SES Beedz : Bügelperlen Emoticons

[Werbung] Nachdem es bereits im Zeitungsdruck typographische Spielereien mit Gesichtern gab, geht die älteste belegbare Verwendung des Smileys auf den amerikanischen Werbegrafiker Harvey Ball zurück. Er zeichnete im Dezember 1963 zwei Punkte und einen gebogenen Strich in einen Kreis auf ein gelbes Blatt Papier. Balls Auftraggeber war die Versicherungsgesellschaft State Mutual Life Assurance Cos. of America, die mit den Anstecknadeln das Betriebsklima heben wollte. Das Zeichen wurde zu dieser Zeit allerdings nicht rechtlich gesichert, fand jedoch schnell größere Popularität.

Heutzutage sind diese Zeichen nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken und bereichern ihn dadurch unbewusst enorm. Die deutschen Verbraucherschutzminister denken demnach auch seit 2010 darüber nach, ob die Smileys ebenfalls als Hygiene-Siegel für Gaststätten dienen können.

SES Beedz : Bügelperlen Emoticons

Ein Smiley wird oft verwendet um eine bestimmte Emotion wiederzugeben oder sie zu verdeutlichen. Wir greifen fast täglich auf diese Art der Kommunikation beispielsweise auf unserem Smartphone oder PC zurück und erfreuen uns dabei an der Darstellung eines jeden einzelnen. Aufgrund der stetig wachsenden Beliebtheit sind Emoticons natürlich längst nicht mehr ausschließlich auf unseren Handys vorzufinden. Ob Kissen, bedruckte Shirts, Schlüsselanhänger oder aber als Tattoo – Emoticons stellen ein beliebtes Motiv unterschiedlichster Kampagnen/ Produkte dar.

Eine besonders süße Umsetzung stellen die SES Beedz Bügelperlen „Emoticons“ von SES Creative dar. Mit ihnen lassen sich die schönsten Emoticons basteln die vom lachenden Gesicht bis hin zum fröhlichen Haufen reichen.

Bei Bügelperlen handelt es sich um kleine zylinderförmige Kunststoffperlen, die unter Hitzeeinwirkung miteinander verschmelzen. Die Perlen werden dabei auf einer sogenannten Stiftplatte zu einem Motiv angeordnet. Mittels eines heißen Bügeleisens und eines dazwischen gelegten Backpapiers verbinden sich die Perlen schließlich und können danach als Ganzes von der Stiftplatte entfernt werden.

Meist werden kleinere flache Bilder und Objekte erstellt, jedoch gibt es auch dreidimensionale Modelle und große Motivbilder. In meinem Fall handelt es sich jedoch um flache Emoticons, die sich hervorragend als Untersetzer oder Geschenkanhänger eignen.

Dieser durchaus coole Zeitvertreib macht nicht nur unheimlich viel Spaß sondern liefert auch tolle Ergebnisse. Mit hochwertigen, PVC-freien Perlen lässt sich im Nu so manches Kunstwerk schaffen, dass in leuchtenden Farben erscheint.

Käuflich zu erwerben sind die SES Beedz Bügelperlen in den meisten gut sortierten Spielwarenhandlungen. Darüber hinaus werden sie in mehreren Warenhäusern angeboten. Aufgrund der enthaltenen Kleinteile sind die SES Beedz allerdings nicht für Kleinkinder geeignet!

Janine

*Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit SES Creative. Die Produkte wurden mir kostenfrei und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

2 Kommentare

  1. Natascha Reichert
    1. November 2017 / 0:07

    Die sind Dir echt gut gelungen

  2. Ivonne
    1. November 2017 / 9:08

    Bügelperlen sind toll. Haben wir oft benutzt, als mein Sohn kleiner war. Es gibt da ja auch ganz viele Motivplatten dazu. Kreativität pur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.