Tanzen ist Träumen mit den Beinen

Werbung/ Es gilt als die Königsdisziplin des Tanzstile schlechthin und entführt unzählig viele Menschen in eine wahrlich beeindruckende und zugleich für uns fremde und vollkommen unbekannte Welt. Der Klassische Tanz entstand aus den festlichen Tänzen der Französischen Könige im späten Mittelalter und wurde über die Jahrhunderte mit Schritten erweitert um die Bewegungen genauer zu definieren und mit größter Präzision ausführen zu können. Ballett verzaubert auch heute noch unzählig viele Menschen aus den verschiedensten Schichten und wird bereits seit dem 15. und 16. Jahrhundert aufgeführt. Einst diente es an italienischen und französischen Fürstenhöfen als Schauspiel oder aber tänzerisches Gesellschaftsspiel, heute ist es viel mehr Kunst deren Leidenschaft deutlich wahrzunehmen ist.

In jungen Jahren düste auch meine Wenigkeit in einem rosa gefärbten Tutu (es handelt sich hierbei um einen Rock aus mehreren Schichten Tüll) durch den Alltag und träumte von einer Karriere als Tänzerin. Fasziniert von der unglaublichen Eleganz die eine Ballett-Tänzerin von sich gab konnten auch die bezaubernden Kostüme mein Herz im Nu erobern und zauberten mir immer und immer wieder ein verträumtes aber glückliches Lächeln auf die Lippen. In der Geschichte des Balletts haben sich die Kostüme übrigens entsprechend dem Zeitgeschmack deutlich verändert. Sie wurden im Laufe der Jahre nicht nur immer kürzer sondern zugleich auch leichter und machten so den Weg für anspruchsvollere und technisch schwierigere Bewegungsabläufe frei. So trägt zum Beispiel Giselle, ein romantisches Ballett in zwei Akten nach einem Libretto von Theophile Gautier, immer ein knielanges Kleid. Die Schwäne aus dem Schwanensee hingegen sind selbst für einen Laien leicht zu erkennen. Mode die für den Alltag absolut ungeeignet ist aber im Ballett unersetzlich wäre und daher Groß und Klein verzaubert und dem Stück so auch etwas persönliches und märchenhaftes verleiht. Neben langen Tüllröcken und schmalen langen Kleidern ist vor allem der Tutu das bekannteste Ballettkostüm und stammt ganz nebenbei aus dem 19. Jahrhundert. Die Kostümierung der Heeren hingegen besteht im Ballett meist aus einem Hemd und einer blickdichten Strumpfhose. So manches mal gewährt man den Herren aber auch die Möglichkeit eine Jacke über dem Hemd zu tragen.

Für eine Ballettkariere hat es bei mir nicht gereicht, jedoch gaben mir meine Eltern dennoch die Chance meine Leidenschaft zu leben und steckten mich bereits in jungen Jahren in den örtlichen Faschingsverein der eine heute sehr bekannte und erfolgreiche Garde sein Eigen nannte. Unzählig viele Stunden verbrachte ich mit Trainingsstunden, zauberte zu den unterschiedlichsten Veranstaltungen den Menschen ein Lächeln auf die Lippen und lebte einen Traum, der jedoch schneller als erwartet sein Ende nahm. Ein Umzug in eine für mich einst fremde Stadt stand an und nahm mir im Nu alles was mir je etwas bedeutet hat. Dieser Schmerz konnte bis heute nicht genommen werden und stimmt mich auch Jahre später noch immer unglücklich. Der Umzug bedeutete nicht nur Abschied von Freunden und dem Hobby zu nehmen, sondern zeitgleich auch einem neuen Leben eine Chance geben. Letzteres fiel mir anfangs sichtlich schwer, doch heute verstehe ich so langsam, warum man mir mein Training verwehrte. Die Kosten eines Kostüms sind wahrlich kein Zuckerschlecken und für eine große Familie unmöglich aufzubringen. Zurück blieb ein gebrochenes Herz und ein rosafarbener Tutu, der zu diesem Zeitpunkt noch immer eine große Rolle in meinem Leben spielte.

Während damals die Kostüme und Gewänder noch vom Profi gefertigt werden mussten, kann man heutzutage auf günstigere Alternativen zurückgreifen, um zum Beispiel seinem Nachwuchs den Traum bzw das Hobby, aufgrund von Geldmangel, nicht zu verwehren. Eine dieser Alternativen befasst sich hauptsächlich mit dem Thema „Ballett“ und verzaubert sowohl kleine als auch große Tänzerherzen im Nu. Seit mehr als 10 Jahren stattet der Ballett-Versand Hobbytänzer, Tanzschüler, Tanzprofis aber auch Ballettschulen und Theater mit hochwertigen Tanzartikeln aus und bietet so eine günstige aber dennoch qualitativ hochwertige Möglichkeit an, praktische und schöne Ballettkleidung käuflich zu erwerben. Dem Unternehmen liegt vor allem letzteres besonders am Herzen, da das Tanzen damit noch mehr Spaß machen soll. Weiterhin bietet man im Online-Shop aber auch ausgewählte Jazzschuhe, Dance Sneakers und Charakterschuhe an, sowie verschiedene Outfits für Ballettsaal und Bühne. So findet man im Shop zum Beispiel auch sehr schöne neue Trikot-Kollektionen von Bloch und So Danca.

SAM_8544

Auch wenn meine Wenigkeit mittlerweile viel zu ungelenkig ist um diesem wahrlich bezaubernden und leidenschaftlichen Tänzen nachgehen zu können, habe ich mich wie ein kleines Kind gefreut allerhand Produkte aus dem Online-Shop entgegen nehmen zu dürfen und meinem Traum aus Kindestagen ein weiteres mal im Herzen leben zu können. So erreichte mich neben einer unglaublich schicken und sehr großzügig geschnittenen Tänzer-Tasche mit Reißverschluss und Tragegriffen, deren Innenfutter im Ballerina-Design verzaubert und von der Firma Bloch aus England gefertigt wurde, auch ein Schlüsselanhänger, der mir zunächst allerhand Kummer bereitete. Unzählig viele Tränen suchten ihren Weg in Richtung Erde und berührten dabei zärtlich meine Wangen während mein Herz in Erinnerungen schwelgte. Einst noch tanzte ich in genau diesem Kostüm mit geschlossenen Augen durch mein Kinderzimmer und nahm dabei keinerlei Rücksicht auf Verluste. In Gedanken versunken lebte ich meine Gefühle aus und verzauberte damit die Menschen in meinen Träumen, die mir immer wieder applaudierten und begeistert zuriefen.

SAM_8144SAM_8143

Eine wirklich bezaubernde Idee die die eigenen Träume im Nu wieder aufleben lässt. Der Tutu ist als Taschen- oder Schlüsselanhänger geeignet und wurde aus Satin und Tüll gefertigt. Erhältlich ist der in den Farben schwarz, rosa und flieder und verzaubert sowohl leidenschaftliche Tänzerinnen als auch Herzen, die diesen Traum nicht leben durften.

SAM_8529 SAM_8536

Neben den bereits genannten Produkten bietet der Onlineshop „Ballett-Versand“ noch weitaus mehr als Accessoires wie Taschen und Schlüsselanhänger. Wahre Liebhaber der klassischen Tanzkünste kommen hier garantiert auf ihre Kosten. Versendet wurden die Produkte übrigens binnen weniger Werktage nach Bestelleingang. Nach Eingang der Zahlung, die sowohl via Sofortüberweisung, als auch Paypal oder Vorkasse vonstatten gehen kann, werden die bestellten Produkte zeitnah versichert versendet und bieten so dem Kunden sehr schnell Grund zur Freude. Die Sachen wurden sehr sorgfältig verpackt und können bei nicht gefallen oder einer falschen Größe problemlos umgetauscht werden. Das Unternehmen erstattet direkt nach Eingang der Rücksendung den Kaufpreis oder tauscht den Artikel um.

„…Tanzen ist Träumen mit den Beinen…“

Mit diesen abschließenden Worten, die im Grunde alles wichtige sagen und ausdrücken, verabschiede ich mich nun für den Moment und kann mit einem glücklichen und zufriedenen Lächeln auf den Lippen eine Empfehlung für den Onlineshop „Ballett-Versand“ aussprechen, der Herzen nicht nur glücklicher stimmt sondern zugleich auch auf den Geldbeutel achtet zeitgleich aber auch eine hervorragende Qualität und Auswahl bietet!

Janine

Die Produkte wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt.

10 Kommentare

  1. 29. März 2015 / 11:49

    Getanzt habe ich Früher auch. Allerdings kein Ballett ^^
    Interessante Shop, von denen ich vorher nie etwas gehört habe.
    Hab eben mal reinschaut und die kleidchen sind ja niedlich. Schade dass ich kein Mädchen habe ^^
    Deine ausgesuchen /Gekauften Produkte finde ich sehr hübsch. Die Tasche würde mich auch gefallen ;)

    Liebe Grüße

    • Calista
      Autor
      29. März 2015 / 11:54

      Hihi danke :)
      ja wenn man solche süßen Sachen sieht wünscht man sich tatsächlich manchmal eine kleine Prinzessin zu haben :)

  2. Mareike
    29. März 2015 / 11:59

    Hallo Calista,
    meine Tochter tanzt Ballett daher kenne ich das Problem deiner Eltern mit den Kosten für Kostüme nur zu gut. Sie macht das bereits seit sie laufen kann und ich gebe mir alle mühe ihr das so gut es geht zu ermöglichen.
    Diesen Shop kannte auch ich noch nicht, werde mich aber näher mit ihm auseinandersetzen und mal gucken ob etwas für uns dabei ist.

    Die Handtasche ist echt schön.

    Liebe Grüße,
    Mareike

    • Calista
      Autor
      29. März 2015 / 13:55

      Oh dann hoffe ich das ihr etwas schickes findet :)

  3. 29. März 2015 / 17:46

    Hallo Janine,
    ach dein Artikel entführt einen wirklich in eine schöne Traum-Tanz-Welt. Schade, dass dieser Traum so traurig für dich endete, aber wer weiß wofür es letztlich gut war.
    Ich favorisiere Kreativtänze und kann daher deine Begeisterung für den Zauber des Tanzens wirklich teilen.
    Die beschriebenen Artikel sind sicherlich sehr schön, mir gefällt jedoch dein Schreiben rund um den (geplatzten) Tanz-Traum sehr viel besser! ;)
    Viele Grüße
    Steffi
    http://www.felicee-feeling.de

  4. 30. März 2015 / 10:25

    Ein wirklich schöner, persönlicher aber auch gefühlvoller Bericht für einen Online-Shop. Man merkt richtig, wie du dich selbst damit identifizieren kannst. Meine Große wäre verzaubert, wenn sie so etwas hätte. Sie tanzt auch gern und ging auch im letzten Fasching als Ballerina – allerdings ohne TUTU. Da sie aber schon zwei Instrumente lernt, im Chor singt und auch noch Voltigieren geht, ist Ballett nicht mehr drin. Sie braucht ja auch noch freie Zeit für Verabredungen oder einfach mal Zeit, um faul daheim zu sein :-)
    Liebe Grüße,
    Yvonne

  5. 30. März 2015 / 15:37

    Ein sehr schöner Bericht den ich gerne gelesen habe. Ich tanze auch sehr gerne und merke auch das meine Gefühle sich darin wieder spiegeln. Den Online Shop schaue ich mir gerne mal an. Klingt nämlich sehr interessant.
    Ich wünsche dir einen tollen Tag
    Liebst Michelle von beautifulfairy

  6. 2. April 2015 / 14:15

    „Unzählig viele Tränen suchten ihren Weg in Richtung Erde und berührten dabei zärtlich meine Wangen während mein Herz in Erinnerungen schwelgte. “

    Keiner kann weinen so schön beschreiben wie Du. <3
    Ganz toller Bericht. :)

  7. lara00705
    12. November 2015 / 9:22

    Sehr schön geschrieben! :)
    Ich habe leider zwei linke Füße. Früher habe ich auch mal in einer Tanzgruppe mitgetanzt, aber das hab ich schnell wieder an den Nagel gehängt.

  8. Sarbina D.
    20. November 2015 / 19:15

    Nahc meinen 15 Jahren Hip Hop und den 4 Jahren Standarttanz weiß ich genau was eine Tanz-addiction ist :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.