[Rezept] Schogetten-Torte blitzschnell selber machen

Werbung /Die meisten Torten basieren auf Biskuit oder Mürbeteig. Klassische Torten kombinieren hingegen meist einen dünnen Mürbeteigboden mit Schichten aus Biskuit. Der Mürbeteig dient dabei zur Stabilisierung des Tortenbodens. Die Füllung besteht dagegen aus Cremes auf Grundlage von Buttercreme, geschlagener Sahne oder Quark. Diese wird je nach Rezept mit Zutaten wie Vanille, Kakao, Kaffee oder gemahlenen Nüssen verfeinert, während Spirituosen ein aromatisches Flair verleihen. Auch Marzipan und Konfitüren finden als Füllung Verwendung.

Für die Herstellung von Torten und anderen Feinbackwaren gibt es einen eigenen Berufsstand, den Konditor. Dieser fertigt mit viel Fingerspitzengefühl und Können wundervolle Köstlichkeiten, die schließlich unseren Gaumen zufrieden stimmen. Da ich weder Fingerspitzengefühl noch den Wissensstand eines „Confiseur“ vorweisen kann, versuche ich mich nur selten an Kunstwerken dieser Art und investiere mein Geld lieber in Süßspeisen vom Profi. Diesmal jedoch konnte ich es mir einfach nicht nehmen lassen und wagte mich an eine Torte der besonderen Art. Mithilfe von salzigen Elementen entstand so ein unbeschreiblicher Genuss, der kinderleicht nachzumachen ist.

 

Schogetten-Torte blitzschnell selber machen

Für diese leckere Schogetten-Torte brauchst du:
  • hellen Biskuitboden
  • circa 26 Löffelbiskuits
  • 5 Blatt Gelatine
  • 200 ml Sahne
  • 500 g Magerquark
  • eine Paradiescreme
  • Milch
  • Schogetten

Zunächst schlagen wir die Sahne steif und heben diese anschließend vorsichtig unter den Magerquark. Die Gelatine derweil in kalten Wasser einweichen, nachfolgend erhitzen und wie üblich unter die Quarkmasse rühren. Ab in den Kühlschrank!

In der Zwischenzeit schneiden wir den fertigen Biskuitboden zu. Hierfür auf einen einfachen Teller zurückgreifen, diesen auf den Teig legen und mithilfe eines Messer sorgsam ausschneiden. Den Biskuitrand legen wir schließlich auf Seite.

Die Löffelbiskuits nun circa 1 cm „kleiner“ schneiden und um den Biskuitboden legen. Kleiner Tipp: Puderzucker mit Zitronensaft vermengen und eine Art Kleber herstellen. Damit lassen sich die Löffelbiskuit super an den Biskuitboden „kleben“.

Nachdem alle Löffelbiskuit um den Teig gelegt beziehungsweise daran befestigt wurden, kann auch schon der Sahne-Quark auf den Boden verteilt werden. Für ein bisschen mehr Geschmack sowie etwas Süße sorgt übrigens Vanillezucker.

Ist der Quark sorgfältig verteilt worden, wenden wir uns der Paradiescreme zu. Diese nach Packungsanleitung zubereiten und auf die Quarkmasse geben!

Optische Highlights setzt ihr im Anschluss mit frischen Himbeeren und/ oder ein paar leckeren Schogetten. Diese einfach den eigenen Wünschen entsprechend auf der Torte verteilen. Bändchen um die Löffelbiskuit binden – fertig!

Die Torte eignet sich hervorragend für Festlichkeiten wie Geburtstag, Ostern oder einfach für zwischendurch. Jedoch sollte sie schnell verzehrt werden, da die Löffelbiskuit bereits nach 48 Stunden durchweichen!

Janine

7 Kommentare

  1. Ines H.
    14. Februar 2018 / 9:10

    Das hört sich sehr lecker an und sieht auch super aus! Wo aber sind die „salzigen Elemente“?

    • Calista
      Autor
      14. Februar 2018 / 10:23

      Die salzigen Elemente sind in der Schokolade. Da wir ja die neuen schogetten mit ültje verwenden :)

      • Ines H.
        14. Februar 2018 / 11:09

        ah, jetzt versteh ich’s

  2. Ivonne
    14. Februar 2018 / 10:01

    Toll und ein großes Dankeschön für das Rezept. Ich hab nächste Woche Geburtstag und da werd ich die Torte machen.

  3. 14. Februar 2018 / 17:32

    An sich sieht das wirklich lecker aus, allerdings wäre es nichts für mich. Ich mag Schogetten nicht und auch keine himbeeren und diese kekse am Rand ^^. Aber wäre mal ne idee, was man seinen Gästen anbieten könnte.

    Alles liebe

    • Calista
      Autor
      14. Februar 2018 / 17:33

      Ok also magst du die ganze Torte nicht XD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.