich, falls es mal schnell gehen muss.

    Bei mir im Supermarkt habe ich die Marke bisher noch nicht entdeckt oder nicht gesehen. Ich werde mal Ausschau halten und wenn nicht, werde ich mir mal ein paar Produkte online bestellen.

    Liebe Grüße
    Jeanette

  3. 7. Mai 2015 / 12:23

    Die Produkte kenne ich teilweise. Es gibt bei uns eine kleine Auswahl im Dressingbereich der Kühltheke. Der Bericht ist wieder einmal sehr gelungen. Das Warten wegen der Serverprobleme hat sich gelohnt ;-)

    • Calista
      Autor
      8. Mai 2015 / 8:14

      hehe :D Danke für das Lob :)

  4. 7. Mai 2015 / 19:10

    Hi, auch ich bin ein riesen Fan der Sylter Salatsosse.
    Die Desservariationen kannte ich bislang noch gar nicht! Ich halte jetzt aber mal Ausschau nach ihnen.
    Schöner Beitrag mit interessantem Hintergrund und tollen Fotos!!
    Liebe Grüße,
    Steffi

    • Calista
      Autor
      8. Mai 2015 / 8:14

      Musst du auf jeden Fall probieren, super lecker :)

  5. 8. Mai 2015 / 8:20

    Huhu..

    Also die Marke und daher auch die Soßen sind mir bis dato fremd.
    So wie du es aber beschreibst, scheinen diese ja mehr als nur LECKER zu sein.
    Ich darf ja zeit ein paar Wochen nur noch Gluten- und Laktosefrei essen, nach endlich über einen Jahr hat man herraus gefunden, woher meine „fast“ Täglichen Bauchkrämpfe kommen.
    Ich gehe davon aus, dass die Soßen nicht Gluten-und Laktosefrei sind?

    Liebe Grüße

    • Calista
      Autor
      8. Mai 2015 / 8:26

      Ups, jetzt hast du mich erwischt. Ich habe mal eben etwas nachgeforscht, die Produkte kannst du zu dir nehmen. Sind alle Gluten- und laktosefrei. Außerdem ohne Zusatz von Konservierungsstoffen, Geschmacksverstärker und künstliche Aromen. Nichts drin, was auch nicht rein gehört :)

      Ist aber schon heftig das man das erst nach einem Jahr herausbekommt, oder? Übel..vor allem sicher eine seltsame Umstellung :(

  6. 27. Mai 2015 / 14:06

    Huhu Janine,

    also wenn das mal nicht schon lecker aussieht! Nachdem ich deinen Bericht gelesen habe, überlege ich mir nun doch, einmal auf diese Produkte zurück zu greifen. Eigentlich mache ich meine Soßen (egal ob herzhaft oder süß) am liebsten komplett selbst und meine Dressings mische ich mir auch am liebsten selbst zusammen… klar, das wäre schon eine Zeitersparnis… hmm… Ich werde es probieren :D

    Liebe Grüße
    Andrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere