Praktische Helferchen von P&G

Werbung/ Er ist die wärmste der vier Jahreszeiten und beginnt mit der Sommersonnenwende- dem Zeitpunkt, zu dem die Sonne senkrecht über dem Wendekreis der eigenen Erdhälfte steht und die Tage am längsten sind. Wie passend das gerade jetzt zum Sommeranfang meine offene Op-Wundheilung so langsam schwindet und mir nach unzählig vielen schmerzvollen Tagen, ein verdientes Lächeln auf die Lippen zaubert. Noch vor Wochen lag ich auf dem heimischen Sofa und konnte ohne Hilfe nicht einmal ein Bein bewegen, heute hingegen fühle ich mich längst wieder frei wie ein Vogel und tanze täglich durch die Wohnung, während der Besen sein übriges tut.

Passend zum anstehenden Wohnungsputz, erreichte mich bereits vor Wochen ein prall gefülltes Paket, dass mit allerhand Helferchen bestückt wurde, die mich dabei fleißig unterstützen und die Arbeit zudem erleichtern sollen. So begleitete mich eine unglaubliche Produktauswahl des 1837 gegründeten Unternehmens P&G bei der täglichen Hausarbeit und ist seither nicht mehr von wegzudenken.

In Deutschland ist das Unternehmen, dass hierzulande mit 40 Marken ansässig ist, im Übrigen erst seit 1960 erfolgreich tätig. Mit sage und schreibe 118.000 Mitarbeitern weltweit und über 10.000 Mitarbeitern in Deutschland ist P&G zudem eines der größten Konsumgüterunternehmen der Welt.

Doch zurück zur Großreinigung. Um die Wohnung von Schmutz und Staub befreien zu können, bedarf es allerhand mehr als einen starken Staubsauger, der binnen Sekunden kleine Fussel verschwinden lässt und mit einem ohrenbetäubenden Geräusch durch die Zimmer geistert. So greife ich seither beispielsweise gerne auf den Swiffer Staubmagnet zurück, der dank feiner Mikrofasern Staub und Haare regelrecht magnetisch anzieht. Als besonders zuverlässiger Helfer im Haushalt entpuppt er sich obendrein aufgrund seines ausziehbaren Stabes, mit dem auch schwer erreichbare Stellen effektiv gereinigt werden können. Diese Leichtigkeit, mit der Swiffer jeden Winkel erreicht, begeistert übrigens 98% von 2000 Frauen die das Produkt ausgiebig getestet haben. Ganze 95% davon würden Swiffer sogar weiterempfehlen. Meine Wenigkeit eingeschlossen.

Der Swiffer Staubmagnet war mir natürlich bereits vorher längst ein Begriff und daher ebenso gern gesehener Gast in meinen heimischen vier Wänden. Gerade für schwer erreichbare Stellen ist der Staubmagnet unersetzlich und macht Staubwischen zu einer wahren Freude.

Nachdem zumindest der Staub bereits in die Ferne zog, ging es auch schon an die nächste Baustelle, die mir bis dato viel zu oft das Lächeln auf den Lippen raubte. Im Badezimmer verbringt meine Familie sehr viel Zeit um sich von den Strapazen des Alltags zu erholen, frisch zumachen oder einfach der täglichen Körperhygiene nachzugehen. Anwendungen die allerhand Rückstände in Form von Wasserflecken oder Kalkbelägen zurück lassen. Letzteres ist in meinem Umkreis eher selten geworden, dennoch lassen sich ab und zu kleine Flecken sehen, die natürlich schleunigst von den Armaturen schwinden müssen. Abhilfe schafft hier das Mulitalent von Antikal, dass mit einer hohen Reinigungskraft schnell und unkompliziert unnötige Flecken beseitigt. Binnen weniger Sekunden schwinden ungeliebte Wasserflecken in die Ferne dahin und hinterlassen einen strahlend schönen und zugleich sauberen Untergrund. Ein Haushaltshelfer der mit großer Wahrscheinlichkeit auch weiterhin meinen Weg kreuzen und dem Badezimmer den letzten Schliff verleihen wird.

SAM_3390

Um auch den Boden von lästigen Schmutzteufelchen zu befreien, musste der Herr mit der Glatze seine Muskeln spielen lassen. Mit einem frischen und sauberen Duft verzauberte er im Anschluss meine Sinne und lud regelrecht dazu ein, den Raum zu betreten und die Frische aufzunehmen. Letzteres ist im Übrigen enorm von Bedeutung. Während für viele einzig und alleine die Sauberkeit zählt, braucht es in meinem Haushalt auch einen wohltuenden Duft mit dem die Reinheit erst so richtig zur Geltung kommt.

Der Allzweckreiniger von Meister Proper wirkt kraftvoll gegen Fett und Schmutz, auf allen abwaschbaren Oberflächen oder auf dem Boden.

SAM_3395

Für sauberes Geschirr in der Küche sorgt anschließend die neue, verbesserte Formel von Fairy Ultra Plus Konzentrat, die seit Januar erhältlich ist. Ob polierte Gläser oder glänzendes Besteck,  mit nur einem Tropfen wird das Tischgedeck zum wahren Hingucker. Gerade weil wir keinen Geschirrspüler haben, der sich täglich unserem beschmutzen Geschirr annimmt, bedarf es für die Handwäsche ein kraftvolles und effektives Spülmittel, dass binnen kürzester Zeit den befleckten Tellern den Kampf ansagt. Bis dato war es mir nicht möglich ein Produkt zu finden, dass selbst bei geringem Verbrauch ein optimales Ergebnis erzielt, bis ich mich an Fairy gewagt habe. Trotz aller Skepsis konnte das Produkt im Nu begeistern und ist seither nicht mehr aus der Küche wegzudenken. Bereits seit mehr als 2 Monaten greife ich darauf zurück und bin beeindruckt, wie sparsam damit gereinigt werden kann. Für mich definitiv ein wahres Wunder, für das ich gerne etwas mehr auf den Tisch lege.

SAM_3381Nachdem die Wohnung nun endlich auf Vordermann gebracht wurde, fehlte nur noch ein abschließendes Finish: Febreze. Mit der neuen Frühlingskollektion deren Duft mit einem lauen Sommerabend zu vergleichen ist, konnten auch die letzen unangenehmen Gerüche im Nu beseitigt werden. Neben Glanz und Sauberkeit sollte man nämlich auch stets mit frühlingfrischem Duft empfangen werden. Febreze vertreibt mit seinen neuen Varianten Vanilleblüte und Lotus-Zitronenverbene die letzten Gerüche, die sich über die lange Zeit in den eigenen vier Wänden festgesetzt haben – auch die, die man selbst vielleicht gar nicht mehr wahrnimmt. Möglich macht das die patentierte Febreze Technologie die spezielle Moleküle freisetzt, die unangenehme Geruchsmoleküle umschließt und diese neutralisiert ohne sie dabei zu überdecken. Erhältlich sind die Varianten im neuen Design als Frischehauch, Textilerfrischer, Duftdepot und Duftkerze, die zudem auch ordentlich schmückt.

SAM_3387

Ein erfolgloser Hausputz war gestern- heute wird mit Freude im Herzen und einem Lächeln auf den Lippen zu sanften Tönen getanzt und dabei wie von nichts der Staub und Schmutz vergangener Tage beseitigt. Trotz noch immer vorhandener offener Wundbehandlung, greife ich gerne Tag für Tag auf meine kleinen Helferchen zurück, um die Wohnung mit den sanften Düften zu verzaubern.

Ihr könnt mir glauben, in den vergangenen Tagen war es wahrlich nicht einfach sich kaum regen zu können und so viel Geduld aufzubringen in der Hoffnung die Heilung schreitet zügig voran. Dieser Beitrag sollte bereits vor Wochen online gehen, jedoch empfand ich es als nicht richtig, euch von Produkten zu berichten, die ich selbst nie ausprobiert oder angewandt habe, daher verzeiht die späte Fertigstellung des Berichtes und nehmt es mir nicht übel, dass erst jetzt eine Meinung zu online ging. Doch meine offenbarten Worte sprechen nun eine wahre Sprache und zeigen zudem, dass es oftmals ein paar Tage bedarf um sich von Produkten überzeugen zu können.

Janine

Die Produkte wurden mir kostenfrei und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

6 Kommentare

  1. 22. Juni 2015 / 12:24

    Ich finde es gut, dass der Beitrag erst folgte, nachdem du wirklich getestet und eine fundierte Meinung dazu hast. Gar nicht so einfach zu Putzmitteln einen ansprechenden Artikel zu verfassen, ich habe trotzdem mit Interesse gelesen- gut gelöst von dir :)
    Liebe Grüße, Mona von Belle Mélange

  2. 22. Juni 2015 / 12:43

    Ich mag die Produkte von Swiffer wirklich sehr. Da ich selbst Rückenprobleme habe und nicht immer die Kraft habe, einen Eimer durch die Gegend zu schleppen greife ich gern zu den Bodentüchern zurück. Sie riechen gut und machen den Boden schön sauber.

    Liebe Grüße
    Jeanette

  3. 22. Juni 2015 / 14:01

    Da viele dieser Produkte nicht gerade gesunde Stoffe beinhalten welche wir ziemlich rücksichtlos benutzen , greife ich lieber auf abbaubare Putzmittel zurück . Allerdings bin ich darin sowieso nicht so gut und das die Arbeit des Mannes bei uns =)

    LG Faye

  4. 22. Juni 2015 / 15:02

    ich nutze immer noch mein eigen gemischtes hausmittel von oma
    wasser, essigessenz und spüli zu gleichen teilen in eine sprühflasche, 1 woche stehen lassen und dann kanns genutzt werden. besser als jegliches anderes und aggressives mittelchen :)
    liebe gruesse!

  5. 23. Juni 2015 / 10:37

    Fairy benutzen wir auch! Ich finde es auch gut, dass du mit dem Bericht gewartet hast, bis du auch wirklich eine Meinung hattest!
    Liebe Grüße, Viola

  6. 23. Juni 2015 / 11:05

    Hey, der Bericht ist toll. Mir gefällt vor allem, dass du ein paar Kerndaten zu dem Unternehmen geschrieben hast. Ich wusste gar nicht, dass die soooo groß sind.
    Aber besonders schön sind echt die Fotos. Wie ich finde bisher eine der schönsten Arten, wie Putzmittel dargestellt wurde.
    Liebe Grüße,
    Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere