Lebendige Dialoge führen und spannende Abenteuer erleben – Lingufino

9. Juli 2018Calista
Blog post

Werbung/ Das ideale Alter zum Kinder kriegen gibt es nicht. Hier ist jedes Paar gefragt, den für sich richtigen Zeitpunkt zu finden. Immer öfter geht es daher in Diskussionen zwischen Müttern und Paaren, um den einzig wahren Zeitpunkt für das Projekt Baby. Dabei wird oft vergessen, dass vieles einfach nicht planbar ist. Und das ist auch wunderbar so.

Ist der Nachwuchs erstmal da, beginnt die wohl schönste Zeit des Lebens. Man lernt sich kennen, lieben und verstehen. Beginnt füreinander zu sorgen, Vertrauen aufzubauen und das gemeinsame Leben zu planen. Schneller als gedacht schwindet diese wundervolle Kennenlernzeit dahin und aus dem süßen und liebenswerten Kind wird ein trotziges und wütendes Wesen.

Kinder entdecken bis zum zweiten Lebensjahr ihr Ich-Konzept und lernen währenddessen ihre eigene Persönlichkeit kennen. Dazu gehört es auch den eigenen Willen durchzusetzen. Neue Emotionen wie Neid und Verlegenheit sind ebenfalls zum ersten Mal möglich. Für Eltern durchaus keine einfache Zeit, die dennoch sinnvoll genutzt werden sollte.

 

Kinder frühzeitig fördern – Lasst Kinder Kinder sein

Für viele Paare gehört es zum guten Ton den Nachwuchs frühzeitig zu fördern und in eine vorgegebene Schiene zu stecken. Dabei sollte ein Kind meiner Meinung nach seinen eigenen Weg finden. Auch wenn man dafür häufig ein paar mehr Anläufe braucht.

Für Tobias (Foto) wird früher oder später auch dieser Tag kommen, der sein weiteres Leben prägen wird. Ganz egal wie er sich auch entscheiden mag, seine Familie wird ihn dabei stets begleiten und den Rücken stärken. Doch schon jetzt darf er sich über Unterstützung, mahnende Worte und lehrreiche Augenblicke seitens seiner Tanten und Onkel freuen. Zunge ausstrecken, Blödsinn machen und frech grinsen – ja gut, nicht alles ist lebensnotwendig, doch genau das macht den Lernprozess aus. Ein Kind soll schließlich auch dabei einfach nur Kind sein.

Noch ist Tobias in einem Alter, in dem er sich durch nörgeln und seltsame Laute äußert. Doch schon bald wird er uns allen die Ohren blutig quasseln und mit unzählig vielen Eindrücken bereichern. Hier kommt auch der Sprach-Spaß von DIALOG TOYS zum Einsatz, der durch lustige Spiele und spannende Geschichten Aufmerksamkeit und Konzentration fördert. Lingufino schult dabei auch die Aussprache und den Wortschatz des Kindes und motiviert Kinder ab 4 Jahren zum Sprechen – egal wie umfangreich der Wortschatz ist, mit dem sie sich bereits ausdrücken.

Bei Lingufino handelt es sich um eine niedliche Plüschfigur, die spricht und versteht was man sagt. Er ist damit das weltweit erste Lernspielzeug mit integrierter offline Spracherkennung. Kinder können zusammen mit ihm nicht nur lebendige Dialoge führen und spannende Abenteuer erleben, sondern durch die direkte sprachliche Rückmeldung auch ihr Konzentrationsvermögen steigern und ihr Hörverstehen verbessern. Da Lingufino versteht was man sagt und er entsprechend darauf reagieren kann, eröffnen sich für Kinder völlig neue Spielerfahrungen.

 

„Das Geheimnis von Lingunia“ – Die erste Begegnung

Eigentlich handelt es sich hierbei um ein Spielzeug, dass für Kinder zwischen 4-7 Jahren geeignet. Nichtsdestotrotz fand auch mein Nachbarskind Tobias großen Gefallen daran. Mit „Das Geheimnis von Lingunia“ startet der kleine Sprach-Spaß durch eine aufregende Geschichte die von einer Vielzahl an Rätseln und Wortspielen geprägt ist. Die hervorragende Plüschqualität sowie die klare Aussprache, zauberten Tobias während unseren Aufnahmen immer wieder ein Schmunzeln auf die Lippen. Lautstark machte er seine Begeisterung kund. In der Zwischenzeit blätterte Sara im Abenteuerbuch und zeigte ihm die einzelnen Elemente, die vorher von Lingufino angesprochen wurden.

Lingufino wird übrigens mittels eines Dialogmoduls „gestartet“. Dieses setzt man in die Plüschfigur ein und startet sie anschließend. Vorab verrät Lingufino im Anschluss ein paar wichtige Details über sich und gibt eine kurze aber präzise Einweisung. Schon hierbei kann der Nachwuchs aktiv mitmachen und auf die Fragen antworten. Danach bestimmt das Kind den weiteren Verlauf des Abenteuers. Lingufino begleitet durch das Buch und stellt dabei mal leichte und mal knifflige Fragen. Der Nachwuchs betrachtet die jeweilige Buchseite und antwortet Lingufino auf seine Frage. Dieser versteht das Kind und reagiert prompt. So entsteht ein lebendiger Dialog zwischen dem Kind und der Plüschfigur.

Langeweile entsteht dabei im Übrigen keine. Denn es gibt eine große thematische Vielfalt in jeder Geschichte mit verschiedenen Handlungsverläufen und Kategorien. In jeder dieser Geschichten sind zahlreiche Sprachspiele integriert. Auch kann ein Abenteuer, aufgrund der verschiedenen Erlebnispfade, öfter und in verschiedenen Varianten gespielt werden. Durch die Lebendigkeit der Dialoge und das abwechslungsreiche Feedback, wird die Reise jedes Mal anders erlebt.

 

Lingufino stellt eine echte Bereicherung im Kinderzimmer dar und ist durchaus auch für jüngere Kinder geeignet. (natürlich mit Helferchen). Käuflich zu erwerben ist das Basis-Set bestehend aus Plüschfigur, Elektroeinheit mit Sprachprozessor, Abenteuerbuch und Dialogmodul für 99,95 Euro.

Es lohnt sich!

Janine, Sara und Tobias

6 Comments

  • Petra Zupnik

    9. Juli 2018 at 20:14

    Interessanter Bericht, ich kannte den tollen und süßen Kobold bisher noch nicht. Bin jetzt aber sehr neugierig auf ihn.

    1. Calista

      9. Juli 2018 at 21:19

      Voll niedlich oder :D

  • Ivonne

    9. Juli 2018 at 23:32

    Muss ich mir mal merken, wenn dann irgendwann mal ein Enkelkind kommt.

    1. Calista

      10. Juli 2018 at 8:33

      Lohnt sich auf jeden Fall, die sind mega niedlich :D

  • Natascha Reichert

    12. Juli 2018 at 0:17

    Es ist immer wichtig,mit unseren Kindern zu kommunizieren, deshalb ist auch jedes Hilfsmittel dafür es wert,betrachtet zu werden!
    Ich bin jeden Tag dankbar für meinen Sohn (4) und bin immer begeistert über Deine Berichte über Kinderspielzeug

    1. Calista

      12. Juli 2018 at 8:19

      :)
      Das freut mich das sie dir gefallen :)

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Previous Post Nächster Beitrag