Knusprige Ideen mit Saltletts LaugenCracker

14. Mai 2018Calista

Werbung /Der Duden definiert Fingerfood als „Speisen“, die so zubereitet sind, dass sie ohne Besteck zum Mund geführt werden können. Dazu zählen auch Appetithäppchen, Canapés und an kleinen Spießen servierte Lebensmittel.

Tatsächlich liegen Fingerfood und kleine Snacks voll im Trend. Denn sie helfen die Wartezeit bis zum Beginn des Essens, beispielsweise bei einem offiziellen Empfang oder Bankett, zu überbrücken. Vor allem in Mittelmeerländern werden Appetithäppchen auch abends in Bars und Kneipen zu alkoholischen Getränken serviert. In Bayern werden diese übrigens Magendratzerl genannt.

Aufgrund der sommerlichen Temperaturen verbringe ich aktuell die meiste Zeit auf dem Balkon oder im heimischen Garten. Natürlich darf auch hier ein kleiner Snack für zwischendurch keineswegs fehlen, der allerdings in Form von Knabbergebäck gereicht wird. Salz- oder Knabbergebäck ist dabei im Übrigen ein Überbegriff für eine Vielzahl pikant gewürzter Backwaren. Hierbei handelt es sich meist um ein mit Speisesalz versehenes, knuspriges Kleingebäck, das als Snack gegessen wird.

 

Die Saltletts LaugenCracker von Lorenz Snack World

Die Saltletts LaugenCracker kombinieren beispielsweise gekonnt die Knusprigkeit von Laugengebäck mit der Zartheit eines Crackers. Genauso wie die anderen Saltletts Produkte wird auch der LaugenCracker mit hochwertigem Meersalz verfeinert. Knusprig & salzig trifft quasi auf zart & mild – dabei entsteht eine unwiderstehliche Einheit aus zwei Knabberwelten.

Besonders praktisch: Der handliche 150 g Standbodenbeutel ist wiederverschließbar und daher optimal für unterwegs und zwischendurch geeignet. Natürlich bietet sich der leckere LaugenCracker auch als perfekter Begleiter für Spieleabende, Treffen mit Freunden oder gemütliches Filmschauen auf der Couch an.

Die Snackvielfalt von Lorenz Bahlsen  Snack-World gibt es übrigens bereits seit 1889. Doch erst 1935 führte Hermann Bahlsens Sohn Klaus die Salzletten als erste deutsche Salzstangenmarke ein. Um parallel zu den Süßwaren die Sparte für herzhaftes Knabbergebäck zu stärken, erwarb der Bahlsen-Konzern 1964 die Flessner KG in Neu-Isenburg. Diese verfügte über die erste maschinelle Fertigungsanlage für Kartoffelchips in Europa und versorgte seit der Firmengründung durch Heinz Flessner 1951 die in der Bundesrepublik stationierten amerikanischen Truppen.

Heute hingegen ist das Unternehmen bekannt für seine schmackhafte Vielfalt. In Europa gibt es demzufolge insgesamt sieben Produktionsstandorte die mit einer Vielzahl an Snacks begeistern. Dazu zählen unter anderem Marken wie Crunchips, Snack-Hits, Pomsticks uvm.

Eine kleine Revolution stellen hingegen die LaugenCracker der beliebten Marke Saltletts dar. Der Knabberspaß punktet mit doppeltem Snackvergnpgen: Der LaugenCracker ist knusprig-salzig wie klassisches Laugengebäck, aber auch so mild wie ein Cracker, der zart auf der Zunge zergeht.

Unglaublich lecker und bereits für 1,69 Euro / 150g (UVP) käuflich zu erwerben!

Mhhhmmm lecker!

Janine

8 Comments

  • Bianka

    14. Mai 2018 at 20:36

    DIE SIND WIRKLICH RICHTIG LECKER. ICH KANN GAR NICHT SO SCHNELL GUCKEN WIE DIE IMMER AUFGEFUTTERT SIND. WIR BRÄUCHTE DAVON KILOBEUTEL .MEINE KIDS BEKOMMEN DIE AUCH MAL MIT IN DIE BROTZEITBOX FÜR DIE SCHULE MIT. FÜR DEN AUSGLEICH GIBTS NATÜRLICH OBST ODER GEMÜSESTICKS MIT.

    1. Calista

      14. Mai 2018 at 20:38

      Och finde ich ne coole Idee :D
      Ich habe sie aktuell auch immer mit in der Handtasche, für zwischendurch ideal!

  • Sigrid Höhmann

    14. Mai 2018 at 21:03

    Nun habe ich Appetit und nichts im Haus; heul
    Die Nordhessen haben für solch Leckereien ein schönes Wort :
    Schmeckewöhlerchen !!
    Die Laugencracker muss ich wohl probieren .

    1. Calista

      14. Mai 2018 at 21:11

      Das klingt aber auch geil :D Schmeckewöhlerchen haha

  • Natascha Reichert

    14. Mai 2018 at 22:50

    Klingt lecker und wird probiert.Mein Sohn isst gerne was Salziges.

    1. Calista

      14. Mai 2018 at 22:50

      Ich auch :D wobei ich eher der Schokoladenfan bin, aber die hier waren beziehungsweise sind wirklich sehr lecker^^

  • Sissi

    15. Mai 2018 at 8:04

    Jummmy, Bauch reib…. Ich mag Crackers auch total gerne. Meine Dips kredenze ich meist selber, mit Harissa unter Frischkäse gejockelt oder aktuell etwas selbstzubereitetes Bärlauchpesto.

    1. Calista

      15. Mai 2018 at 9:21

      oohh lecker!

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Previous Post Nächster Beitrag