Gourmet für die Samtpfoten unterm Weihnachtsbaum

Werbung/ Manchmal denke ich, ich verpasse sehr viel da draußen. Während andere Menschen in meinem Alter bereits seit Jahren mit Mann und Kind durch den Alltag gehen und sich stets an den Kleinigkeiten des Lebens erfreuen, wage ich mich nur selten zwischen Wälder und Täler und verbringe meine Zeit ausschließlich hinter verschlossenen Türen. Auch wenn ich es oft nicht wahrhaben möchte, hat mich meine Krankheit stark verändert und aus dem jungen, aufgeweckten Mädchen von nebenan eine sehr zurückgezogene und einsame Person gemacht. Kraft und Mut finde ich seither lediglich im Kreise meiner Liebsten, der neben so manchem Zweibeiner auch aus allerhand Samtpfötchen besteht.

Während „Salome“ erst vor knapp 2 Jahren bei uns einziehen durfte, hat mein Kater „Chaley“  hingegen allerhand mehr mit mir durchleben müssen. Mit ihm gehe ich bereits seit mehr als 4 Jahren durch dick und dünn und könnte mir seither ein Leben ohne ihn nicht mehr vorstellen. Einst noch galt Chaley aufgrund seiner hervorstechenden Eigenschaften als sehr temperamentvoll, bestimmend und angsteinflößend, mittlerweile jedoch, strahlt er seine innere Ruhe aus und verhält sich nicht nur ruhig, sondern vor allem auch freundlich und zutraulich selbst fremden Menschen gegenüber. Gerade Chaley hat in all der Zeit allerhand Veränderungen wahrnehmen und auch meine Krankheit von Anfang an mit durchleben müssen. Meine fröhliche Stimmung wirkte sich dabei ebenso auf ihn aus, wie Ärger oder Kummer. Inwiefern er diese innerlichen Anspannungen meinerseits wahrnehmen konnte, bleibt dahingestellt. Dennoch fühlte er sich stets wohl an meiner Seite und bewies dabei mehrfach sein Talent als Seelentröster.

Doch auch Salome spürt seither sofort, wenn ein Mensch traurig ist und behandelt ihn währenddessen liebevoll und aufmerksam. Sie hört geduldig zu, wenn der Kummer von der Seele gesprochen werden muss, neigt aber auch nicht davon ab „zuzuschlagen“, wenn die Stimmung kippt und ein Donnerwetter droht. Mit ihren knapp zwei Jahren weiß Salome längst wie sich eine Lady zu verhalten hat und bereichert dadurch seither meinen Alltag enorm. Aufgrund ihrer sehr ängstlichen und zurückhaltenden Art ist Salomes Charakter jedoch sehr schwer zu beschreiben, dennoch weist auch sie einige grundlegende Eigenschaften hervor, die arttypisch sind. Eigenschaften, für die eine Katze teils bewundert, aber auch abgelehnt wird.

Salome

Salome

Salome

Salome

Ablehnung jeglicher Art verspüre ich lediglich bei der Wahl des Menüs meiner Samtpfoten. Während Salome ausschließlich auf hochwertiges Trockenfutter zurückgreift, bedarf es für Chaley weitaus mehr. Sein Gaumen macht vor allem bei einer verlockenden Vielfalt an Kompositionen und Geschmackserlebnissen keinen Halt. Doch das war nicht immer so. Noch vor Jahren verweigerte Chaley den Genuss von Katzenfutter und griff lieber auf die Kost der Zweibeiner zurück. Das diese Ernährung auf Dauer keine Lösung sein und definitiv nicht seinen Ansprüchen gerecht werden könnte, war mir schnell bewusst. Dennoch gab ich viel zu oft nach und erlaubte ihm diesen sündigen Gaumenkitzel. Mittlerweile hingegen ist er wieder auf den Geschmack gekommen und bevorzugt klassische aber zugleich auch hochwertige Speisen speziell für Samtpfoten. Allem voran sind hierbei die Gourmet Katzenfutter-Menüs, die es längst in den unterschiedlichsten Varianten und Sorten käuflich zu erwerben gibt. Verwendet werden hierfür ausschließlich hochwertige Zutaten die in einzigartigen Rezepturen kombiniert werden und so für eine tägliche Abwechslung sorgen – quasi unwiderstehliche Leckerbissen für kleine Feinschmecker.

Für diese schmackhafte Kost überschreitet er oftmals unbewusst allerhand Grenzen und entlockt zugleich auch Töne und Gesten, die man so von ihm nicht gewohnt ist.

chaley

chaley

Letzteres ähnelt im Übrigen dem Grundgedanken einer klassischen Werbung für Katzenfutter, die mithilfe von attraktiven und intelligenten Samtpfoten für so manch schmackhafte Mahlzeit wirbt. Viel zu oft saß ich schon vor dem Fernseher und habe, mit einem Lächeln auf den Lippen, den Werbespot unterschiedlicher Unternehmen begutachtet und mich dabei immer wieder erwischt, wie währenddessen mein Blick in Richtung schlafende Katze wich. Zwar sind meine Katzenkinder beide durchweg positiv gestimmt und offen für Neues, allerdings auch sehr faul und träge. Ein deutlich ausgeprägter Spieltrieb kann daher weder bei Chaley noch bei Salome wahrgenommen werden. Gehen die beiden dennoch einmal ihrem Trieb nach, entwickeln sie sich zu echten „Catzillas“ und bringen mich dabei häufig an den Rand der Verzweiflung. Tage wie diese nutze ich oftmals für mein eigenes ganz persönliches Training ala „Katzen aus der Werbung“. Mithilfe von schmackhaften Kleinigkeiten und bunten Spielereien, erwecke ich die Neugier der Beiden und koste sie voll und ganz aus. Das auch in der Werbung mehrfach Tricks jeglicher Art angewandt werden, um den tierischen Star zu unterhalten und zugleich für den nächsten Spot vorzubereiten, zeigte das erst kürzlich online gestellte Making Of eines TV Spots für einen bekannten Katzenfutterhersteller. Gourmet Katzenfutter verzaubert stets mit liebevoll gemachten Videos und erlaubt nun auch einen Blick hinter die Kulissen:

Das meine Katzen das später auch einmal so gut hinbekommen bezweifel ich, dennoch erfreue ich mich stets an ihrer Anwesenheit und bin dankbar für jeden noch so winzigen Moment, den ich mit ihnen verbringen darf. Trotz allerhand Fehler und Makel sind sie ein wertvoller Teil meines Lebens und seither der wohl wichtigste Halt überhaupt. Auf ihnen liegt eine große Last und eine noch größere Herausforderung, dem auch weiterhin gerecht zu werden. Dennoch werde auch ich stets an ihrer Seite sein und mein gesamtes Leben über, die Herzen meiner Katzen mit intensiven Streicheleinheiten, schmackhaften Gaumenfreuden und gemeinsamen Momenten glücklich und zufrieden stimmen. Für eine gemeinsame Zukunft im Kreise meiner Liebsten.

Wer eine Katze hat, braucht das Alleinsein nicht zu fürchten. Daniel Defoe

Janine

*sponsored Post

10 Kommentare

  1. 14. Dezember 2015 / 1:53

    Katzen sind so wunderbare Geschöpfe! Der Spot ist so süß, wir durften ihn auch vorstellen! Unsere Maya mag Gourmet sehr gerne, die haben aber auch tolle Sorten!

    Liebe Grüße und Gute Nacht
    Jana

    • Calista
      Autor
      14. Dezember 2015 / 1:59

      Ohja, ich finde ihn auch zuckersüß :D

  2. 14. Dezember 2015 / 9:34

    Die zwei sind ja sooooo knuffig :) Hach Katzen sind einfach zu großartig, meine brummeln sich hier auch gerade einen weg :)
    Tolle Vorstellung und zu Weihnachten gibt es für meine Miezen auch mal Gourmet zum probieren :)

    Liebe Grüße
    Sylvia

  3. 14. Dezember 2015 / 9:37

    Jetzt habe ich, so geflashed von den Katzen, vergessen was ich eigentlich sagen wollte.
    Die Katze aus dem Spot ist großartig, so ein bisschen Diva steht doch echt in allen ^^
    Aber jetzt… tschööö :)

    • Calista
      Autor
      14. Dezember 2015 / 11:27

      Haha, das kenne ich nur zu gut :D :D :D

  4. 14. Dezember 2015 / 11:44

    Huhu..

    Oh, darüber habe ich doch irgendwo etwas gelesen. Komm jetzt aber gerade nicht drauf wo. Fand das video ja wirklich unglaublich niedlich und interessant.
    Dein Beitrag ist sehr schön geschrieben und die Foto´s sind super. Eure kleinen sind ja echt goldig.

    Ich selber habe ja keine Katze, aber mein Schatz hat eine. Sehr verwöhnt die kleine ^^. Der bring ich immer mal was von Felix mit. Da freut sie sich immer sehr darüber.

    LG

    • Calista
      Autor
      14. Dezember 2015 / 11:47

      Hihi ohja das stimmt :) die beiden sind echt zuckersüß :D ich übe schon fleißig, dass wir den Trick mit der Handtasche auf hinbekommen haha

  5. Nessa
    14. Dezember 2015 / 11:55

    Nein wie süß deine Schätze doch sind <3

  6. 16. Dezember 2015 / 12:13

    Schön geschrieben liebe Janine. Man spürt deine Liebe zu deinen Stubentigern. Klasse, dass du ein bzw. zwei Futter gefunden hast, mit denen du deine Lieben verwöhnen kannst.

    Katzen sind da gar nicht so sehr anders wie Kaninchen *grins und auf den Boden schaue*.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere