Mizellen Reinigungswasser von Garnier (Teil I)

Werbung/ Unzählig viele Worten nahmen binnen kürzester Zeit ihren Lauf und sorgten so für einen regelrechten Wahn unter den Mädels. Die Vorfreude wuchs enorm und raubte vielen bereits vor dem offiziellen Verkaufsstart der Produkte regelrecht jeden Nerv. Es ist das wohl interessanteste Produkt des Moments. Garniers neue Wunderwaffe, die sich bereits außerhalb von Deutschland über große Beliebtheit freuen darf. Seit  wenigen Tagen dürfen auch wir im Drogeriemarkt unseres Vertrauens, nach dem derzeit angesagtesten Schönheitsgeheimnis unter Profi-Visagisten ausschau halten. Die Rede ist vom „Mizellen Reinigungswasser“ von Garnier.

Der Schlüssel zu wirklich schöner, strahlender Gesichtshaut ist eine sanfte und gründliche Reinigung.

Auf der Suche nach dem passenden Mittel, das perfekt zu unserer täglichen Pflegeroutine und dem ganz persönlichen Lebensstil passt, stößt man oftmals an seine eigenen Grenzen oder greift komplett daneben. Auf diese Bedürfnisse hin hat Garnier das Mizellen Reinigungswasser entwickelt, das die Haut spielend leicht und intensiv reinigt. Genau aus diesem Grund zählt es zu den Lieblingsprodukten unzählig vieler Profi-Visagisten.

SAM_5720

Bevor wir dem Produkt unsere volle Aufmerksamkeit widmen können, müssen wir zunächst klären, was es mit dem Begriff „Mizellen“, der euch mit Sicherheit genauso unbekannt ist wie mir, auf sich hat. Dahinter verbirgt sich unglaublich viel, dass vor allem für Chemiker interessant sein könnte, hier jedoch den Rahmen sprengen würde. Daher kurz und knapp: unter Mizellen könnt ihr euch nichts weiter als einen reinigenden Wirkstoff vorstellen, der ähnlich wie ein Magnet Unreinheiten, Make-Up oder aber auch überschüssigen Talg auf der Haut anzieht und sorgfältig entfernt. Im Gegensatz zu Wasser und Seife, die die Haut nur oberflächlich von Schmutz befreien, entfernt Mizellenwasser als All-in-1-Reinigung dies alles ohne großen Aufwand im Handumdrehen. Dazu wird das Produkt einfach auf ein Wattepad aufgetragen und die Haut sanft gereinigt. Die reinigenden Moleküle umhüllen Schmutzpartikel und ziehen Make-up-Reste sofort an. Ähnlich wie ein Magnet.

Laut Hersteller reinigt es sanft und schonend Gesicht, Augen und Lippen und hinterlässt ein samtweiches Hautgefühl- ohne zusätzliches Wasser und ohne Reiben.

In den vergangenen Tagen hat es den Platz meines herkömmlichen Reinigers eingenommen und ist seitdem auch in Verwendung.

SAM_5733 SAM_5735

Während ich mich noch über das Mizellen Reinigungswasser für normale & empfindliche Haut hermache, ist es bereits in zwei weiteren Varianten erhältlich:

  • für Mischhaut & empfindliche Haut
  • sowie für trockene & empfindliche Haut

Alle 3 Mizellen Reinigungswasser sind selbst für empfindliche Haut geeignet und entfernen Make-up nicht nur wirksam sondern reinigen auch schonend die Haut. Zusätzlich wird die Haut erfrischt (normale Haut), mit Feuchtigkeit versorgt (trockene Haut) und mattiert (Mischhaut). Auf die Bedürfnisse jedes einzelnen wurde sorgfältig geachtet und eingegangen.

Erwerben kann man die Mizellen Reinigungswasser von Garnier in praktischen 400 ml Flaschen deren Inhalt für circa 200 Anwendung reichen sollte. Preislich liegen sie bei knapp 5 Euro- ein wahrlich erschwinglicher Preis für die Menge wie ich finde.

Das Mizellen Reinigungswasser ist frei von Parfum und verspricht eine gute Hautverträglichkeit. Um eine gute Hautverträglichkeit gewähren zu können, müssen natürlich auch die Inhaltsstoffe passen. Da ich sehr empfindliche Haut habe und auf Inhaltsstoffe oftmals mit Ausschlag etc reagiere, habe ich mir natürlich erlaubt, dieses Produkt vor der ersten Anwendung im Gesicht zu „überprüfen“.

Neben Wasser (Aqua), Konservierungsmittel (Hexylene Glycol) sowie Glycerin das vor allem die Haut glätten und mit Feuchtigkeit versorgen soll, habe ich zunächst nichts verwerfliches feststellen können. Doch  neben den bereits genannten Inhaltsstoffen, hausen auch zwei weitere Kandidaten im Mizellen Reinigungswasser die ich hier liebevoll mit „huiii“ betiteln würde. Hinter „huiii“ verbergen sich Disodium Edta (kann ja kein Mensch aussprechen tz tz tz) sowie Poloxamer 184, das auf PEG-basiert und zum Beispiel in Abschminkemulsionen eingesetzt wird. Sie wurden als „weniger empfehlenswert“ bzw „nicht empfehlenswert“ deklariert ließen aber die Frage offen warum sie rot markiert und als ungeeignet eingestuft wurden. Da ich mich in dieser Sparte nicht auskenne und mehr ein einfacher Laie bin der mal eben ein paar Namen in eine Seite eingegeben hat um herauszufinden wie das Produkt aufgrund seiner Inhaltsstoffe eingestuft wird, belasse ich es an dieser Stelle auch dabei.

Inhaltsstoffe hin oder her…wenn wir danach gehen, dürften wir nichts mehr verwenden geschweige denn ins Gesicht schmieren. Aus diesem Grund interessiere ich mich nur selten dafür und wasche mein Gesicht nach der Anwendung grundsätzlich eh immer noch ein weiteres mal mit Wasser ab.

SAM_5710

Der erste Eindruck hat jetzt keine enorme Vorfreude oder einen Hype in mir ausgelöst, ich muss gestehen ich trete dem Produkt sehr neutral gegenüber und verstehe den Wahn darum nicht ganz. Für mich handelt es ich hierbei um ein ganz normales Reinigungswasser, dass sich aktuell aber auch noch in der Testphase befindet. Ein endgültiges bzw vorschnelles Fazit möchte ich daher an dieser Stelle noch gar nicht abgeben. Es sei jedoch gesagt, dass ich bis dato keinerlei Probleme mit dem Produkt an sich hatte und auch keine allergischen Reaktionen etc wahrnehmen konnte. Jedoch fühlte es sich anfangs etwas unangenehm an und hinterließ ein komisches Gefühl auf der Haut.

Wie es sich letztendlich nach einer längeren Anwendung verhält und ob es auch den Praxis-Test besteht, erfahrt ihr im II. Teil der „Mizellen Reinigungsserie von Garnier„. Sandra wird euch in Kürze ihren Eindruck vermitteln und vor allem auf die Praxis näher eingehen.

Bis es soweit ist wünsche ich euch einen angenehmen Tag,

Janine

Die Produkte wurden uns kostenfrei von der Garnier Blogger Academy zur Verfügung gestellt.

7 Kommentare

  1. 11. Februar 2015 / 12:44

    Oh ja den Hype habe ich jetzt auch scho ordentlich verspürt, es scheint ja eine regelrechte Wunderwaffe und Super Innovation zu sein… Ich stehe dem noch etwas skeptisch gegenüber auch wenn vieles toll klang und werde erstmal selber testen :)
    Liebe Grüße, Mona von Belle Mélange

  2. 11. Februar 2015 / 13:13

    Eine tolle Review! Sehr informativ und gut geschrieben.
    Das Mizellen-Reinigungswasser ist mir jetzt schon auf einigen Blogs begegnet und hat mich hochgradig neugierig gemacht. Ich denke, ich werde es mal ausprobieren, obwohl ich vermute, dass es in etwa so wie ein sehr alkoholhaltiges Gesichtswasser sein wird. Damit allein kann man sich ja theoretisch auch abschminken (was ich manchmal mache, wenn ich sehr faul bin :D)

  3. 11. Februar 2015 / 16:27

    Dieser Hype ist wirklich unglaublich, aber ich kann ihn verstehen. Wenn ich ehrlich bin. Dennoch würde ich dieses Mizellenwasser mit dem von L’oreal gleich setzen. Meiner Meinung nach sind es beides gute Produkte.
    Aber deine Review ist wirklich super. Anfangs habe ich mir auch die Frage gestellt: was ist Mizellenwasser überhaupt? Dein Post ist total informativ, vielen Dank und liebe Grüße

    http://www.xkindofbeauty.blogspot.com

  4. Sonja
    11. Februar 2015 / 23:30

    Ich kann diesen Hype auch nicht verstehen. Bin aber gespannt wie du nach dem praxistest denkst.
    Bis bald,
    Sonja

  5. 12. Februar 2015 / 6:06

    Ich glaube TheCameronxoxo lässt sich das schon länger aus dem Ausland mitbringen.
    Ich nutze sowas eh nicht also würde ich es mir auch nicht kaufen.
    Dein Bericht liest sich super. :)

  6. 12. Februar 2015 / 15:25

    Ich hab auch schon gesehen, dass dieses Produkt mega gehypt wird… Hab mich immer gefragt, was es damit auf sich hat, jetzt weiß ich es :) Finde deinen Beitrag sehr informativ und deine Fotos sind toll! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.