Mensch vs. essbare Buffalowürmer [Teil II]

Werbung/ Es hätte mir so viel Freude bereiten und mir im Nu ein Lächeln auf die Lippen zaubern können. Doch es endete mal wieder in einer totalen Katastrophe und bewies mir, dass ich noch immer nicht gegen meinen inneren Schweinehund ankomme. Er hat mich trotz des starken Willens noch zu sehr in seiner Macht und lässt die Leine zudem auch nur selten locker.

Vergangenes Wochenende war es endlich soweit, ein mutiger Mensch musste sich unserer ganz eigenen Dschungel-Prüfung stellen und nahm an dieser, ohne mit auch nur einer Wimper zu zucken, teil. Unglaublich aber wahr, während sie sich genüsslich über die essbaren Insekten stürzte, konnte ich mich nur schwer auf meinen Käsekuchen konzentrieren und musste zwischendurch die Gabel auf den Teller zurück legen. In meinem doch sehr ungewöhnlichen aber zugleich auch interessanten „Snack Paket“ befand sich neben einem Röhrchen essbarer Heuschrecken auch ein weiteres Röhrchen mit Buffalowürmern sowie zwei Dschungeladen. Letzteres lies sich nur noch durch den beigelegten Wurm-Loli toppen- hielt den Tester aber auch nicht von sich ab. Bevor ich euch nun zeige, wie genüsslich sich mein Testerchen über diese schmackhaften Köstlichkeiten hermachte, gewähre ich euch noch schnell einen Blick auf den Inhalt des Paketes:

SAM_4938SAM_4924SAM_4905SAM_4911

Wer sich die Produkte im einzelnen noch einmal genauer ansehen möchte, darf sich gerne über den 1. Teil dieses Projektes hermachen. Ich habe ihn euch selbstverständlich in diesem Beitrag verlinkt.

Unsere ganz persönliche Dschungel-Prüfung

Die Vorbereitungen hierfür forderten von mir enorm viel Zeit und Geduld. Während mein Mittester das ganze sehr locker nahm und sich schon Tage vorher auf dieses Erlebnis freute, konnte ich meinen Ekel nicht verbergen und gab mir allerhand Mühe die Insekten so gut es ging nicht in meine Nähe zu lassen. Da ich jedoch dabei sein und den Moment live miterleben wollte, musste ich den ungeliebten Köstlichkeiten noch ein letztes mal näher kommen als mir lieb war. Austragungsort für diese ungewöhnliche „Prüfung“ war ein Café im wunderschönen Dresden das ganz nebenbei erwähnt auch perfekt zum Thema passte. Wir ließen uns zunächst einen köstlichen Kuchen sowie eine warme Tasse Kakao bringen um die Insekten eventuell locker flockig hinunterzuspülen. Die nachfolgenden Minuten sind nur schwer in Worte zu fassen. Eingeschüchtert und voller Ekel saß ich ihr gegenüber und beobachtete aus sicherer Entfernung ihr handeln. Wie als ob sie das täglich macht, kippte sie sich eine ordentliche Ladung der Buffalowürmer auf den Teller und widmete dabei ihrem köstlichen Käsekuchen keinerlei Beachtung mehr. Mit einem Finger tippte sie anschließend auf die Würmer und nahm sie vorsichtig auf. Mit einem neugierigen Lächeln auf den Lippen wanderten die ersten Insekten in ihren Mund und ließen mir im Nu die Gesichtszüge schwinden. „..mhmmm…gar nicht mal so schlecht…“ Worte die ich nicht einmal im Traum von mir gegeben hätte, doch sie griff direkt im Anschluss ein weiteres mal hinein um noch ein paar Würmer zu verdrücken. Sprachlos und geschockt saß ich vor ihr und beobachtet das Geschehen. Mir hat es regelrecht die Sprache verschlagen, jedoch wuchs der Respekt ihr gegenüber binnen kürzester Zeit.

Nachdem ich mich einigermaßen wieder gefasst hatte, konnte ich es mir natürlich nicht nehmen lassen ein paar Fotos für euch zu schießen:

Die Würmer beschrieb sie übrigens mit den Worten „…schmecken wie Nüsse…“ und wurden noch am selben Abend zuhause vor dem Fernseher zusammen mit den Kindern verdrückt. Doch das war natürlich noch längst nicht alles, während ich an dieser Stelle schon halb vom Stuhl gefallen bin, griff mein Mittesterchen direkt im Anschluss nach der nächsten Köstlichkeit: Dschungelade.

Die Dschungelade gibt es in gleich zwei Ausführungen (Vollmilch und Edelbitter) und wurde liebevoll mit echten Würmern bestückt. Die gerösteten Snack-Würmer sind deutlich größer als die bereits verdrückten Buffalowürmer und machen diesen Schokoladen-Snack zu einem tierischen Geschmacksabenteuer. Doch auch hier zögerte sie keine Sekunde und griff unerschrocken nach der Dschungelade um sie in vollen Zügen zu genießen. Wahre Freude auf ein weiteres ungewöhnliches Geschmackserlebnis:

10967884_330206033857314_1099012448_n-horz-1024x5991-1024x599

10836147_330205940523990_1028764356_n-horz-1024x5991-1024x599

 

Ich ziehe auch hiervor meinen Hut und spreche meinem Mittester ein weiteres mal meinen größten Respekt aus. Ich konnte meinen inneren Schweinehund nicht besiegen und habe mich kein einziges mal auch nur in die Nähe der essbaren Insekten gewagt. Selbst während ich die Fotos für die Berichte zauberte musste ich mit einer ordentlichen Portion Abstand und mehreren Pausen zwischen den einzelnen Aufnahmen ans Werk gehen. Immer wieder überkam mich der Ekel.

Was hätte ich in diesem Fall nur ohne sie gemacht. Sie hat sich ohne zu zögern über diese ungewöhnlichen Gaumenfreuden hergemacht und teilte sie anschließend sogar mit ihren Kindern. Ich hingegen habe hier noch eine Kleinigkeit herumliegen, die dringend zu einem neuen Besitzer möchte. Das heißt im Klartext, ich gebe einem von euch die Chance sich zu beweisen und verschenke daher ein kleines „Dschungel-Paket“.

Du möchtest dich selbst daran versuchen und mir beweisen, dass dein Schweinehund leichter zu überwinden ist als der meine? Dann mach schnell mit und zeig es mir:

  • hinterlasse einen Kommentar unter diesem Beitrag und teile mir mit, warum ich dich wählen soll
  • am 6. Februar suche ich mir jemanden aus und schicke das Paket zeitnah zu
  • der Freiwillige MUSS sich bereit erklären mir nach der Testphase ein Foto als Beweis zukommen zu lassen!

Im Paket enthalten werden folgende essbare Insekten sein: Heuschrecken und Wurm-Lolli. Die Produkte sind selbstverständlich unbenutzt und original verpackt.

SAM_5244SAM_5245

Janine :)

Die Produkte wurden uns kostenfrei zur Verfügung gestellt. 

15 Kommentare

  1. sandra
    3. Februar 2015 / 9:21

    Oh da bekomm ich gleich wieder Hunger ☺

    • Calista
      Autor
      3. Februar 2015 / 10:42

      :D du bist verrückt :D

  2. 3. Februar 2015 / 10:51

    Oh nee – das wäre ja so gar nichts für mich :(
    Da bekomm ich vom hinschauen schon Gänsehaut!
    LG :D

  3. 3. Februar 2015 / 10:53

    ahhh Sandra du machst Sachen ^^
    Ich weis nicht ob ich es gegessen hätte…vielleicht…eventuell..oder doch nicht… O.o

    LG

    • sandra
      3. Februar 2015 / 16:25

      Ich mach noch viel schlimmer Sachen ;)

  4. 3. Februar 2015 / 11:32

    Seht mutig liebe Sandra. :D
    Tolle Bilder hat Janine da geschossen.
    Also an die Würmer und die Schoki mit den Würmer würde ich mich such wagen.
    Die Heuschrecke würde ich Palter unterjubeln xD

    Man MUSS dir ein Foto zukommen lassen? Foto, ich bitte dich. Ich würde das natürlich Filmen. :D

    • Calista
      Autor
      3. Februar 2015 / 11:34

      hehe dann bist du Kandidatin Nummer I die sich ranwagen würde :)

    • sandra
      3. Februar 2015 / 16:26

      Naja ob das Motiv auf den Bildern so gut idt weiß mich nicht, aber es hat geschmeckt und ich lebe noch ;)

    • Calista
      Autor
      7. Februar 2015 / 16:02

      Liebes, ich lasse dir das Paket kommende Woche zukommen :)

  5. 3. Februar 2015 / 11:45

    Da mach ich doch gerne mit! Als fleißiger Dschungelcampkucker interessiert es mich schon, wie die Sachen schmecken. Würde mich freuen, wenn ich meinen Mut unter Beweis stellen könnte. Soll ja sehr gesund sein ;)
    LG Christine

    • Calista
      Autor
      3. Februar 2015 / 12:36

      ohh prima eine 2. Kandidatin :)

  6. 3. Februar 2015 / 12:17

    also ich muss der sandra ebenfalls meine hochachtung aussprechen! ich könnte das einfach nicht essen, egal wie es schmeckt. allein der gedanke… brrrr.
    liebe gruesse!

    • sandra
      3. Februar 2015 / 16:27

      Danke, so schlimm war es gar nicht :)

  7. Hirsch Nadja
    3. Februar 2015 / 19:43

    ich liebe exotisches und würde mich gerne zur Verfügung stellen

  8. 7. Juli 2015 / 17:24

    Oha, das ist ja widerlich:-) Süße dat geht nicht! Die sehen echt fies aus, obwohl sie ja ganz gut schmecken sollen, das glaub ich sogar gerne! Aber ne, da brächte ich wohl auch externe Testbienen:-) LG an dich Janine:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere