Mit der Kraft des Arganbaums – Moroccanoil

Werbung/ Waschen, färben, glätten, föhnen – unser Haar muss täglich allerhand mitmachen und stellt uns dabei häufig vor eine große Herausforderung, denn nicht jedes Haar lässt sich gleich behandeln und verbirgt oftmals seine ganz eigenen Probleme, die auf den ersten Blick nur bedingt wahrgenommen werden können. So wirkt oft die Oberfläche sehr stumpf, es fehlt an Volumen und der ungeliebte Spliss macht dem Haar zusätzlich auch noch schwer zu schaffen. Für jedes Problem gibt es bekanntlich auch die passende Lösung.

Kein Wunder also, dass zig Unternehmen mit den unterschiedlichsten Pflegeprodukten werben, die das Haar wieder in einen gesunden und strahlenden Zustand bringen sollen. Wichtig ist hierbei jedoch sich nicht ausschließlich auf das Versprechen der Werbung zu konzentrieren, sondern das Hauptaugenmerk bewusst auf die eigenen Pflegebedürfnisse zu richten. Braucht es für langes Haar schließlich ein wenig mehr Geduld bei der Haarpflege als bei kurzem Haar, da dieses anfälliger für Spliss & Co. ist.

Zusätzlich zur normalen Pflege bedarf es im Winter natürlich eine Extraportion Aufmerksamkeit, da eines der größten Winterprobleme für Haut und Haar die Trockenheit der Luft ist. Bemerkbar macht sich das an spröden, glanzlosen Haaren und einer empfindlichen Kopfhaut. Letzteres hat in dieser Jahreszeit übrigens gleich doppelt zu kämpfen, da die Talgproduktion mit jedem Minusgrad sinkt und irgendwann auch ganz den Betrieb einstellt. Hier kann nur eine reichhaltige Pflege mit hohem Verwöhnfaktor helfen!

Bis dato habe ich meinen Haaren unbewusst viel zu wenig Aufmerksamkeit gewidmet und mich zu oft von den Versprechen der Werbung verleiten lassen. Heute hingegen weiß ich, was meine Haare an Pflege und Zeit benötigen, um auch außerhalb meiner heiligen vier Wände zu verzaubern. Kein Wunder also, dass Haarstylingprodukte nur selten einziehen durften und meine Abneigung dem gegenüber nur schwer zu ändern war. Positiv überrascht haben mich dennoch die Produkte von Moroccanoil, die ein vielseitiges Sortiment für die Reinigung, die Regeneration, den Schutz und das Styling der Haare anbietet. Moroccanoil hat eine außergewöhnlich vielseitige Produktpalette auf den Markt gebracht, welche das Haar nährt und kräftigt, das durch Hitze, Colorationen oder Umwelteinflüsse geschädigt wurde. Zugleich ist die Behandlung von Moroccanoil günstig, um das Styling zu erleichtern oder fliegende Haare beim Finish zu bändigen. Das Feedback von Stars auf den Laufstegen, renommierten Salons und der Beauty-Fachpresse war so positiv, dass die Marke bald darauf das Sortiment mit einem Moroccanoil Shampoo, Conditioner und Stylingprodukten erweiterte.

Moroccanoil

Ausprobiert habe ich in der vergangenen Zeit ein komplettes Set bestehend aus Schaumfestiger, volumengebendes Spray und Haaröl. Allesamt Produkte, die speziell für mehr Volumen konzipiert sind und demnach eine tolle Alternative zu meinen herkömmlichen Produkten, die nicht immer ihr Versprechen halten.

Die Behandlung von Moroccanoil erfolgte nun in der vergangenen Zeit und ersetzte währenddessen meine herkömmlichen Stylingprodukte. Positiv gestimmt hat mich hierbei vor allem das Root Boost, ein volumengebendes Spray für den Haaransatz. Es bietet zuverlässigen, starken Halt beispielsweise für Hochsteckfrisuren und verleiht ihnen Standfestigkeit. Gleichzeitig vermindert die Formel Frizz, dabei ist sie trotzdem leicht und verklebt das Haar nicht, sodass das Ergebnis sehr natürlich wirkt.

Moroccanoil Moroccanoil

Etwas seltsam fand ich hingegen die Moroccanoil Haarölpflegebehandlung, die das Haar von Grund auf verwandeln soll. Die erfolgreiche Formel sorgt für mehr Glanz und Schutz, durch die aufwendigen Inhaltsstoffe unterstützt sie gleichzeitig die Regeneration von überbeanspruchtem Haar, das durch Hitze-, Styling- und schädliche Umwelteinflüsse geschädigt wurden. Sprödes und brüchiges Haar wird demnach kräftig und elastisch.

Die Produkte sind allesamt eine enorme Bereicherung, die seither in meinen Alltag integriert sind und meine herkömmlichen Stylingprodukte in den Schatten stellen. Richtig gut gefallen hat mir die Haarölpflegebehandlung, da ich dieser Anwendung vorab skeptisch gegenüber war. Haaröl sorgt ja meist dafür, dass die Haare schneller fetten, weshalb ich es erst gar nicht anwenden wollte. In diesem Fall jedoch bin ich ganz froh darüber, dass ich die Produkte allesamt ausprobiert und ausgetauscht habe.

Kurz und knapp: Qualität zu einem akzeptablen Preis die ich seither keineswegs mehr missen möchte.

Janine

*Dieser Beitrag könnte Werbung beinhalten.

8 Kommentare

  1. nici
    16. November 2016 / 19:01

    Huhu meine liebe….

    Also die Marke kannte ich jetzt noch gar nicht und finde das Design schon sehr ansprechend.
    Deine Vorstellung gefällt mir. Allerdings finde ich den Preis doch schon etwas hoch.
    Den Shop kannte ich übrigends auch noch nicht ^^

    Alles liebe

    • Calista
      Autor
      16. November 2016 / 21:37

      Ja, er Preis ist gewiss nicht ohne, da muss ich dir zustimmen^^

  2. 17. November 2016 / 5:20

    Hm, Moroccanoil wurde ja in den letzten Jahren von vielen Bloggern stark gehypt. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was ich davon halten soll. Ich habe selbst leider auch nicht das chemische Verständnis um zu wissen, was wirklich in dem Zeug drin ist. Wenn es schnelle Ergebnisse erzielt, ist es halt doch keine richtige Pflege, sondern wieder nur so’n Scheineffekt, der sich über die Haare legt. Aber naja, wenn’s hilft^^ Ich greife da lieber zum natürlichen Kokosöl und lasse Shampoo ganz weg. Auch wenn’s für viele erst mal ungewöhnlich ist, aber Conditioner reicht auch dicke. Da findet jeder für sich selbst wohl am besten die richtige Pflege :)

  3. 17. November 2016 / 14:35

    Ich habe schon viel Gutes über die Serie gehört, hätte ich nicht noch Unmengen an Shampoo zu Hause, würde ich sie glatt kaufen. :D
    Herzliche Grüße,
    Marie <3

  4. Astrid scholz
    17. November 2016 / 19:53

    Kenne ich leider nicht , sollte ich mal probieren. Einen schönen bericht hast du geschrieben. Kommt sehr gut rüber. Lg Astrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere