Roomtour durch mein Wohnzimmer

Werbung/Es ist das wohl gemütlichste Zimmer einer Wohnung oder eines Wohnhauses, in dem sich in vielen Fällen auch die Bewohner am häufigsten aufhalten: das Wohnzimmer! Heute erkennt man es vor allem daran, weil in den meisten Häusern der Fernseher im Wohnzimmer steht. Früher war es ein großzügiger Kamin oder eine Feuerstelle, die nicht nur Wärme verbreitet sondern auch die Familie zusammengehalten hat. 

Zur typischen Ausstattung eines deutschen Wohnzimmers zählt seither auch eine Polstergarnitur mit niedrigem Tisch, allerhand Schrankmöbel sowie Bücher- oder CD-Regale. Oft wird auch das Esszimmer im Wohnbereich integriert, da es meist geräumiger als die heimische Küche ist. Während wir dem Wohnzimmer stets allerhand Aufmerksamkeit widmen und es den Wünschen entsprechend gemütlich einrichten, ist die Funktion des deutschen Wohnzimmers in England meist auf zwei Räume verteilt. Hier dient der „parlour“ (Salon) zur Repräsentation und wird demnach ausschließlich für Feierlichkeiten jeglicher Art oder von Gästen genutzt. Der „living room“ hingegen gehört zum alltäglichen und wird daher auch liebevoll „family room“ genannt. Er ist infolgedessen auch der größte Raum im Haus in Verbindung mit einer offenen Küche.

 

Roomtour durch mein Wohnzimmer

 

 

Roomtour Wohnzimmer - Sideboard

Roomtour Wohnzimmer – Sideboard

Roomtour Wohnzimmer - Sideboard

Roomtour Wohnzimmer – Sideboard

Seit nun mehr als 1440 Stunden bin ich Teil der Mittelstadt im Süden Brandenburgs, die vor allem durch ihren künstlich angelegten See, der übrigens der größte in Deutschland ist, bekannt geworden ist. Senftenberg selbst liegt in der Niederlausitz und ist deren viertgrößte Stadt, während sich einige 2001 eingegliederte Ortsteile in der Oberlausitz befinden. Inmitten der Innenstadt aber dennoch weit ab vom hektischen Trubel, fing ich an Fuß zu fassen. Angekommen bin ich noch lange nicht, doch fühle mich Tag für Tag inmitten meiner eigenen vier Wänden, sichtlich entspannter. Natürlich ist die Wohnung noch lange nicht fertig, denn es fehlen noch allerhand Lichtquellen, Accessoires die den Raum verzaubern und Momente die darin erlebt wurden. Nichtsdestotrotz erfreue ich mich seither an jeder noch so winzigen Kleinigkeiten die vor allem mein Wohnzimmer bereichern. Da diesbezüglich eure Neugier enorm war, habe ich entschieden, euch ebenfalls einen Blick in mein Wohnzimmer zu gewähren und auf die Kleinigkeiten des Alltags hinzuweisen. Es erfordert keineswegs Luxus um mich zufrieden zu stimmen, sondern vielmehr etwas, dass mich ankommen lässt und mein Herz glücklich stimmt. Genau aus diesem Grund ist mein Wohn- bzw Schlafzimmer bis dato noch sehr schlicht und mager eingerichtet, wird aber in Kürze mit liebevollen Dekoelementen geschmückt um auch weiterhin Freude zu bereiten.

Roomtour Wohnzimmer - Fotoecke

Roomtour Wohnzimmer – Fotoecke

Roomtour Wohnzimmer - Fotoecke

Roomtour Wohnzimmer – Fotoecke

Sehr auffällig ist auch hier wieder die schlichte Eleganz die sich in einfachen Farben wiederspiegelt und meine Persönlichkeit untermalt. Richtig stolz bin ich aber auf meine Fotoecke, die sich aus einem einfachen Tisch und den passenden Lampen für ansprechende Fotos zusammensetzt. Normalerweise lichte ich auf einer sogenannten Hohlkehle ab, die dezente aber dennoch attraktive Bilder für den Blog ermöglicht. Da meine Habseligkeiten aber noch längst nicht alle in Brandenburg angekommen sind, entstehen meine Fotos auf einem beliebten Wohnaccessoire, dass ich prima in den Raum integrieren konnte.  Desweiteren nutze ich den Wohnbereich auch als Schlafzimmer, weshalb ich im gleichen Raum mein Doppelbett stehen habe.

Kleine Accessoires wie Fadenvorhänge und geschmackvolle Bilder geben dem Wohnbereich im Nu eine persönliche Note und stimmen mich so Tag wie Nacht glücklich und zufrieden.

Alles in allem ist der Raum genau nach meinem Geschmack, wenn auch noch lange nicht vollendet. Nichtsdestotrotz fühle ich mich hier sichtlich wohl und genieße jeden Morgen die sanften Töne der Piepmätze vor meiner Fensterfront. In den kommenden Monaten werden sicher noch eine Vielzahl an wohnlichen Accessoires wie Teppiche und Blumen hinzugeben, die dem Wohnbereich nochmal zusätzlich stärken, bis es jedoch soweit ist bedarf es noch ein paar Tage. *zwinker*

Janine

*sponsored Post / Der Beitrag könnte Werbung beinhalten.

1 Kommentar

  1. 17. September 2016 / 12:26

    Sehr schöne Inspirationen durch dein Wohnzimmer-gefällt mir sehr gut! Liebe Grüße zum Wochenende mit hoffentlich bald wieder besseres Wetter;-) Silvia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere