Purer Genuss- wie selbstgemacht

Werbung/ Es ist ein traumhaft schöner aber zugleich auch trauriger Anblick der sich mir Tag wie Nacht vor den Toren meiner eigenen vier Wände offenbart. Zig Blümchen senken ihre Köpfe und lassen Blüten und Blätter fallen. Bäume schütteln sich frei und hinterlassen allerhand Laub, dass den kleinen Kindern enorm viel Freude bereitet. Hausbesitzern jedoch den letzten Nerv raubt. Die Sonne lässt sich nur selten blicken und beobachtet unser Tun lieber von der Ferne aus. Umhüllt von Wolken bereichert sie das Leben auf der anderen Seite der Kugel..wir hingegen, blicken sehnsüchtig in den Himmel und warten voller Hoffnung auf den nächsten warmen Tag. Der Winter naht mit großen Schritten und verbreitet bereits jetzt schlechte Laune, Kälte und Kummer. Letzteres ist gerade zu dieser grauen Jahreszeit einer meiner täglichen Begleiter. Nur selten lässt er mich für ein paar Minuten ruhen. Um den nahenden Depressionen vorzubeugen, stelle ich mich oftmals in die Küche und bereite köstliche und zugleich deftige Speisen zu, die meinem Herzen Freude bereiten und meinem Körper mit Wärme auf die viel grausame Zeit vorbereiten.

Ein Fond-tastisches Paket von Maggi wird mir in den kommenden Tagen zur Seite stehen und gemeinsam mit mir eine kulinarische Reise antreten. Ob Rind, Geflügel oder Gemüse- jeder dieser Fonds wird aus ausgewählten Zutaten hergestellt. Die Fonds sind Maggis neuestes Meisterwerk und überzeugen durch einen typischen und authentischen natürlichen Geschmack, der die ideale Basis für feine Saucen, Suppen, Eintöpfe, Schmorgerichte und vieles mehr ist.

SAM_1122

Die Zubereitung der neuen MAGGI Fonds entspricht in fast allen Handgriffen der Zubereitung eines selbstgekochten Fonds zu Hause. Deshalb garantiert das Unternehmen einen authentischen Geschmack durch ausgewählte Zutaten. Diese werden schonend gekocht und abschließend mit aromatischen Kräutern, Gewürzen und Meersalz fein abgeschmeckt.

Für meine tägliche „Anti-Depressions-Küche“ bereite ich gut und gerne mal aufwendige aber auch köstliche und schnell zubereitete Gerichte zu die mir und meinem Liebsten den Abend um einiges verzaubern. Erst gestern habe ich mich durch den Rezept-Himmel gewagt und an ein Fond-tastisches Menü gewagt, dass nicht nur frische Produkte wie Kirschtomaten und Zucchini sondern auch saftige Brüste vom Gockel beinhaltet.

SAM_1132 SAM_1136 SAM_1140

Purer Genuss, der übrigens wie selbstgemacht schmeckt. Schonend gekocht mit Geflügel, Karotte, Zwiebel, Pastinake, Rosmarin, Lorbeer und Meersalz. Hier hat Maggi wahrlich in die Trickkiste gegriffen und nicht nur auf Geschmacksverstärker verzichtet, sondern zugleich auch auf Konservierungsstoffe, Farbstoffe und künstliche Aromen. Wie die Fonds in der Küche eingesetzt werden können und ob sie mein Gericht wirklich bereichert haben, erfahrt ihr im nächsten zweiten Teil des Berichts. Freut euch auf Gaumenfreude die jeder, aber auch wirklich jeder nachkochen kann.

Doch jetzt verabschiede ich mich erstmal von euch und weise hier auch noch einmal auf unser aktuelles Gewinnspiel hin. Ihr habt die Möglichkeit euer ganz persönliches Fond-tastisches Menü zu zaubern, denn wir verlosen in Kooperation mit MAGGI 3 Sets der neuen Maggi Fonds inklusive einer kleinen Überraschung! Neugierig geworden?

Teilnehmen könnt ihr ganz einfach via Kommentar auf unserer Facebook-Seite. Verratet uns welches Gericht euch durch die kalten Monate begleitet und schwupp, schon landet ihr im Lostopf.

Eure Calista

#Maggi #Fond-tastisch #Fond

3 Kommentare

  1. 25. Oktober 2014 / 15:29

    klingt wirklich sehr interessant.. vllt sollte ich mich auch mal durch den rezept-himmel wagen :) kann ja nur gutes rauskommen :)

    grüße!

  2. 25. Oktober 2014 / 15:30

    Gefällt mir, dass keine Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe und künstliche Aromen drin sind. Ist ja eigentlich selten bei Fertigprodukten. Ich mach nicht so oft etwas mit Fond, aber ich werds mal ausprobieren. Danke für den Bericht. :)

  3. laura
    27. Oktober 2014 / 10:59

    Wenn es auch so schmeckt wie es klingt dann kann ich mir ein echt gutes Produkt darunter vorstellen. Mit Maggi hatte ich bisher eh noch nie wirklich Probleme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.