Individuelle Schmuckstücke – Namesforever

Werbung/Einst noch diente Schmuck als Wertreserve und Zahlungsmittel, dass vor allem in den wirtschaftlich schwächer entwickelten Ländern präsent war und demnach von den Frauen ständig am Körper getragen wurde. Friesische Fischer und Seefahrer beispielsweise trugen bis in das 19. Jahrhundert hinein einen goldenen Ohrring, von dessen Wert ihre christliche Bestattung finanziert werden konnte, wenn sie ertrunken an eine fremde Küste angeschwemmt wurden.   Die einstige materielle Notreserve der Familie ist mittlerweile jedoch vielmehr ein Ziergegenstand, der am Körper getragen wird. Kein Wunder also, dass Schmuck in erster Linie dazu dient, die Attraktivität oder den Stellenwert einer Person innerhalb einer Gesellschaft oder Gruppe zu erhöhen oder einen Status sichtbar darzustellen. Schmuck ist einerseits an die Faszination des Materials gebunden, etwa an das Metall mit seinem Glanz oder an die Farbigkeit von Edelsteinen, andererseits an formale Aspekte der Schmuckform. Bereits vor mehr als 100.000 Jahren wussten die Menschen mit Schmuck umzugehen, weshalb man beispielsweise in der Steinzeit auf Halsketten aus Muschel- und Schneckengehäusen sowie Tierzähnen, Fischwirbeln und Perlen zurückgegriffen hat. Anhänger hingegen wurden aus Knochen, Steinen und Bernstein gefertigt. In der heutigen Zeit greift man jedoch nur noch selten auf Materialien wie diese zurück.

Auch wenn ich mir oft Einrede es wäre vollkommen anders, zeige ich mit meinen Schmuckstücken unbewusst was mir wichtig ist. Das persönliche Schönheitsideal und Stilempfinden drückt sich eben doch über die Formen und Farben der Schmuckstücke aus, weshalb wir auch gerne unsere Wertschätzung für Personen mit einem Ziergegenstand ausdrücken. Das kann sowohl ein Mensch sein der einem nahe steht, als auch so manches mal das eigene Ich. Desweiteren bringt Schmuck verborgene Facetten einer Persönlichkeit zur Geltung und spiegelt nicht nur einen kurzzeitigen Trend wieder, sondern eine persönliche Wahrheit, die sich wie ein roter Faden durch ein Menschenleben ziehen kann.

 

Individuelle Schmuckstücke – Namesforever

Möglich machen das unter anderem die Schmuckstücke von Namesforever, die allesamt wertvoller denn je erscheinen und die Persönlichkeit nach außen tragen. Geliefert werden alle erdenklichen Schmuckstücke, die zusätzlich mit einer persönlichen Gravur untermalt werden.  Ob Freundschaftsketten und -ringe, Geburtsgeschenke oder aber Horoskopanhänger mit Gravur – die Auswahl ist wahrlich beeindruckend und verzaubert dadurch den Moment ungemein.

Persönliche Namensketten sind noch immer DAS Accessoire schlechthin und kaum mehr wegzudenken. Sie verkörpern die Zuneigung zu jemanden, offenbaren innerste Gedanken und sehen optisch ansprechend aus. Ganz gleich wofür man sich letztendlich entscheidet, mit einem schicken Kettchen um den Hals kann der Alltag noch so trist sein.

Janine

26 Kommentare

  1. Melanie Baute
    5. April 2017 / 10:46

    Ich habe auch schon eine Kette und bin begeistert.
    Liebe Grüße

    • Calista
      Autor
      5. April 2017 / 10:47

      Die sehen aber auch wirklich zauberhaft aus :)

  2. Nina Moschi
    5. April 2017 / 11:03

    Namensketten sind echt toll. Auch immer ein sehr schönes Geschenk

    • Calista
      Autor
      5. April 2017 / 13:26

      Ja und passen auch irgendwie zu jedem Outfit :)

  3. Ilka :-)
    5. April 2017 / 12:05

    Ich mag auch gern meine Töchter immer am HALS haben ;-)
    Die personalisierten Ketten sind echt toll!
    LG Ilka

  4. 5. April 2017 / 12:10

    Ich durfte mir auch etwas aussuchen und stelle es auf meinem Blog vor wenn es da ist :) Bin schon ganz aufgeregt. Deine Kette ist echt toll und der Beitrag auch :)

    • Calista
      Autor
      5. April 2017 / 13:27

      Oh freue mich schon auf deinen Beitrag dazu :)

  5. Ivonne
    5. April 2017 / 12:22

    Ich hatte mal eine ganz tolle Namenskette. Da stand in einem Herz der Name meines Mannes und die 2 Namen meiner Kids. Leider hab ich sie verloren und die Firma, die sie gemacht hat , gibt es leider nicht mehr. :-(

      • Ivonne
        5. April 2017 / 13:05

        Ja leider. Habe auch noch nie wieder sowas gesehen. Nur die normalen Namensketten

    • 12. April 2017 / 10:01

      Liebe Ivonne,
      Wir haben evt auch Herzformige Schmuck wo Namen eingraviert werden können. Falls du einen Bild noch davon hast oder es ausmalen kann, können wir auch schauen ob das möglich wäre? Du kannst uns (www.namesforever.de) gern kontaktieren!

  6. Hannelore Ochs
    5. April 2017 / 13:15

    Namensketten finde ich wunderschön,meine Tochter hat auch eine von uns bekommen.

    • Calista
      Autor
      5. April 2017 / 13:28

      Diese hier bekommt meine Mama :) freut sich schon sehr darüber

  7. 5. April 2017 / 13:26

    Ohh wie hübsch! Das sieht wirklich toll aus und perfekt zum verschenken! :)

    Liebst, Sarah von Belle Mélange

  8. Birgitt Fritzmann
    5. April 2017 / 13:26

    Ich hatte eine Namenskette als Jugendliche mal Da kommen echt schöne Erinnerungen auf ❤

  9. 5. April 2017 / 13:29

    Liebe Janine,
    Namensketten sind wirklich was besonderes! Ich will auch schon länger etwas in Gold haben mit dem Anfangsbuchstaben von meinem Liebsten. Vielleicht so ein Plättchen, aber dein Schriftzug gefällt mir auch sehr gut!
    Viele Grüße,
    Svenja

  10. Mandy G
    5. April 2017 / 20:41

    Wäre ein tolles Geschenk
    Hab ja bald die Gelegenheit,mal schauen ! Echt schön solche Ketten

  11. 5. April 2017 / 21:38

    Habe auch eine Kette von dort und finde sie nach wie vor total schön.

    Lieben Gruß, Martina

  12. Astrid Scholz
    6. April 2017 / 11:03

    Die ist zauberhaft , habe eine zur Konfi. .verschenkt . Lg Astrid

  13. Gabriele Kobes
    6. April 2017 / 13:35

    die Ketten sind echt wunderschön <3 ich hoff ja immer mal eine zu gewinnen ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.