Frühjahrsputz für die Haut mit Newpharma – Teil I

6. März 2018Calista

[Werbung] Mit dem Frühling erwacht nicht nur die Natur aus ihrem Winterschlaf, sondern auch unsere Haut. Während wir im Winter auf reichhaltige, leicht nachfettende Pflege setzen, kommen im Frühling wieder leichtere Texturen zum Einsatz.

Die richtige Hautpflege im Frühling zielt darauf ab, die Haut vom grauen Winterschleier zu befreien und optimal auf die warmen Temperaturen vorzubereiten. Zwar dauert es bis dahin noch ein paar Tage, mit der Vorsorge kann man aber keineswegs zu früh beginnen. Fehlen der Haut nämlich erstmal wertvolle Fette, wird der mit den Jahren ohnehin dünner werdende Schutzmantel porös, was zur Folge hat, dass die natürliche Feuchtigkeit leichter verdunstet. Zurück bleibt eine ausgetrocknete Haut und Fremdstoffe, die ungebremst eindringen können. Bei niedrigen Temperaturen steigt demnach das Pflegebedürfnis unserer Haut rapide an. Wenn es schließlich juckt, spannt und erweiterte Äderchen auf der Haut zum Vorschein kommen, ist das ein klares Warnzeichen unserer Haut. Hier ist eine schnelle Lösung gefragt.

Nachfolgend stelle ich euch demnach ein paar tolle Produkte vor, die einen genaueren Blick wert sind. Zwischen Peeling, Shampoo und Feuchtigkeitspflege mischt sich im I.Teil dieser Beitragsreihe auch so manches Schmankerl unter.

 

Topicrem Peeling fürs Gesicht – 10,94 Euro / 200 ml

Hierbei handelt es sich um ein seifenfreies und mit Jojoba-Perlen angereichertes Peeling. Es entfernt sanft und schonend abgestorbene Hautzellen und glättet sowie verfeinert dabei die Hautstruktur. Das Produkt eignet sich hervorragend für empfindliche Haut und wurde unter dermatologischer Aufsicht getestet. Ohne Parabene!

Die Anwendung ist dabei kinderleicht: 1-2 Mal pro Woche auf die feuchte Haut auftragen und einmassieren. Anschließend sorgfältig abspülen.

-> Das Peeling ist seit seiner Ankunft nicht mehr aus meinem Alltag wegzudenken. Während die Dosierung kinderleicht erfolgt ist auch die Anwendung einfacher denn je. Das Peeling schäumt sofort auf und offenbart einen himmlisch reinen Duft. Zurück bleibt eine seidig glatte Haut, die sich unglaublich gepflegt anfühlt und für enorme Begeisterung sorgen konnte. Ein wahres Schätzchen!

 

Cetaphil Dermacontrol Feuchtigkeitspflege LSF30 – 18,84 Euro / 118 ml

Cetaphil Dermacontrol ist ein auf die Akne-Therapie abgestimmtes Reinigungs- und Pflegekonzept, das für die besonderen Bedürfnisse der Erwachsenenhaut während und nach einer Akne-Therapie entwickelt wurde. Ausgewählte Inhaltsstoffe nehmen überschüssigen Talg auf und reduzieren Glanz sowie Unreinheiten auf der Haut. Die Feuchtigkeitspflege ist ölfrei und versorgt die Haut langanhaltend mit Feuchtigkeit. Zeitgleich wird diese beruhigt.

Die Pflege schützt übrigens mit LSF 30 vor den hautschädigenden Einflüssen der UVA-/UVB-Strahlen.

-> Für mich stellt die Cetaphil Dermacontrol Feuchtigkeitspflege eine echte Bereicherung dar. Zwar empfinde ich sie als Make Up-Base eher ungeeignet, jedoch als Pflege für zwischendurch hervorragend. Sie zieht schnell ein, hinterlässt keinen öligen Film und fühlt sich sehr angenehm an. Inwiefern die Feuchtigkeitspflege auch meiner zu Unreinheiten neigende Haut positiv stimmt, wird sich allerdings erst nach einer ausgiebigen Testphase zeigen. Bis dato bin ich jedoch sehr zufrieden!

 

La Roche-Posay Effaclar Schäumendes Reinigungsgel – 50 ml

Hierbei handelt es sich um ein schäumendes Reinigungsgel für fettige, unreine Haut. Das Reinigungsgel Effaclar enthält Zink PCA, welches antibakteriell und talgregulierend wirkt. Daher eignet es sich prima für die Reinigung von fettiger und unreiner Haut.  Es beseitigt Unreinheiten und sorgt für ein reineres und frisches Hautgefühl. Möglich macht das eine spezielle Substanz, die sich auch prima für empfindliche Haut eignet.

-> Zwar habe ich das Reinigungsgel noch nicht ausprobiert (ein weiterer Bericht folgt), bis dato allerdings nur positives dazu wahrgenommen. Das Reinigungsgel scheint für viele eine Art „letzte Rettung“ zu sein, gerade dann, wenn man reifere Haut hat und diese noch immer mit Unreinheiten teilen muss. Ich bin auf jeden Fall schon sehr gespannt und lege große Hoffnung in das Produkt.

 

Weleda Sanddorn Handcreme – 5,78 Euro / 50 ml

Die Weleda Sanddorn Handcreme verfügt über eine reichhaltige Textur, welche die Hände geschmeidig macht. Zudem schützt sie Haut und Nagelbett, zieht schnell ein und verwöhnt die Sinne mit einem fruchtig-frischen Duft. Zusammen mit hautpflegendem Sesamöl reguliert das wertvolle Sanddornöl übrigens das gesunde Gleichgewicht der Haut, raue und strapazierte Hände werden weich und geschmeidig gepflegt.

Die Weleda Sanddorn-Handcreme ist frei von synthetischen Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen und enthält keine Rohstoffe auf Mineralölbasis.

-> Gerade jetzt im Winter stellt die Weleda Sanddorn Handcreme eine echte Bereicherung dar. Denn sie pflegt die gestressten Hände im Nu und versorgt sie mit ausreichend Feuchtigkeit. Lediglich der Duft ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig. Doch mal abgesehen davon zieht die Handcreme sehr schnell ein und hinterlässt keinen fettigen Film – ideal für die Handtasche!

 

Rene Furterer Naturia Shampoo – 11,41 Euro / 200 ml

Das Rene Furterer Naturia Shampoo stellt ein ausgleichendes und mildes Shampoo für die tägliche Haarwäsche dar und ist für jeden Haartyp geeignet. Ausgleichendes Basilikumöl wirkt klärend während Pfefferminzöl mit antibakteriellen Eigenschaften die Kopfhaut erfrischt. Ätherisches Kümmelöl regt hingegen die Kopfhaut an während Vitamin B ausreichend Feuchtigkeit spendet.

Furterer Naturia ist quasi ein mildes Shampoo das klärt, erfrischt und anregt.

-> Da mein Haar sehr eigen ist und dementsprechend auch viel gefordert wird, ist die Wahl eines passenden Shampoos wichtiger denn je. Bis dato habe ich keine Haarpflege gefunden, die meinem strapazierten Haar zumindest einen Funken Glanz verleiht. Meist scheitert es an den Inhaltsstoffen oder an der Verträglichkeit. Das Rene Furterer Naturia Shampoo wird nun schon ein paar Tage verwendet und macht bisher eine gute Figur. Allerdings konnte ich noch keine positiven Veränderungen wahrnehmen, ich denke dafür hat die Testzeit noch nicht ausgereicht. Daher wird es auch hierzu in Kürze nochmal ein Update geben!

 

Frühjahrsputz für die Haut mit Newpharma

Der Winter stellt eine wunderschöne Jahreszeit dar, aktuell jedoch bin ich einfach nur noch genervt von. Denn zwischen dem eisig kalten Wind mischt sich auch allerhand Frust, der häufig beim Einkaufen abgelassen wird. Demzufolge reagieren sehr viele Menschen gereizt, aggressiv und unfreundlich. Dabei hat der Winter auch seine schönen Seiten. Schließlich widmen wir in dieser Jahreszeit unserer Haut sowie der Pflege dieser weitaus mehr Aufmerksamkeit als üblich.

So baden wir häufiger, cremen uns intensiver ein und greifen bewusster auf passende Hautpflegeprodukte zurück.

In diesem Beitrag habe ich euch nun eine handvoll an Pflegeprodukten präsentiert, die den Start in den Frühling sinnvoll bereichern können. Doch ganz gleich wofür man sich letztendlich auch entscheidet, wichtig ist, dass wir den Bedürfnissen unserer Haut/Haare nachkommen. Denn nur dann können wir mit einem perfekten Auftritt den Beginn einer neuen Jahreszeit meistern.

Janine

12 Comments

  • Petra Pugliese

    6. März 2018 at 12:12

    Bis auf Weleda sind die Produkte leide nichts für meinen Geldbeutel, danke für den tollen Bericht.

    1. Calista

      6. März 2018 at 12:14

      Danke für deinen lieben Kommentar :)

  • Christine S.

    6. März 2018 at 13:39

    Tolle Produkte – eher was für den Wellnesstag als für den Alltag. Da muss es immer fix gehen ;-)

    1. Calista

      6. März 2018 at 13:40

      Och mit der richtigen Technik klappt das. :D hihi^^

  • Astrid Scholz

    6. März 2018 at 20:11

    Das Peeling finde ich auch Top, derma für die Akne Therapie danach . Muss ich mal schauen für meinen Sohn. Danke für deine Vorstellung LG Astrid

    1. Calista

      6. März 2018 at 20:17

      Das Peeling ist mega. Hab es heute morgen wieder benutzt und es ist sooooo schön angenehm^^

  • Käthi

    6. März 2018 at 20:24

    Wie schon gesagt Der Frühjahrsputz für die Haut ist interessanter und schöner als der im Haus. Ich wünsch Dir viel Erfolg bei Beidem.

    1. Calista

      6. März 2018 at 20:24

      Haha der am Körper/ Gesicht sagt mir auch mehr zu als der im Haushalt :D

  • sweetazaleea

    6. März 2018 at 23:44

    Tolle Produkte.
    Finde die Creme von Weleda ganz toll
    Lg )

    1. Calista

      7. März 2018 at 8:29

      Ja die ist auch sehr reichhaltig :)

  • Nathalie

    7. März 2018 at 3:51

    Über einen weiteren Bericht nach deiner ausgibigen Testphase zu dem cetaphil würde ich mich nochmal sehr freuen da der Preis zwar kaum etwas für meinen Geldbeutel wäre würde ich es aber dennoch in Erwägung ziehen es mir zu kaufen wenn es Erfolg bringen würde ich hasse meine Gesichtshaut nämlich sehr und bin am verzweifeln zur zeit nehme ich von Garnier etwas mit aktiv kohle und das brennt auf der Haut doch sehr.
    Die Weleda Handcreme habe ich auch gehabt hatte ich von meiner Tante zu Weihnachten bekommen
    Dankeschön für deinen tollen Bericht
    Frühjahrsputz der Haut ist mir auch lieber als im Haushalt
    Sorry für den langen Text

    1. Calista

      7. März 2018 at 8:28

      Das wird auf jeden Fall vorgemerkt!

      Die Produkte von Garnier sind richtig böse. Ich habe die auch eine zeitlang benutzt aber meine Haut war total ausgetrocknet, schmerzte und sah nicht gut aus. Zudem mag ich das Unternehmen nicht daher verwende ich das gar nicht mehr :)

      Ich werde auf jeden Fall nochmal über das Produkt berichten!

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Previous Post Nächster Beitrag