Melitta ® BellaCrema® Selection des Jahres 2018

[Werbung] In der Weihnachtszeit locken unzählig viele Einladungen zu Kaffee und Kuchen, die von uns stets mit einem Lächeln auf den Lippen begrüßt werden. Zwischen schmackhaften Köstlichkeiten darf hierbei auch eine frisch aufgebrühte Tasse Kaffee keineswegs fehlen.

Einer Legende zufolge sollten einst Hirten aus dem Südwesten des heutigen Äthiopien liegenden Königreichs Kaffa auf einen Strauch aufmerksam gemacht worden sein, dessen Wirkung einen Teil der Herde munter machte. Demzufolge sprangen zig Herdentiere nach dem Konsum dieses Strauchs mit weißen Blüten und roten Früchten wild umher, während die anderen Tiere müde waren. Die Hirten beklagten sich darüber bei Mönchen des nahe gelegenen Klosters. Als ein abessinischer Hirte selbst die Früchte des Strauchs probierte, stellte er auch bei sich eine belebende Wirkung fest. Später bereiteten die Mönche einen Aufguss zu mit dem sie fortan bis tief in die Nacht wach blieben und beten konnten.

Die Geburtsstunde des Heißgetränks? Wenn man den Legenden diesbezüglich glauben schenken kann, ja. Demnach wundert es auch nicht, dass Kaffee einst sehr teuer war , weshalb sich nur gut situierte Bürger und Aristokraten den Geschmack des schwarzen Goldes leisten konnten.

Heute hingegen gehört Kaffee zum Alltag und vor allem zum Leben dazu. Ob am morgen in der Straßenbahn, während dem Genuss eines schmackhaften Kuchens oder aber einfach zwischendurch. Kaffee ist ein stetiger Begleiter.

 

Die Melitta ® BellaCrema® Selection des Jahres 2018

Jedes Jahr überrascht Melitta®Kaffeegenießer mit einem ganz besonderen Geschmack. Dafür reisen die Melitta®-Experten immer wieder in ferne Länder und lassen sich dort inspirieren. Das hat sich erneut mehr als gelohnt: Für die Selection des Jahres 2018 wurden die Solombra Bohnen aus Honduras ausgesucht. Sie überrascht mit einer karamelligen Note und bietet einen feinen Genussmoment für Kaffee-Liebhaber!

Die Basis für die diesjährige Kaffee-Überraschung sind die Solombra Bohnen. Sie wachsen in Honduras, dem kleinen Land zwischen Karibik und Pazifik und reifen dort unter idealen Bedingungen langsam heran: Verwöhnt von der Sonne und gut geschützt durch schattenspendende Bäume. In Höhenlagen von 1.400 bis 1.700 m ü. NN entwickeln sie ihre Aromen.

Von Natur aus haben die Solombra Bohnen übrigens eine leichte Süße und entfalten durch die genau abgestimmte Röstung ein weiches Aroma, das an Karamell erinnert: Ein ganz besonderer Kaffeegenuss für Entdecker!

 

Wichtig zu wissen: Die Melitta ® BellaCrema® Selection des Jahres gibt es ab Januar immer nur für einen bestimmten Zeitraum – solange der Vorrat reicht. Man sollte also rechtzeitig zugreifen!

 

Wer das nicht schafft muss aber keineswegs traurig sein. Denn zum Glück gibt es zusätzlich drei aromatische Standard-Sorten, die das ganze Jahr über erhältlich sind.

 

Die Melitta ® BellaCrema® Selection des Jahres 2018 mit karamelliger Note!

Geschmacklich handelt es sich hierbei im Übrigen um einen echten Hochgenuss! Die leichte karamellige Note umgarnt den typischen Geschmack von Kaffee harmonisch und weckt Sehnsüchte. Ein sehr leckeres und eindrucksvolles Geschmackserlebnis, dass gerade in der Vorweihnachtszeit hervorragend passt.

Abgerundet wird die Selection des Jahres 2018 zudem von einer wundervollen Crema – genau richtig!

Janine

*Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Konsumgöttinnen.

12 Kommentare

  1. Anja Rütz
    8. Dezember 2017 / 17:16

    Könnte es sein,dass du schon mal früher über Kaffee berichtet hattest? Der Anfang kommt mir jedenfalls bekannt vor. Mach aber trotzdem bitte weiter so,lese zwar nun nicht alle(kann einen ja nicht alles gefallen)aber finde die ich lese sehr interessant und erhalte oft neue infos über die Marken und Firmen.

    • Calista
      Autor
      8. Dezember 2017 / 17:18

      Lediglich der Absatz über die Geschichte des Kaffees ist der gleiche :) ansonsten alles neu verfasst^^ hihi^^

  2. Ivonne
    8. Dezember 2017 / 17:23

    Ich darf leider nicht testen. Gerade die Karamellnote hätte mich total interessiert . Nun muss ich warten bis er im Laden erscheint. :-(

    • Calista
      Autor
      8. Dezember 2017 / 17:25

      Oh das tut mir Leid :( dabei waren es sooo viele die teilnehmen konnten

      • Ivonne
        8. Dezember 2017 / 21:28

        Ja ich weiß. :-( Wie findest du die Karamellnote? Ich liebe ja auch den mit der Granatapfelnote.

        • Calista
          Autor
          8. Dezember 2017 / 21:29

          hat was :) ist nicht sehr intensiv aber man schmeckt sie dennoch raus :D

          • Ivonne
            8. Dezember 2017 / 22:34

            Ich dank dir. Ich kauf mir den, wenn er raus kommt. Schönen Abend an dich.

  3. 8. Dezember 2017 / 19:41

    Also bei mir muss es immer Schnell gehen, so gibt es nur Tüten-Kaffee ^^. Aber Bonen kaufe och oft zum Basteln oder als Duft für die Küche. Ich mag den Geruch einfach unglaublich gerne ;)

    Alles liebe

    • Calista
      Autor
      8. Dezember 2017 / 19:44

      Hehe dabei sind Bohnen viiiiiel besser im Geschmack^^

  4. Martina Tinchen Balve
    11. Dezember 2017 / 0:14

    Ich liebe Kaffee ! Der von Melitta ist immer gut werde glaube ich wieder mit Handbrühen anfangen ich habe irgendwie Pads und Kapseln über .. zwischen durch mach ich es immer wieder gerne aufgebrüht besonders wenn Besuch kommt! Viel praktischer eine Kanne zu machen als immer wieder zur Küche und eine Tasse ausserdem gibt es nichts was besser riecht als frisch gemahlenden Kaffee !!! Toller Bericht Dankeschön dafür

    • Calista
      Autor
      11. Dezember 2017 / 0:15

      Frisch gemahlener Kaffee hat echt einen unglaublich aromatischen Geruch – mögen wir auch sehr!

  5. 14. Februar 2018 / 9:44

    Frisch gemachlener Kaffee schmeckt einfach immer wieder am Besten. Da können Pads und Kapseln in keiner Weise mithalten. Ich mag diesen Kaffee total gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere