Naturprodukte für die Katze & unsere Morgenroutine

[Werbung] Meine Katzen bestehen auf bestimmte Regeln bei der Fütterung. Stimmt bei der Fütterung meiner Katzen-Gourmets etwas nicht, treten sie kurzfristig in den Hungerstreik. 

Die Ernährung meiner Katzen könnte eine Wissenschaft für sich sein. Bevor ich meinen morgendlichen Toilettengang vollziehen kann, müssen zunächst die Näpfe meiner Schmusetiger befüllt werden. Gesittet geht es bei dieser Prozedur nur selten zu, denn während Salome brav neben ihrem Napf wartet, klettert mir Chaley gerne mal die Hose hoch. Als Morgenmuffel auf zwei Beinen darf ich es mir demnach keineswegs erlauben diese heilige Routine zu unterbrechen geschweige denn in einer anderen Reihenfolge zu vollführen.

Mein „Pascha auf vier Pfoten“ bekommt deshalb grundsätzlich immer sein Frühstück als erster serviert. Salome hingegen muss warten bis der Herr die ersten Bissen runtergewürgt hat.

 

 

Morgenroutine und Futterneid

 

Ist Chaley also erstmal versorgt, darf auch der Trockenfutternapf von Salome gefüllt werden. Futterneid entsteht aufgrund dieser etwas eigenen Hierarchie übrigens nicht.

Während in der Vergangenheit ausschließlich Kost aus dem Zoofachhandel auf den Tisch kam, darf es mittlerweile weitaus hochwertiger sein. Die Krankheit meines Katers hat mir (wenn auch sehr spät) die Augen geöffnet und gezeigt, dass es sich durchaus lohnt einen Blick auf die Inhaltsstoffe zu werfen. Geld beim Futterkauf spielt infolgedessen keine große Rolle mehr.

 

Welche Tiernahrung ist die Richtige?

 

Intuitiv ist der Unterschied zwischen Alleinfuttermittel und Ergänzungsfuttermittel für Katzen klar. Das Alleinfutter ist Katzennahrung, die keine weiteren Zusätze bedarf. Das Ergänzungsfuttermittel hingegen schließt eine Versorgungslücke und bereichert das Basisfutter. Quasi als Bonus-Zutat. Nun stellt sich aber die Frage: Wenn das Alleinfuttermittel eine Rundum-Versorgung leistet, was soll dann ergänzt werden?

Um diese Thematik verstehen zu können, muss man sich etwas intensiver mit den einzelnen Elementen befassen. So ist das Alleinfutter ein universales Futtermittel, das in seiner Zusammensetzung so beschaffen ist, dass alle Nährstoffbedürfnisse abgedeckt sind.

Befolgt man nun also den Herstellerhinweis im Punkto Fütterung, sollte eine Katze eine ausreichende Menge an Kohlenhydraten, Proteinen, Fett, Ballaststoffen, Mineralien, Vitaminen, Mengen- und Spurenelementen zu sich nehmen.

Anders verhält es sich bei einem Nahrungsergänzungsmittel für Katzen. Hier können je nach Rezeptur und Anwendungsbereich einzelne Komponenten fehlen oder lediglich in geringer Maße vorhanden sein. Meist liegt Ergänzungsfuttermittel jedoch in einer anderen Darreichungsform vor, die nach Anweisung dem eigentlichen Futter beigemengt wird.

 

„Auch Katzengras zählt zu den Nahrungsergänzungsmitteln. Die Grasfasern helfen bei der Bindung und dem leichteren Auswürgen der katzentypischen Haarballen. Katzengras ist besonders für Wohnungskatzen, die keine Möglichkeit haben, anderweitig pflanzliche Stoffe aufzunehmen, eine wertvolle Nahrungsergänzung.“

 

Naturprodukte für die Katze

 

Um beispielsweise Vitaminmangelerscheinungen vorzubeugen, bekommen meine Katzenkinder täglich eine AniForte® MultiVETAL Tablette, bestehend aus 100% natürlichen Zutaten. Sie beinhaltet die 13 wichtigsten wasser- und fettlöslichen natürlichen Vitamine und sogar zum Teil deren Vorstufen. Zusätzlich sind 11 der wichtigsten Mineralien & Spurenelemente in großer Menge enthalten.

Zusammensetzung: 100% natürlicher Spezialextrakt aus reiner Bierhefe, Gerstengras, Seealgenmehl, Acerola, Acai und Lachsmehl.

 

Für ein glänzendes Fell sorgt hingegen das AniForte® Lachsöl. Dieses versorgt den Körper des Tieres optimal mit natürlichen und reinen Nährstoffen und ist somit eine sinnvolle Ergänzung zur „normalen“ Fütterung. Lachsöl ist wertvoll für einen starken Knochenaufbau und eine gute Konstitution. Es kann zudem für ein glänzendes Fell sorgen, den Stoffwechsel fördern und wachstumsfördernd wirken.

Zusammensetzung: 100% Lachsöl (Premium-Qualität aus Norwegen), kaltgepresst

 

Ein kleines Goodie mit großer Wirkung stellen im Gegensatz dazu die AniForte® NatureBreak ChickenSticks dar. Die dienen lediglich als natürliche Belohnung für zwischendurch und eignen sich prima für Katzen jeden Alters. Die 12cm langen Kaustangen lassen sich bedarfsgerecht portionieren und sind ideal als Belohnung und Motivator für das Training und Spiel oder einfach als etwas besonderes für Zwischendurch. Es hat den zusätzlichen Effekt, dass es durch die softe Beschaffenheit die Kaumuskulatur trainiert und das Gebiss reinigt.

Der hohe Fleischanteil wird übrigens durch Katzenminze verfeinert. Das macht die Snacks zu einem extra Genuss und sorgt für Entspannung. Katzenminze kann zudem dazu beitragen, träge Katzen munter zu machen und den Spieltrieb anzuregen.

Zusammensetzung: 90% Fleisch (Rind, 23% Geflügel), Kartoffeln, 2% Katzenminze, pflanzliches Glycerin, Mineralien, Kaliumsorbat

 

AniForte® – für natürlich gesunde Tiere

 

Aufgrund Chaleys Krankheit fallen eine Vielzahl an Produkten aus dem Tierladen weg. AniForte hingegen bietet eine Menge Futtermittel und Nahrungsergänzungen an, dessen Inhaltsstoffe mich zufrieden stimmen konnten. Ein sehr hoher Fleischanteil der von zahlreichen Vitaminen und Nährstoffen begleitet wird – besser geht es schon fast nicht!

Für natürlich gesunde Tiere!

Janine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere