[Anzeige] Nie wieder kalte Füße im Winter dank heiz&SPAR von Total

Mit einem lauten Hellau begrüßt Cottbus jährlich die Karnevalisten aus nah und fern und lädt damit zum größten live im TV übertragenen Karnevalsumzug in Ostdeutschland ein. Seit meinem Umzug in den Nordosten der Bundesrepublik Deutschland gehört der Karnevalsumzug zu meinen persönlichen Highlights und war euch heuer wieder präsenter denn je.

Mal abgesehen davon das ich gerne an der frischen Luft bin, gehört Karneval bereits seit Kindertagen zu meinem Leben dazu. Kein Wunder also, dass ich auch heuer noch mit strahlenden Augen den vorbeifahrenden Karnevalisten zuwinke und nebenbei reichlich Kamelle einsacke. Doch nicht immer meint es der Wettergott gut mit uns, weshalb der größte Karnevalsumzug Ostdeutschlands auch in diesem Jahr wieder von Schnee- und Regenwarnungen geprägt war. Während wir also zwischen zig Clowns und Cowboys verweilten, zog sich der Horizont über uns immer mehr zusammen. Die Folge: eisig kalter Wind und nasser Niederschlag der die Freude trübte.

An Tagen wie diesen lernt man alltägliche Dinge plötzlich schätzen. Der Ofen wird im Nu vom ansprechenden Dekoelement zum wohltuenden Botschafter und bringt dadurch die durchgefrorene Familie enger zusammen. An dieser Stelle sollte ich vielleicht erwähnen, dass ich bei Kälte sehr schnell zur Furie werden kann und meinen Unmut über die aktuelle Situation gerne mal an meinem Liebsten auslasse. Doch beim Blick auf das lodernde Feuer gepaart mit lauschiger Wärme werden die Gemüter schnell wieder heruntergefahren.

heiz&SPAR

heiz&SPAR

heiz&SPAR

heiz&SPAR

 

Wenn die Heizung im Winter aus bleiben muss

Nicht immer war der Zugriff auf Wärme so einfach. Vor Jahren beispielsweise musste ich die eisige Kälte mit dicken Jacken und Mänteln ertragen. Zu jenem Zeitpunkt habe ich noch in der bayrischen Heimat gelebt und war Teil einer kleinen „Dorfgemeinschaft“ die fernab der Zivilisation gelebt hat. Mal abgesehen von der herrlichen Ruhe, sauberen Luft und beeindruckenden Landschaft, gab es im Winter immer auch Zeiten die mich zweifeln ließen. Schlimm waren vor allem die Momente, in denen das Geld knapp schien und die Heizölrechnung nicht beglichen werden konnte. Das hatte zur Folge, dass der kalte Winter ohne wärmende Heizung durchgestanden werden musste. Warmes Wasser um ein herrliches Bad nehmen zu können gab es nicht.

Heute hingegen bietet Total seinen Kunden diesbezüglich mehr Freiraum und Planbarkeit. Denn mit seinem heiz&SPAR Service beziehungsweise dem heiz&SPAR Wärmekonto bietet das Unternehmen ein maßgeschneidertes Modell zur Heizkostenabrechnung an, das gewiss so manchen zufrieden stimmen wird.

 

Heizöl monatlichen bezahlen mit heiz&SPAR – nie wieder kalte Füße 

So bezahlt man seine Heizölrechnung schließlich nicht mehr auf einmal, sondern in flexiblen, monatlichen Teilbeträgen. Quasi so ähnlich, wie man es auch von der Strom- und Wasserabrechnung kennt.  Hierfür gibt es zwei Modelle:

  • Benötigt man umgehend Heizöl, empfiehlt Total heiz&SPAR CLASSIC. Dieses Modell wird von etwa >90% der Kunden gewählt. Bei diesem Tarif wird die erste Hälfte des Kaufpreises auf einen Schlag beglichen
  • Benötigt man hingegen erst in einigen Monaten Heizöl, empfiehlt sich der Total heiz&SPAR FLEX Tarif. Hierbei handelt es sich quasi um einen speziellen Tarif für vorausschauende Sparfüchse, denn hier werden die Monatsraten nicht nach der Lieferung, sondern im Vorhinein bezahlt. Die Höhe der Abschlagszahlungen wird so berechnet, dass Sie die Hälfte der Rechnung zum Lieferzeitpunkt beglichen haben. Der verbleibende Betrag wird wieder in monatlichen Raten von einem Zwölftel der Jahresrechnung beglichen.

 

„Besonders cool – der Vertrag lässt sich auch online abschließen“

 

Hätten wir das zu jenem Zeitpunkt schon gehabt, hätten wir uns gewiss einiges an Ärger erspart. Zumindest in den eigenen Reihen. Durch das heiz&SPAR Wärmekonto bestimmt man im Endeffekt selber wie hoch die monatlichen Zahlungen ausfallen sollen und hat dadurch keinerlei Probleme an tristen Tagen ohne Heizung dazustehen. Ein Heizöl Abo für jedermann dank dem Wärmekonto Heizöl!

Janine

2 Kommentare

  1. Natascha Reichert
    15. Februar 2018 / 22:16

    Cool, früher ,als Kind,hatten wir im Keller auch riesige Heizöl Tanks,da wäre so etwas sicher von Vorteil gewesen.
    Ich HASSE es ebenfalls zu frieren,es ist einfach furchtbar.
    Ich wünsche Dir,dass es Dir nie wieder zu kalt sein möge über einen längeren Zeitraum
    Gruß
    Tascha

  2. 16. Februar 2018 / 10:00

    Oh das hört sich wirklich super an. Na, ja jetzt ist der Winter fast vorbei – aber für nächstes Jahr kann ich mir das gut vorstellen :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere