Hau(p)tsache gepflegt- So wird müde Winterhaut munter

Werbung/ Es genügen oftmals zarte Düfte und sinnliche Farben um ein Produkt vom ersten Moment an ins Herz zu schließen, doch viel zu oft verbirgt sich hinter der traumhaft schönen und zugleich so verlockenden Fassade ein wahres Desaster das im Nu die Vorfreude raubt und das Lächeln in den Weiten des Horizontes schwinden lässt.

Das aktuelle Schmuddel-Wetter hinterlässt enorm viele Spuren. Nicht nur die Mitmenschen um uns herum nagen an ihren Winterdepressionen, auch unsere Haut leidet mit uns und sehnt sich regelrecht nach der richtigen Pflege. Während wir mit dicker Daunenjacke und Fellschuhen der Kälte gekonnt entgegen treten, bleibt unserer Haut nichts weiter übrig, als diese ungemütliche Tortur über sich ergehen zu lassen. Die Heizungsluft nach dem Spaziergang durch die klirrende Kälte, entzieht unserer Haut Feuchtigkeit und macht sie empfindlich und rau. Unzählig viele Produkte können diesem Problem im Nu entgegen wirken und der Haut das zurückgeben, was sie am dringendsten braucht- Ruhe und Entspannung.

Beautyholics kennen sie schon- alle anderen sollten sie schleunigst ausprobieren: die erfrischenden Gele und Cremes der Simply Beautiful Collection (SBC) aus Großbritannien. Die Verführung für Gesicht, Body und Seele beschert jedem Hauttyp Frische sowie Elastizität und lässt sich mit den bisherigen Pflegeprodukten perfekt kombinieren.

Meine Haut durfte sich daher in den vergangenen Tagen über allerhand Pflege freuen, die es exklusiv bei QVC zu erwerben gibt: leichte Gele in leuchtenden Farben und mit angenehmem Duft für die tägliche Pflege der Haut. Kurz und knapp, die erfrischenden Gele und Cremes der Simply Beautiful Collection (SBC) aus Großbritannien zogen ein. Das Unternehmen spricht von einer Verführung für Gesicht, Body und Seele die jedem Hauttyp Frische sowie Elastizität beschert und sich perfekt mit den bisherigen Pflegeprodukten kombinieren lässt.

SAM_5369

Hinter dem Kürzel SBC verbirgt sich eine britische Wellness-Marke, die bereits seit 1988 feinste Produkte auf Basis unverfälschter Pflanzenextrakte herstellt. Neuestes Werk ist die bereits genannte „Skincare-Serie“ die aus bunten Gelen in praktischen und dekorativen Pumpspendern daher kommt und für jeden Hauttyp geeignet sein soll. Die betörende Optik macht das Produkt äußerlich zu einem wahrlich bezaubernden Hingucker. Der praktische Pumpspender ist zudem durchsichtig und offenbart das farbige Innenleben. Gut zu erkennen sind auf den Fotos übrigens die kleinen Bläschen, die deutlich zeigen, dass es sich hierbei um eine gelartige Konsistenz handelt. Die Serie besteht aus gleich vier unterschiedlichen Produkten, die wir uns zunächst gemeinsam etwas genauer ansehen:

SBC Skincare Gel „Lavendel“

Ein zarter Lavendel-Duft der im Nu seinen Weg in die Seele einschlägt und diese für einen Moment für sich beansprucht. Die Lavendelnote wurde in diesem Fall sehr gut getroffen und erinnert zum Glück nicht an Großmutters Mottenkugeln aus dem Kleiderschrank. Laut Hersteller ist das SBC Skincare Gel „Lavendel“ für ölige Hauttypen entwickelt worden, es soll zudem bei Akne helfen.

Normalerweise interessieren mich die Inhaltsstoffe eines Produktes nur wenig beziehungsweise kaum, doch in diesem Fall hat mich die doch sehr intensive und künstliche Farbe etwas skeptisch gemacht und dazu eingeladen Nachforschungen anzustreben. Neben einigen mir bereits bekannten und nicht weiter tragischen Inhaltsstoffen, musste ich auch schnell feststellen, dass das Produkt allergisierende und leider auch krebserregende Substanzen beinhaltet, die ich mir natürlich nicht ins Gesicht geschweige den auf die Haut schmieren möchte.

Klares Fazit: trotz betörender Optik und einem wahrlich angenehmen Hauch von Lavendel, wird dieses Produkt keinen Platz in meinem Herzen finden.

SAM_5403 SAM_5409

SBC Skincare Gel „Arnica“

Auch die orange Variante betört mit einem zarten leichten Hauch, der in Worte nur schwer zu fassen ist. Das Produkt wird vom Unternehmen als echte Wunderwaffe gegen Muskelverspannungen betitelt und wird auch bei sensibler Haut gut vertragen. Die schnell einziehende Textur ist sowohl für Erwachsene als auch für Kinder geeignet und sollte daher den Inhaltsstoffe-Check problemlos absolvieren, oder was meint ihr?

Nicht wirklich verwunderlich aber dennoch ein Schock, auch „Arnica“ beinhaltet allergisierende und krebserregende Substanzen. Nur um euch das mal etwas deutlich zu machen, die enthaltene Substanz Anilin ist ein Farbstoff-Baustein der zur Gruppe der aromatischen Amine gehört. Er steht im Verdacht, beim Menschen Krebs zu verursachen.

Was soll ich sagen, enttäuschend….

SAM_5390 SAM_5396

SBC Skincare Gel „Aloe Vera“

Aloe Vera ist bereits in unzählig vielen Produkten ein gern gesehener Gast, es beruhigt nicht nur die Haut sondern kühlt sie zudem auch ganz sanft. Ähnlich wie bei den bereits genannten Produkten der Skincare-Serie, ist auch Aloe Vera mit einem überraschend leicht duftenden Hauch bestückt worden. Mir persönlich gefällt die Optik und der Duft der einzelnen Varianten enorm gut, enttäuschend ist aber auch hier wieder der Inhalt.

SAM_5383

SBC Skincare Gel „Collagen“

Optisch ein absoluter Hingucker, das SBC SKincare Gel „Collagen“ verzaubert in einem atemberaubend schönen Rosa-Ton der mein Herz binnen Sekunden dahin schmelzen lässt. Das letzte Produkt aus der Skincare-Serie wirkt als Wunderwaffe gegen lästige Alterserscheinungen. Es ist geeignet für Gesicht und Körper sowie für Jung und Alt: Kollagen kann kleine Fältchen und Linien reduzieren und mit einem zarten duftenden Hauch die Sinne betören.

Den nachfolgenden Satz dazu könnte ich mir mittlerweile eigentlich sparen, dennoch ist es meine Pflicht, euch auch einen Einblick auf die Inhaltsstoffe des Falten-Wunders zu gewähren: Allergisierende und krebserregende Substanzen.

SAM_5424

Umso mehr Zeit ich in diesen Bericht investiere und mich näher mit den einzelnen Produkten und ihren Inhaltsstoffen befasse, desto größer wird leider auch die Enttäuschung. Im Kosmetikbereich ist es längst keine Seltenheit mehr, dass auf Substanzen zurückgegriffen wird, die im Grunde mehr schlecht als recht für den Verbraucher sind. Oftmals ziehen wir blind durch die Läden und greifen darauf zurück ohne uns wirklich großartig damit zu befassen und zu hinterfragen, was es damit auf sich hat und womit wir uns Tag wie Nacht die Haut einschmieren.

Ich leide an sehr empfindlicher Haut und habe bereits seit ich gehen kann Probleme mit ihr umzugehen. Auch heute ist das passende Produkt noch längst nicht gefunden worden, vielleicht tüfteln genau in diesem Moment Wissenschaftler an der Lösung, wer weiß. Ich probiere mich daher sehr gerne durch Neuheiten und mir bis dato unbekannte Produkte, um sie zum einen zu verstehen und zum anderen mit einem Funken Hoffnung bestücken zu können irgendwann auf das für mich abgestimmte Produkt zu treffen.

Es ist daher eine wirkliche Qual zu sehen, dass Firmen bewusst Produkte unters Volk bringen, die optisch zwar ein absoluter Hingucker sind, aber von der Wirkung her von mieser Qualität zeugen.

Am 5. Januar feierte das Unternehmen SBC bei QVC eine Showpremiere um das Produkt aus Großbritannien auch der deutschen Bevölkerung vorzustellen. Das Sortiment wird in naher Zukunft noch durch weitere Produkte erweitert, die allesamt bei QVC zu erwerben sind. Ich hoffe, dass das Unternehmen SBC näher auf die Inhaltsstoffe eingehen und die nachfolgenden Produkte etwas genauer durchforsten und auf die schädlichen Stoffe verzichten wird. Geplant sind beispielsweise „SBC Winter Bath & Shower Sets“ die mit Jasmin und Nachtkerzenöl, sowie Propolis und Kollagen den Kunden in ihren Bann ziehen sollen.

 

Trotz der wirklich bedenklichen Inhaltsstoffe, muss man jedoch auch auf dem Boden bleiben. Keine Frage- es ist nicht schön solche Substanzen in Produkten vorzufinden, die  man sich täglich ins Gesicht schmiert. Ich finde es dennoch verkehrt hier jetzt große Töne zu schwingen und das Produkt in Grund und Boden zu stampfen, da in meinem Badezimmer sicher allerhand Produkte hausen, die ebenfalls so manche der genannten Substanzen beinhalten.

Auch mit dem Wissen im Gepäck, dass der Inhalt nicht ganz meinen Vorstellungen entspricht, habe ich die Produkte natürlich trotzdem auf meiner Haut (mit Ausnahme von Gesicht und Hals) ausprobiert und war wahrlich erstaunt, wie unglaublich schön und zart sich die Haut nach der Anwendung angefühlt hat. Das Gel zieht sehr schnell ein und hinterlässt ein wirklich berauschendes Gefühl, auch der Duft verzieht binnen Sekunden. Bis heute konnte ich keine Allergien oder sonstiges auf meiner Haut aufgrund der Verwendung der Produkte feststellen. Nichtsdestotrotz bleibt es bei diesem Test, die Produkte werde ich nun an Interessierte aus meinem Freundeskreis weitergeben.

Janine ;)

Die Produkte wurden mir kostenfrei von Beautytesterin zur Verfügung gestellt.

7 Kommentare

  1. Beate
    6. Februar 2015 / 18:30

    Ein sehr informativer Bericht und ich denke das viele Pflegeprodukte solche Inhaltsstoffe haben, viele werden sich damit gar nicht richtig auseinander setzten. Bei dem arnica, was auch für Kinder geeignet ist find ich es aber absolut nicht in Ordnung.
    Danke für deine erliche Meinung.

  2. 6. Februar 2015 / 19:09

    danke für die ehrlich vorstellung!
    liebe gruesse und hab ein schönes wochenende!

  3. 6. Februar 2015 / 20:31

    Hallo Janine
    Auch ich durfte testen und so grottig wie einige Tester die Gels beschreiben sind sie nun auch nicht. Wenn ich die Inhaltsstoffe bei Codecheck weiter klicke kommen derart namhafte Produkte zu Tage daß ich mein komplettes Bad ausräumen müsste. Treaclemoon z.B. nutzt fast die gleiche Palette, kräht aber kein Hahn nach. Die Gele wuerde ich allesamt meinen Kindern nicht geben (so ich welche hätte ) aber ich würde sie auch nicht rauchen lassen, obwohl ich es tue,
    LG Perdita

    • Calista
      Autor
      6. Februar 2015 / 21:29

      Hallo Perdita :)
      genau diese Meinung teile ich auch. Wenn ich danach gehe dürfte ich wirklich gar nichts mehr verwenden

  4. 7. Februar 2015 / 15:23

    Oh ich liebe deine Art wie du schreibst!! Echt schön :)

    Liebst, Dilan

  5. 8. Februar 2015 / 0:14

    Sehr aufschlussreich – hatte davon noch nix gehört. Die Optik ist echt klasse, aber wenn das so ist, lasse ich mal in Zukunft die Finger davon.
    Liebe Grüße
    Tamina

  6. Sarbina D.
    20. November 2015 / 21:13

    Ich glaub das wäre was, was ich auch mal ausprobieren sollte :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere