Anzeige

 

Smoothies sind wahrliche Superhelden: Mit reichlich Obst und Gemüse sind sie nicht nur unglaublich gesund und vollgepackt mit Vitaminen und wichtigen Nährstoffen, sondern dazu auch noch besonders lecker und schnell zubereitet. Außerdem lassen sich Smoothies hervorragend ganz nach Geschmack und Tagesform anpassen, sodass man zu jeder Zeit des Tages den optimalen Smoothie zubereiten kann. Wer jetzt auch noch die Zutaten im Gefrierfach vorbereitet, hat in wenigen Minuten ein gesundes, leckeres Getränk parat, das Energie liefert und als gesunder Snack zum Mitnehmen hervorragend geeignet ist – damit ist man bestmöglich für den Tag gewappnet. Nachfolgend stelle ich vier verschiedene, super leckere und gesunde Smoothies vor.

 

Gesund und grün

Grüne Smoothies haben noch immer mit einem schlechten Image zu kämpfen, denn sie werden oft als zu gesund und ungenießbar angesehen – doch das stimmt überhaupt nicht. Mit den richtigen Zutaten wird der grüne Smoothie voller Gemüse und Obst nicht nur richtig gesund, sondern auch echt lecker. Reich an Antioxidantien, Ballaststoffen und wichtigen Mineralien, dazu noch mit jeder Menge sekundärer Pflanzenstoffe und Chlorophyll sind sie richtige Wundermittel. Mit ihrem hohen Nährstoffgehalt sorgen grüne Smoothies für Jugendfrische und Hirn- und Nervenstärke, um es besonders an herausfordernden Tagen wie bei Meetings, Prüfungen oder Turnieren mit noch mehr Durchhaltevermögen durch den Tag zu schaffen. Hervorragend eignet sich die Kombination aus Hafer, Banane, Avocado und grünes Blattgemüse wie etwa Grünkohl oder Pak Choi. Wer jetzt noch Proteinpulver und Nussbutter dazu mischt, reichert den Smoothie mit noch mehr Proteinen an. Wem die Banane zum Süßen nicht ausreicht, kann noch mit Agavensirup oder Honig nachsüßen. Da bekommt man Energie für jede Herausforderung, die der Tag bereithält.

 

Beerig süß

Ein gesunder Smoothie, der nach leckerem Eis schmeckt, klingt zu gut, um wahr zu sein? Stimmt nicht! Denn wer sich einen süßen Beeren-Smoothie mit leckeren Himbeeren, Erdbeeren, Heidelbeeren und Co. und griechischem Joghurt macht, landet im schmackhaften Beerenhimmel. Die Beeren, die es in Deutschland direkt aus der Region gibt, sind dabei nicht nur erfrischend süß, sondern auch reich an wertvollen Antioxidantien, die freie Radikale im Körper bekämpfen und dadurch die Abwehrkräfte des Körpers stärken. Heidelbeeren und Brombeeren sind zudem dafür bekannt, die Ausbreitung von Bakterien und Viren zu verhindern. Gemeinsam mit jeder Menge Vitaminen und Mineralien sind die kleinen Früchtchen echte Alleskönner, die im Smoothie besonders lecker schmecken. Dazu einfach eine gefrorene Banane, gefrorene Beeren, etwas Milch und griechischen Jogurt in den Mixer geben und das schmackhafte Wundergetränk genießen.

 

Tropisch frisch

Urlaubsfeeling im Glas: Mit einem tropisch frischen Smoothie hört man über die Geschmacksknospen schon die Palmen am Strand wehen und spürt die Sonne auf der Haut. Reich an Vitaminen und voller Geschmack ist dieser fruchtige Smoothie eine gesunde Erfrischung an heißen Tagen oder der Kurztrip im Glas nach Hawaii im Winter. Mit Mango, Ananas, Banane und einem Schuss Kokosnussmilch ist der tropische Smoothie innerhalb weniger Minuten zubereitet. Es ist zu empfehlen, frisches oder gefrorenes Obst zu wählen, anstatt zur Dose zu greifen, da hier die vielen Vitamine und Nährstoffe bestmöglich erhalten bleiben. So bietet die Ananas jede Menge Vitamin C und Mangan, Mangos sind reich an Vitamin A und Folsäure und Bananen liefern jede Menge Potassium und machen den Smoothie zudem besonders süß und cremig. Die Kokosmilch ist das i-Tüpfelchen des Sommerurlaubs im Glas. Wer es gern weniger cremig hätte, kann statt Kokosmilch auch Kokoswasser verwenden, das sich ebenfalls hervorragend für einen erfrischend tropischen Smoothie eignet.

 

Cremig lecker

Wer gerade Gelüste nach einem großen Schokoladeneis hat, kann sich stattdessen diesen cremigen Smoothie machen, der reich an Proteinen nicht nur unglaublich lecker, sondern auch gesund ist – die perfekte Alternative zum Eis. Hierzu einfach zwei gefrorene Bananen mit zwei Esslöffeln natürlicher Erdnussbutter (ohne Zucker) in den Mixer geben. Mit Milch (am besten Mandelmilch) und einer Portion griechischem Joghurt wird der Smoothie zum Eis im Glas, das durch die Erdnussbutter und den griechischen Joghurt besonders viele Proteinen enthält. Wer daraus einen richtigen Protein-Smoothie für den perfekten Post-Workout-Drink machen möchte, kann auch noch Proteinpulver nach Wahl hinzugeben. Wer das Ganze allerdings so richtig zu einem Dessert-Smoothie werden lassen möchte, kann auch noch ungesüßtes Kakaopulver hinzugeben, um einen Schoko-Bananen-Erdnussbutter-Smoothie ganz ohne zugesetzten Zucker zu genießen. Klingt das nicht hervorragend? Smoothies sind echte Alleskönner im Glas, die nicht nur unglaublich gesund, sondern auch echt lecker sind. Ganz nach Geschmack kann man sich die Zutaten im Mixer zusammenmischen und die mit Vitaminen und Mineralien geladenen Drinks genießen.