Haushaltshelfer bei Depressionen – Saugroboter V4 von ILife

Werbung/ Mit einer psychischen Erkrankung zu leben, betrifft viele Bereiche des persönlichen Lebens- auch die ganz alltäglichen Dinge, wie etwa den Haushalt. Für mich und viele andere, die mit Depressionen leben, kann der Prozess des Aufräumens und Putzens besonders schwierig sein.

Doch warum gerade ich? Immer und immer wieder, seit ich mich in psychiatrischer Behandlung befinde, stelle ich mir diese Frage. Natürlich gibt es bei jedem streßige Tage, aber andere schaffen das doch auch. Warum ich nicht?

Arbeit, Haushalt, Familie – alles wurde mir zu viel. Ich habe es kaum geschafft, mir etwas essbares zuzubereiten. Verlor damit den Appetit und quälte mich mit Schwindel und Übelkeit durch den Alltag. Selbst beim Einkaufen bekam ich Panikattacken und spürte wie mein Herz raste und der Kopf kribbelte. Ich war ständig erschöpft und am Ende sogar zu schwach, die Treppe im Haus hochzusteigen.

Als die Ärzte vor 5 Jahren schließlich von einer psychischen Erkrankung sprachen, war ich geschockt. Hoffte aber, dass ich mich zu Hause rasch erholen kann. Ein Irrtum, der mittlerweile mein Leben bestimmt. Manchmal gibt es Tage, an denen ich anfange mich mit anderen zu vergleichen. Mit Freunden die weitaus mehr in ihrem Leben erreicht haben und bewältigen müssen. Für mich war es schwer diese „persönliche“ Schwierigkeit zu akzeptieren und mich gegen meinen eigenen schlimmen Zustand zu wehren. Ich fühlte mich machtlos und verstand die Welt nicht mehr.

Heute bin ich in diesem Punkt durchaus weiter und dank stationärer Therapie auch ein bisschen ruhiger. Ich habe meine Situation akzeptiert und mich damit abgefunden psychisch krank zu sein. Dennoch macht es mir zu schaffen, dass meine Familie das alles so miterleben muss.

 

Der präzise Haushaltsdarling – Saugroboter V4 von ILife

Um trotz allem den Haushalt erfolgreich zu meistern, greife ich seit geraumer Zeit bewusst auf kleine Helferchen zurück. So putzen sich nicht nur die Fenster von alleine sondern mittlerweile auch der Boden. Möglich macht das ein sogenannter Staubsaugerroboter oder auch Roboterstaubsauger. Die kleine Hausfee nimmt mir dabei nicht nur viel Arbeit ab, sondern sieht dazu auch noch stylish aus.

Der V4 Roboterstaubsauger sorgt für gründliche Reinigung auf schwierigem Terrain und entfernt selbst Staub und Schmutz unter dem Bett oder Sofa. Bücken und kriechen gehört seither der Vergangenheit an. Selbst auf dem Boden stehende Objekte stellen für „Gerlinde“ kein Problem dar. Die optimierte Adaptive Navigation 2.0 des V4 ermöglicht es dem Saugroboter sich auf kleinstem Raum zu bewegen. So muss nicht alles perfekt auf den Roboter abgestimmt sein, sondern der ILIFE passt sich jeder Tagessituation neu an.

 

Der ILIFE V4 ist ideal für Haustierbesitzer durch bürstenlose Direktabsaugung, es bleibt kein Tierhaar in einer Bürste oder ähnlichem hängen und ermöglicht so eine stressfreie automatische Reinigung auf Hartböden wie z.B. Laminatboden, Parkett oder Fliesen.

 

Gerlinde, wie ich den Saugroboter liebevoll getauft habe, düst nun also täglich durch die Wohnung und reinigt unsere Hartböden. Dank bürstenloser Direktabsaugung bleibt dabei übrigens kein Tierhaar in der Bürste hängen, weshalb ich nebenbei woanders sauber machen kann. Besonders cool ist jedoch, dass ein Feinpartikelfilter zusätzlich zum Staubpartikelfilter selbst Milbenkot und Feinstaub herausfiltert und so für extra frische Luft sorgt. Ein Fallschutz sorgt hingegen dafür, dass Gerlinde nicht abstürzt während ein AntiStoß- und Näherungs-Sensor die Einrichtungsgegenstände vor Kratzspuren bewahrt.

 

Haushaltshelfer bei Depressionen – Saugroboter von ILIFE

Vor allem triste und dunkle Tage sorgen bei mir für starke Depressionen. An Tagen wie diesen scheint jeder Handgriff zu viel, weshalb ich mich sehr über die Unterstützung meines V4 Saugroboters freue. Dank Fernbedienung lässt sich so prima eine Timer-Funktion einrichten, die eine problemlose Reinigung egal zu welcher Uhrzeit ermöglicht. So kann Gerlinde bereits „losdüsen“, während ich beispielsweise noch in der Therapie bin oder im Bett verweile.

Zudem verfügt der Saugroboter über weitere Reinigungs-Stufen, die den Alltag beziehungsweise dessen Verwendung im Alltag enorm erleichtern. Mit dem Edge-Modus zum Beispiel fährt der Roboter immer an der Wand und reinigt so entlang der Bodenleiste. „Spot“ hingegen reinigt eine Stelle durch Drehung im Kreis (Durchmesser circa 120cm).

Durch aktivieren der Max-Power fängt Gerlinde an mit einer deutlich höheren Saugkraft zu reinigen und fängt damit jedes noch so winzige Staubkorn auf.

Gerlinde ist nun seit mehr als 4 Wochen täglich im Einsatz und stellt damit eine enorme Bereicherung dar. Sie reinigt den Boden hervorragend und saugt auch Katzenhaare problemlos auf, fällt aber so manches mal auch in einen „Zickenmodus“ und verweigert dann meine „Befehle“. Bestes Beispiel: manuelle Steuerung mit der Fernbedienung. Um den Saugroboter oftmals den richtigen Weg zu weisen, nutze ich gerne die Funktionen auf der Fernbedienung und schicke sie durch einen Klick in meine vorgesehene Richtung. Hier verweigert sie gerne und dreht plötzlich einfach um. Auch ist sie schon über die Näpfe meiner Katzen gefahren und hat dadurch eine enorme Sauerei hinterlassen.

Nichtsdestotrotz möchte ich den Saugroboter V4 von ILife keineswegs mehr missen. Er hilft mir mit einer Reinigungsdauer von bis zu 120 Minuten im Alltag und sorgt für einen sauberen Boden trotz fieser Depressionen. Depressive Phasen können ihm damit nichts anhaben.

Käuflich zu erwerben ist der Saugroboter V4 von ILife im Übrigen für unter 200 Euro.  (179,99 Euro) Im Set enthalten ist neben dem Saugroboter V4 auch eine Home Base Ladestation, ein Adapter Kabel sowie eine Fernbedienung, 2 Seitenbürsten und ein zusätzlicher Feinpartikel-Filter. Auch eine Bedienungsanleitung und passendes Reinigungswerkzeug sind im Preis inbegriffen.

Janine & Gerlinde

6 Kommentare

  1. Ivonne
    17. September 2018 / 14:11

    Eine schöne Gerlinde hast du da. ;-) Mich würde aber mal interessieren, wie sich deine Fenster selbst putzen?

    • Calista
      Autor
      17. September 2018 / 14:25

      Hab so n fensterputzgerät hihi

      • Ivonne
        17. September 2018 / 16:44

        Und das funktioniert und fällt nicht runter?

  2. Astrid Scholz
    17. September 2018 / 17:18

    Der ist ja echt eine Hilfe für dich ,ich selber brauch so ein nicht. Habe nicht viel glatte Flächen. Danke für die Vorstellung. LG Astrid

    • Calista
      Autor
      17. September 2018 / 17:22

      Hihi ja gut da bringt so ein Gerät dann sicher wenig :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere