Schaukelpferde und Weihnachten – Aosom

[Werbung] Schaukelpferde haben einen ähnlich nostalgischen Charme wie antike Möbelstücke und wecken nicht selten schöne Erinnerungen.

Entstanden ist das Schaukelpferd vermutlich im 17. Jahrhundert in den USA. Sein Vorläufer waren Pferde auf Rädern, die je nach Größe als Nachziehspielzeug oder zum Aufsitzen verwendet werden konnten. Solche Räderpferde waren schon im antiken Griechenland in Verwendung, wie man bei Horaz (einer der bedeutendsten römischen Dichter) nachlesen kann. Über England kam das Spielzeug in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts letztendlich auch nach Mitteleuropa.

Insbesondere in den waldreichen Gebieten Deutschlands wie Thüringen, Erzgebirge und Harz hat der Bau von Schaukelpferden eine lange Tradition. In Thüringen beispielsweise sind heute noch Betriebe tätig, die damals entstanden sind. Manche Quellen geben an, dass hier im Jahr 1865 das erste deutsche Schaukelpferd hergestellt wurde. Im Odenwald gab es um 1850 im Kreis Dieburg zehn Betriebe, die Schaukelpferde herstellten. Die meisten Betriebe waren damals allerdings in Niedernhausen. In Reichelsheim – Beerfurth wird dieses Spielzeug übrigens seit 1899 unverändert in einem Betrieb hergestellt (Stand: 2011).

Das Schaukelpferd wurde zunächst aus einem Metallgerüst mit Papiermaschee oder Ähnlichem hergestellt und war daher ein Spielzeug für die Kinder reicher Familien. Erst durch die Verwendung von Holz fand es auch in den ärmeren Bevölkerungsschichten Verbreitung. Speziell hier wurde es zu einem weihnachtlichen Symbol für unerfüllte oder unerfüllbare Wünsche. Das zeigt sich auch daran, dass es in vielen Weihnachtsgedichten und -liedern eine Rolle spielt.

 

Schaukelpferde und Weihnachten – Aosom

Auf fast jedem modernen Kinderspielplatz findet man heute ein Schaukelpferd. Doch auch an und unter den heimischen Weihnachtsbäumen wird kommende Woche gewiss so manches Schaukelpferd einen Platz einnehmen. Mittlerweile gibt es diese in unzählig vielen Varianten, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Allem voran der furchtlose Plüschdrache, als Esel oder gar als Bär. Viele dieser schnuckligen Begleiter spielen häufig auch auf Knopfdruck eine Auswahl schöner Kinderlieder oder imitieren das dargestellte Tier. So macht das Reiten gleich noch mehr Spaß!

Unter unserem Christbaum wird heuer ebenfalls ein Schaukelspielzeug stehen, dass einen komfortablen Sitz vorweist und durch einen zusätzlichen Sattel ausreichend und gut gepolstert ist. Durch sanften Druck aufs Ohr fängt das Schaukelpferd im Übrigen an zu Wiehern!

 

Kinder erleben mit Spielzeug stets aufregende und kreative Abenteuer. Um ihnen Momente dieser Art zu ermöglichen, sollten wir ihnen daher die Chance geben sich an Produkten jeglicher Art austoben zu dürfen. Und genau deshalb haben wir uns in diesem Jahr für ein Schaukeltier entschieden, dass Mia-Sophie gewiss sehr viel Freude bereiten wird!

Janine

*Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Aosom.

14 Kommentare

  1. Ivonne
    13. Dezember 2017 / 15:36

    Ohja Mia-Sophie wird es lieben. Ein Pferd ist doch der Traum eines jeden Mädchens. Ich würde ja gern die strahlenden Augen an Weihnachten sehen :-)

    • Calista
      Autor
      13. Dezember 2017 / 15:39

      Mal gucken vllt gibt es dann ein paar Aufnahmen :D hihi ^^

  2. Nora Heidri
    13. Dezember 2017 / 16:24

    Ein absoluter Kindertraum

  3. Natalie
    13. Dezember 2017 / 16:39

    Ohhhhhh ist das schöööön <3 Meine Motte würde sich sehr darüber freuen <3

    • Calista
      Autor
      13. Dezember 2017 / 16:40

      Ja uns gefällt das Schaukelpferd auch sehr gut

  4. schwartz verena
    13. Dezember 2017 / 20:45

    nein… was für ein schöner gewinn – das schaukelpferd ist ja super toll :-)

    • Calista
      Autor
      13. Dezember 2017 / 23:30

      Huhu, hierbei handelt es sich um eine Produktvorstellung bzw einen Geschenketipp :) Das Produkt wird nicht verlost^^

  5. Brigitte Bittner
    13. Dezember 2017 / 22:21

    Als Kind hatten mein Bruder und ich auch ein Schaukelpferd
    Wir haben dolle gewippt das wir vorwärts gerutscht sind
    Das hat soviel spass gemacht

    • Calista
      Autor
      13. Dezember 2017 / 23:30

      hihi :D ja das kenne ich, haben wir auch immer gemacht^^

  6. Sandra Röper
    13. Dezember 2017 / 22:32

    Ich hatte als Kind auch ein Schaukelpferd ❤ So ein himmlischer Gewinn, da werde ich selbst nochmal zum Kind ❤ perfekt für unsere Prinzessin ❤

    • Calista
      Autor
      13. Dezember 2017 / 23:31

      Huhu, hierbei handelt es sich um eine Produktvorstellung bzw einen Geschenketipp :) Das Produkt wird nicht verlost^^

  7. Maike Marx
    13. Dezember 2017 / 22:54

    echt niedlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.