Mini-Törtchen für maximalen Genuss in der Vorweihnachtszeit

Weihnachten zählt für mich definitiv zu den emotionalsten Feierlichkeiten, die wir im Laufe unseres Lebens wahrnehmen dürfen. Doch gerade in der Literatur wird auch sehr viel Kritik an dem Weihnachtsfest in seiner heutigen Gestalt ausgeübt. 

Unter dem Gesichtspunkt einer Profanierung wird vor allem vorgetragen, das Weihnachtsfest sei entchristlicht und zu einem Familienfest für jedermann geworden. Der theologische Gehalt gehe dabei über weite Strecken verloren, stattdessen nähmen Kitsch und Sentimentalität zu. In Bezug auf die „Kommerzialisierung“ wird die in die Adventszeit und oft noch darüber hinaus zurückreichende Ankurbelung des Umsatzes mit Weihnachtsmotiven in den Kaufhäusern und der Werbung beklagt. Die Zeit des Weihnachtsgeschäftes ist im Einzelhandel übrigens die umsatzstärkste Zeit des Jahres. Die Saison wird mittlerweile oft bereits Ende August, Anfang September mit dem Verkauf von traditionellen Weihnachtsgebäck, wie Spekulatius, Oblatenlebkuchen, Stollen und Dominosteinen eröffnet.

Auch in diesem Jahr waren die schmackhaften Köstlichkeiten wieder viel zu früh in den Läden käuflich zu erwerben. Natürlich konnte ich nur schwer die Finger von lassen und habe mich demnach bereits vorab mit Weihnachtsgaumenfreuden vollgestopft.  Dabei gibt es so viele Möglichkeiten diese Köstlichkeiten später genießen zu können.

Was es heuer auf meinem Gabentisch vorzufinden gibt, möchte ich euch aber trotzdem nicht vorenthalten:

 

Blätterteigschnitten mit Frischkäsecreme und Sauerkirschen

Zubereitung: 30 Minuten  , Backen: 36 Minuten

  • TK Blätterteig
  • 175 g Magerquark
  • 125 g Frischkäse
  • 60 g Puderzucker
  • 1 TL abgeriebene Zitronenschale
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Sahne
  • 300 g Sauerkirschen

Für diese schmackhaften Blätterteigschnitten müsst ihr zunächst den Blätterteig nebeneinander auslegen und auftauen lassen. In der Zwischenzeit vermengt ihr den Magerquark mit dem Frischkäse und gebt anschließend den Puderzucker als auch die Zitronenschale und -saft hinzu. Zugedeckt kalt stellen.

Den Ofen heizen wir nun auf 200 Grad (Umluft 180) vor und verrühren im Anschluss das Eigelb mit der Sahne. Danach die Blätterteigscheiben halbieren und von den Quadraten rundum je 4 Streifen (zum Beispiel mit einem Teigrädchen) abschneiden. Die Streifen mit dem Ei-Sahne-Mix rundum je als Ränder wieder aufkleben.

Erledigt? Dann müssen die Teilchen auf 2 mit Backpapier belegte Backbleche gelegt und für je 15-18 Minuten gebacken werden.

Inzwischen die Sauerkirschen abtropfen lassen. Die Blätterteig-Quadrate mit der fertigen Quark-Frischkäse-Creme füllen und mit den abgetropften Sauerkirschen belegen. Nach Geschmack noch mit ein paar Minzblättchen verzieren.

Mini-Törtchen für maximalen Genuss in der Vorweihnachtszeit

Die Mini-Törtchen eignen sich hervorragend für die nahende Vorweihnachtszeit und sind binnen kürzester Zeit zubereitet. Zudem lassen sie sich im Punkto Zutaten vielseitig bestücken um auch den letzten Kritiker überzeugen zu können. Eine optisch ansprechende und zugleich unglaublich leckere Verlockung, die ihr unbedingt probieren müsst.

Janine

14 Kommentare

    • Calista
      Autor
      9. November 2017 / 10:34

      Schmeckt auch verdammt lecker :)

  1. Ivonne
    9. November 2017 / 5:31

    Das sieht sehr lecker aus. Bringst du mir paar zum Frühstück vorbei?

    • Calista
      Autor
      9. November 2017 / 10:35

      Hihi, die sind leider schon alle leer :D

  2. Christiana Haider Ferizi
    9. November 2017 / 7:41

    Guten Morgen…..das sieht ja toll aus und klingt ganz köstlich ;) ich liebe Blätterteig, weil er so vielseitig einsetzbar ist

    • Calista
      Autor
      9. November 2017 / 10:35

      Ja, das stimmt. ich greife auch gerne auf Blätterteig zurück :)

  3. Natascha Reichert
    9. November 2017 / 8:35

    Sehen mega lecker aus!
    Ich glaube,die backe ich mal nach und bestimmt nicht nur in der Weihnachtszeit…
    Ich finde es übrigens immer bissl schade,dass die Weihnachtssachen schon so früh in den Geschäften erhältlich sind,denn so nimmt es dieser schönen Zeit etwas den Zauber

    • Calista
      Autor
      9. November 2017 / 10:36

      Ich bin ein extremer Weihnachtsmensch, deswegen erfreue ich mich immer enorm an den Produkten – auch vor Weihnachten hihi :D

  4. 9. November 2017 / 9:43

    Tolles Rezept! Meine Mama macht das ganze Jahr über Blätterteigtaschen.
    Unfassbar lecker und ich mag Sauerkirschen einfach super gerne. Herzhaft geht es bei uns mit Schafskäse zu :-)

    • Calista
      Autor
      9. November 2017 / 10:37

      Das wäre natürlich auch eine Variante die ich mal probieren könnte, danke für den Tipp :)

  5. micitalkasia
    9. November 2017 / 13:09

    das klingt köstlich!

  6. 11. November 2017 / 15:14

    Liebe Janine,
    das sieht verdammt lecker aus.
    Ich finde ja mit Blätterteig kann man so viel tolles zaubern.
    Liebe Grüße Marie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere