Fotokerzen einfach selber machen – DIY für Weihnachten

Jedes Jahr das Gleiche. Wieder fragt man sich, was man denen schenken kann, die doch eigentlich schon alles haben. Immerhin ist ein Weihnachten ohne Geschenke für viele Menschen unvorstellbar.

Auch wenn ich lieber verschenke als beschenkt zu werden, gehören bunt verpackte Präsente für mich genauso zu Weihnachten wie ein liebevoll geschmückter Tannenbaum. Schon in jungen Jahren habe ich ungeduldig auf den Klang der Glocke gewartet, die das Christkind läutet, wenn es die Geschenke unter den Baum verteilt hat. Sehnlichst habe ich mir den Heiligabend herbeigesehnt, um endlich die vielen Geschenke öffnen zu können.

Aber auch viele Erwachsene freuen sich auf den Weihnachtsabend, um ihren Liebsten ein besonderes Geschenk zu überreichen. Mittlerweile mache ich diese Geschenke am liebsten selbst, denn das macht sie individuell, einzigartig und zeigt, dass man sich wirklich Gedanken gemacht hat.

Besonders Fotogeschenke haben es mir angetan, die nicht nur einen echten Klassiker unter den selbstgemachten Geschenkideen darstellen, sondern auch in vielfacher Ausführung möglich sind.

 

Fotokerzen einfach selber machen – DIY für Weihnachten

In diesem Jahr dürfen sich meine Liebsten über selbstgemachte Fotokerzen freuen, die mit ein paar einfachen Schritten für enorme Begeisterung sorgen kann.

Dafür brauchen wir:

  • Kerze
  • Seidenpapier
  • Druckerpapier
  • Schere
  • Klebeband
  • Föhn

Zunächst schneiden wir das Seidenpapier so zurecht, dass es etwas kleiner als ein herkömmliches DIN A4 Blatt ist. Anschließend kleben wir dieses mit etwas Klebeband mit der glänzenden Seite nach unten auf das Druckerpapier.

Das vorbereitete Papier wird schließlich so in den Drucker gelegt, dass das Foto auf die Seite mit dem Seidenpapier gedruckt wird.

Nach dem Druckvorgang das Bild ausschneiden und das Foto möglichst mittig auf die Kerze legen.

Im Anschluss nehmen wir den Föhn zur Hand und bearbeiten damit den Bereich, auf dem das Foto liegt. Dabei verflüssigt sich die oberste Schicht des Kerzenwachses und verschmilzt mit dem Seidenpapier-Foto.

 

Die selbstgemachten Fotokerzen stellen nicht nur eine optisch ansprechende Geschenkidee dar, sondern erhellen auch den tristen Wintermonat auf bezaubernde Weise. Immerhin beeinflusst Licht unsere innere Uhr. Diese ist für unsere wichtigen Körperfunktionen verantwortlich, quasi wann wir Hunger haben, welche Hormone wir produzieren und wie wir uns letztendlich auch fühlen. Dabei wird das Licht über die Netzhaut unseres Auges aufgenommen und in sogenannte elektrische Impulse umgewandelt, die letztlich zu einer Gehirnstruktur gelangen.

Dieser leitet den Rhythmus von Licht beziehungsweise Helligkeit und Dunkelheit zu bestimmten Teilen unseres Gehirns. Letzteres ist übrigens auch für unterschiedliche Funktionen unseres Körpers verantwortlich. Zu diesen zählt unter anderem auch die Ausschüttung des Schlafhormons Melatonin, das bei Licht unterdrückt und bei Dunkelheit produziert wird.

Die Fotokerzen bereichern demnach gleich mehrfach den Gabentisch!

Janine

11 Kommentare

  1. Ivonne
    1. November 2018 / 21:06

    Hab ich voriges Jahr zu Weihnachten gemacht und kam mega an. Hab dann noch im Bastelladen einen Lack geholt. Das Foto glänzt dann und es hält länger.

    • Calista
      Autor
      1. November 2018 / 21:14

      Ahh guter Tipp. Leider hat es bei mir voll die Streifen reingemacht :/ glaub das liegt aber am Drucker

      • Ivonne
        1. November 2018 / 21:44

        Oder am Seidenpapier. Bei mir wollte das der Drucker bei Fotos mit viel Farbe auch nicht. In Bastelläden gibt es auch Fototransferpapier für Fotokerzen. Das nimmt der Drucker sehr gut an und das Motiv wird dann ausgeschnitten und in eine Schüssel mit Wasser gelegt. Paar Sekunden und dann ganz leicht auf die Kerze rübergeschoben. Funktioniert wie so ein Tattoo mit Wasser. Du brauchst keinen Fön. Sobald es trocken ist, ist es fest auf der Kerze. Das Ergebnis ist Hammer.

        • Calista
          Autor
          1. November 2018 / 21:52

          Ahh auch n guter Tipp. Ich hab vorhin extra nochmal Blütenseidenpapier geholt weil es mit dem anderen nicht ging^^

  2. Lisa
    27. September 2019 / 10:13

    So ein wunderbar persönliches Geschenk! Fast zu schade zum anzünden …

    • Calista
      Autor
      27. September 2019 / 11:11

      Das stimmt :D habe sie auch nur als Deko hier stehen :D

  3. Julia
    29. September 2019 / 12:18

    Total tolle Idee! Ich habe generell vor ein paar Wochen ganze Kerzen komplett selbstgemacht. Macht Spaß

  4. Romina
    29. September 2019 / 13:52

    Oh echt schön sowas wollte ich schon immer mal machen aber wusste nie genau wie das geht..
    Vielleicht klappt es ja dieses mal :)

  5. Silke P
    29. September 2019 / 16:45

    Das ist eine tolle Geschenkidee, auch ich liebe es, Verwandte oder Freunde mit kleinen Mitbringseln zu überraschen.

  6. Sandra
    29. September 2019 / 21:03

    Die Idee ist ja cool und mal eine andere Idee als mit diesem Photopotch oder wie das heißt. Hat es mit dem anderen Seidenpapier eigentlich besser geklappt?

    • Calista
      Autor
      30. September 2019 / 21:54

      Was heißt besser :D lach^^ es lief genauso mies :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.