Natürliche Pflege für Haut und Haare im Winter

Werbung- BloggerClub/ Ok, Weihnachten ist vorbei. Der Frühling kann kommen. Zwischen unzählig viele Schnäppchen mischt sich nun auch die farbenfrohe Vorfreude in den Alltag, denn so langsam bereiten sich die Läden auf den nahenden Jahreswechsel vor.

Gut, bis März ist es zwar noch ein bisschen, dennoch kann man nie früh genug den Blick auf interessante Produkte lenken. Eine echte Bereicherung stellt im Bereich Schönheit beispielsweise Rosencreme dar. Sie ist quasi der Geheimtipp der Haut schlechthin, demzufolge auch von fast jeder Marke erhältlich.

 

Rosencreme Wirkung –  Naturkosmetik 

Die Rose gilt eigentlich als Zeichen der Liebe und wird zum Valentinstag tausendfach verschenkt. Zeitgleich sind einige Arten aber auch gut für unsere Gesundheit. Denn ihre Blüten enthalten wertvolle Stoffe, weshalb sie längst fester Bestandteil der Naturheilkunde- und kosmetik ist. So enthalten Rosen viele sekundäre Pflanzenstoffe, die zum Beispiel die Immunabwehr der Pflanze unterstützen oder diese vor schädlichen Umwelteinflüssen schützen. Beim Menschen können sie sich ebenfalls positiv auf die Gesundheit auswirken, jedoch weiß man noch nicht genau, wie die Stoffe das exakt tun.

Viele natürliche Hautpflegeprodukte enthalten daher Rosenöl, wegen seiner antioxidativen Inhaltsstoffe. Diese können unsere Hautzellen bekanntlich vor freien Radikalen schützen und die Haut dadurch gesund halten.

Bei regelmäßiger Anwendung können Rosenöl-haltige Naturkosmetika kleine Fältchen glätten.

Die Müller Pflanzenkosmetik Rosencreme eignet sich daher besonders gut zur Pflege trockener und empfindlicher Haut. Ihr wertvolles Rosenöl im Kombination mit beruhigendem Rosenwasser verhilft dabei, die Haut nachhaltig zu regenerieren und zu schützen. Zeitgleich bezaubert ihr sanfter Rosenduft und sorgt zudem für ein geschmeidiges Hautgefühl.

 

Jojoböl – Natürliche Pflege für Haut und Haare

Ohne Rosenduft kommt hingegen Jojobaöl aus. Das Jojobaöl reduziert feine Linien, glättet die Haut und macht diese samtweich und geschmeidig. Das Öl versorgt die Haut dabei optimal mit Feuchtigkeit.

Fälschlicherweise wird Jojobaöl übrigens zu den Ölen gezählt, obwohl es sich dabei eigentlich um eine Wachsform handelt. Es ist nicht fettend und wird schnell von der Haut aufgenommen, desweiteren ist der Geruch  neutral und macht es so vielseitig einsetzbar.

Jojobaöl macht in der Anwendung beispielsweise Haut, Haare und sogar Nägel widerstandsfähiger. Außerdem bewirkt es sichtbar mehr Geschmeidigkeit und Feuchtigkeit bei der Haarpracht. Der Vitamin E Anteil schützt derweil die Haut vor vorzeitiger Hautalterung wodurch auch das Bindegewebe elastisch bleibt.

Das Jojoba-Öl ist frei von Silikonen, synthetischen Farbstoffen, Paraffinöl, Konservierungsstoffen und Parabenen.

 

Mit den richtigen Pflegeprodukten kann uns sowohl der aktuelle Winter als auch der nahende Jahreszeitenwechsel nichts anhaben. Im Gegenteil – trockene und empfindliche Haut ist im Nu mit Feuchtigkeit versorgt und bestens vorbereitet!

Janine

8 Kommentare

  1. Martina Balve
    28. Dezember 2018 / 14:16

    Leider haben wir weit und breit keine Müller Fiale hört sich aber sehr gut an vielleicht bestelle ich mir ja Mal die Produkte . Nur leider habe ich bei Wohlriechenden Pflege Produkten oft Haut Reaktionen darum bin ich sehr vorsichtig ! Trotzdem danke für den tollen Bericht .lg

    • Calista
      Autor
      28. Dezember 2018 / 16:05

      Bei Naturkosmetik sind die Duftstoffe nicht so heftig wie bei normalen Produkten :) ich reagiere extrem auf Pflegeprodukte mit krassen Düften, da macht meine Haut aua..aber bei Naturkosmetik ist das anders dosiert und es wird auch auf andere Inhaltsstoffe zurückgegriffen :)

  2. Ivonne
    28. Dezember 2018 / 16:44

    Frühling kann gerne noch warten. Ich hätte erstmal richtig viel Schnee. Ich liebe es , wenn der Schnee unter den Füßen knirscht und die Welt weiss eingedeckt ist. Zurück zu deinen Bericht. Müller hat bei uns auch vor Jahren geschlossen und wir müssen weit fahren. Lohnt sich bei uns leider nicht.

  3. Ilse
    29. Dezember 2018 / 13:54

    Wenn deinem Katerchen das gefällt, mhmmmm, dann riecht die Creme bestimmt gut .

  4. Christina P.
    29. Dezember 2018 / 16:17

    Hallo,
    einen Müller haben wir bei mir leider nirgends, schade eigentlich. Habe aber auch Jojobaöl und kann es wirklich empfehlen.
    LG Christina P.

  5. Melly Schmitt
    13. Januar 2019 / 0:01

    Natürliches ist meistens sogar besser als die vielen Chemie versuchten Produkte aber immer mehr gehen in das natürliche das finde ich toll

    • Calista
      Autor
      13. Januar 2019 / 16:07

      Ja ich auch, die Entwicklung gefällt mir :)

  6. Gudrun Cornelius
    14. Januar 2019 / 18:40

    Müller ist bei uns über 30km entfernt und ich komme nur sehr selten hin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere