Scoot & Ride: Der Laufrad-Roller für Kids (Teil I)

22. Mai 2018Calista

Werbung / Schon damals war ein Tret- oder auch Trittroller ein wertvolles Fortbewegungsmittel, das sowohl Jung als auch Alt enorm viel Freude bereitet hat. Die „Radelrutsch“ (süddeutscher Raum) ist ein muskelkraftbetriebenes, zweirädriges Kleinfahrzeug mit einem bodennahen Trittbrett, auf dem sich eine Person stehend fortbewegen kann.

Er wird durch Abstoßen mit einem Bein angetrieben und kann aus Holz, kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff oder Metall gebaut sein. Längst gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Varianten, die sich sowohl in der Optik als auch in der Bauweise unterscheiden. Neben Mini-Klapproller gibt es schließlich auch größere Trettroller die sich prima für den Alltags- und Sportbereich eignen.

Der Highwaykick 3 ist hingegen der ideale Begleiter für Kinder ab 3 Jahren. Den der in seiner Höhe verstellbare und faltbare Lenker passt sich optimal an die Körpergröße an und erleichtert so auch den Transport des Produktes. Langlebige Materialien gewähren einen einzigartigen Fahrspaß während das patentierte „safety pad“ zusätzlich für Sicherheit sorgt. Dieses verhindert nämlich das noch vorne überfallen auf unwegsamen Gelände oder wenn man mit dem Vorderrad hängen bleibt. Es ist vollkommen einfahrbar und kann jederzeit herausgeklappt werden.

 

Scoot & Ride: Der Laufrad-Roller für Kids

Entworfen wurde der Laufrad Roller für Kids von Scoot & Ride von einem Team aus österreichischen Designern im Jahr 2010. Die ersten Skizzen verrieten, es sollte ein Kinderroller werden den man in ein Laufrad verwandeln kann. Zwei lange Jahre Entwicklung und viele Prototypen später war es schließlich soweit. Das erste Produkt war geboren.

 

Ein Produkt, welches nicht mehr nur als Scooter bezeichnet werden konnte, es war die Geburt des ScooterBikes. Scoot von „Scooter“ und Ride von „Ride on Toys“.

 

Längst gibt es weitere Modelle, die sich allesamt voneinander unterscheiden. Die Entwicklung des Mobilitätskonzepts steht demnach noch immer im Vordergrund.

Mia-Sophie hatte Anfangs noch ein paar Berührungsängste, die allerdings binnen kürzester Zeit schwanden. Etwas schüchtern betrachtete sie den Highwaykick 3 aus einer gewissen Distanz, bis sie sich schließlich erstmals auf ihn stürzte und voller Elan durch den Garten düste. Ein Bild für Götter, das wir euch allerdings erst im II. Teil zeigen.

Janine, Bettina & Mia-Sophie

12 Comments

  • Romy Matthias

    22. Mai 2018 at 19:32

    Gefällt mir richtig gut, schade dass meine aus dem Alter schon raus sind. LG Romy

    1. Calista

      22. Mai 2018 at 19:37

      Hihi schade oder :D würde mich auch gerne mal drauf stellen und ne Runde drehen :D

  • Lisa

    22. Mai 2018 at 19:44

    Richtig cooler Roller!!
    Ich habe zwar noch keine Kinder, finde ihn aber super praktisch und ein optischer Hingucker!
    Schön,dass es ihr gefällt. :)

    1. Calista

      22. Mai 2018 at 20:43

      Ja finde ich auch super :)

  • Tina

    22. Mai 2018 at 21:01

    Der Roller ist ja echt eine super Idee :)

    1. Calista

      22. Mai 2018 at 21:20

      ja und so einfach zu fahren :)

  • Gabriele Kobes

    23. Mai 2018 at 8:41

    man kann ihn in ein Laufrad verwandeln? das ist ja cool, ein Bild davon wäre super :)

    1. Calista

      23. Mai 2018 at 9:28

      Den Highwaykick 3 nicht, aber die anderen Fahrzeuge des Unternehmens :)

  • Jana

    23. Mai 2018 at 10:38

    Also Kind mochte ich Roller fahren auch besonders gerne! Damals hatte ich aber noch ein klappriges Gefährt, nicht so ein tolles ;)

    Liebe Grüße
    Jana

    1. Calista

      23. Mai 2018 at 10:39

      Ich auch :D so einen City Roller haha :D

  • Natascha Reichert

    23. Mai 2018 at 22:24

    Ich finde den Roller mega, leider will mein Sohn einfach keinen ausprobieren.Dieser hier sieht SOOO cool aus,da KÖNNTE er vielleicht auch schwach werden.
    Mal schauen,ob wir ihn mal irgendwo entdecken für eine Probefahrt

    1. Calista

      23. Mai 2018 at 22:26

      Der sieht aber auch echt gut aus finde ich :D

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Previous Post Nächster Beitrag