[Teil I] Quooker – Startschwierigkeiten

Werbung/Beim Quooker handelt es sich um DAS ultimative Küchenaccessoires schlechthin. Er sprudelt nämlich binnen Sekunden 100°C kochendes Wasser aus dem Wasserhahn. Dabei steht der Wasserhahn wie üblich auf der Arbeitsfläche während hingegen das Reservoir im Schrank darunter haust. Eine 100-prozentige niederländische Erfindung, die seither die Welt erobert. 

Im Grunde ist der Quooker schnell erklärt, denn strenggenommen macht er nichts anderes, als jeder herkömmliche Wasserhahn auch. Der Unterschied ist aber dennoch enorm, denn der Quooker sprudelt im Nu kochendes Wasser heraus.  Auf Wasserkocher und Co kann man demnach getrost verzichten. Der Vorteil dabei macht sich letztendlich sowohl im Verbrauch als auch der Zeit bemerkbar, die man anschließend in die Familie investieren kann. Apropos Verbrauch, dank seiner innovativen Hochvakuum-Isolation verbraucht er lediglich 5 Cent am Tag und schafft dennoch fortlaufend kochend warmes Wasser. Wasser- und Energieverschwendung aufgrund langer Wasserleitungen in die Küche gehören somit der Vergangenheit an.

Auch im Punkto Sicherheit braucht man sich keinerlei Sorgen machen, zählt doch die Küche und vor allem kochendes Wasser als eine der Gefahrenquellen schlechthin. Oft sind kleine Kinder daran beteiligt und verursachen unbeabsichtigt Hunderte von Unfällen die vermieden werden könnten. Kein Wunder also, dass der Quooker mit einem kindersicheren Bedienknopf sowie einem doppelwandigen Hahnauslauf, dessen Außenseite sich nicht erhitzt, ausgestattet ist. Klar, der Wasserstrahl ist natürlich trotzdem heiß, da es sich allerdings nicht um einen soliden Strahl handelt, sondern er aus Tröpfchen besteht, kann man die Hand zurückziehen, bevor man sich tatsächlich verbrennt.

 

Quooker – die Geburtsstunde des Kochend-Wasser-Hahnes Quooker

 

1970 brachte die Entwicklung der Instantsuppe Dipl.-Ing. Henri Peteri zu der Erkenntnis, dass sich die Zubereitung in Sekundenschnelle mit sofort einsatzbereitem 100°-Wasser verwirklichen ließe. Das war die Geburtsstunde des Kochend-Wasser-Hahnes Quooker, der in den folgenden Jahren entwickelt, produziert und perfektioniert wurde, sodass Quooker heute über ein in jeder Hinsicht ausgereiftes System verfügt – mit der Erfahrung zweier Generationen und Qualität als Frage der Familienehre. (Quelle: Quooker)

Heute hingegen werden in Ridderkerk zehntausende Quooker im Jahr produziert, die seither die Küchen in den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, Deutschland, England, Norwegen, Dänemark, Schweden, der Schweiz und den Vereinigten Arabischen Emiraten revolutionieren. Mit kochendem Wasser auf Knopfdruck!

 

Quooker – Startschwierigkeiten

 

Auch in meiner neuen Wahlheimat Senftenberg, einer Mittelstadt im Süden Brandenburgs, ist der Quooker seit kurzem zuhause und in hoffentlich absehbarer Zeit wertvoller Begleiter im Alltag. Während ich voller Zuversicht den Hahn sowie das Reservoir Pro3-VAQ ausgepackt habe, kämpfte man(n) bereits in der Küche mit der alten Spüle und seinem Anhängsel. VAQ ist übrigens die Bezeichnung für die revolutionäre Hochvakuum-Isolierung der Quooker-Reservoirs. Die Kombination eines Vakuums mit einem Wärmestrahlenschutz, wie sie bei der VAQ eingesetzt wird, bietet die bestmögliche Isolierung. Aufgrund dieser Technologie ist das Gerät extrem sparsam und kompakt in den Abmessungen. Der Verbrauch beträgt im Stand-by-Modus nur 10 W oder umgerechnet fünf Cent am Tag. Durch die kompakte Größe passt das Reservoir sogar in Küchen mit Schubladenschränken und kann bei Bedarf mit einem Aufhängebügel befestigt werden, der als Zubehör lieferbar ist. (Quelle: Quooker)

Leider konnten wir bis dato weder den Quooker noch seinen Hahn anbringen, da die Vorbesitzer der Wohnung die Spüle in einem erbärmlichen Zustand hinterlassen haben und wir nun erst für Ordnung sowie passende Löcher etc sorgen müssen. Ein derber Rückschlag, der mich sehr unglücklich gestimmt hat, immerhin habe ich 150€ für die Küche inkl Spüle an Übernahmegebühr bezahlt. Unser Problem: der alte Wasserhahn bzw seine Anschlüsse wurden nicht durch ein großes Loch in der Spüle sondern durch 4 winzig kleine Löcher durch geschoben, demnach können wir den Hahn für den Quooker, der ein großes Loch benötigt, nicht anbringen. Kommende Woche allerdings werden wir dem sofort nachgehen und den Hahn noch vor den anstehenden Weihnachtsfeiertagen installieren.

Nichtsdestotrotz konnte der erste Eindruck begeistern. Sowohl Hahn als auch Reservoir sehen sehr hochwertig und qualitativ aus. Im Set enthalten waren die passenden Gebrauchsanweisungen beziehungsweise Aufbauanleitungen, die sowohl in Schrift als auch mit Bildern hilfreich erscheinen. Der Hahn war zudem extra sorgfältig in einer weichen Umverpackung verstaut, sodass keinerlei Flecken, Fingerabdrücke o.ä. auf dem Hahn vorzufinden waren. Top!

Da ich einen Quooker Flex zugesandt bekam, also eine Weiterentwicklung des herkömmlichen Produkts, konnten bereits vorab allerhand Extras bewundert werden, die gewiss während der Handhabung hilfreich erscheinen. So sorgt beispielsweise der einzigartige Zugauslauf für noch größeren Benutzerkomfort in er Küche. Denn mit dem kräftigen Strahl lässt sich der Schlauch beispielsweise hervorragend zum Ausspritzen des Waschbeckens oder zum Reinigen von Gemüse hernehmen. Der Quooker Flex ist eine Küchenmischarmatur für warmes, kaltes und kochendes Wasser und bietet alle bekannten Vorteile von Quooker. Er spart Zeit, Energie, Wasser und Platz und ist ausgesprochen sicher im Gebrauch.

Käuflich zu erwerben ist er im Übrigen ab 1295 €.

Janine

41 Kommentare

  1. Kyra
    19. Dezember 2016 / 8:07

    Quooker Küchenmischarmatur

  2. Gabriele Kobes
    19. Dezember 2016 / 8:13

    ahhh das ist Türchen 24, na das hat wohl keiner neulich richtig geraten ;) ein tolles Teil, hatte ich noch nie von gehört :)

  3. Ariane Ehrhardt
    19. Dezember 2016 / 8:19

    Ich liebe deinen Blog, er ist so verdammt freundlich, deine Berichte sind Klasse und natürlich auch dein Adventskalender. Ich würde mich über einen Gewinn riesig freuen.
    Eine schöne Weihnachtszeit

  4. Sahra
    19. Dezember 2016 / 8:29

    Sehr toller Blog !

  5. Björn R.
    19. Dezember 2016 / 8:32

    Ist das der Preis für Weihnachten? Was für eine Erfindung! :D

  6. Vera Jüngling
    19. Dezember 2016 / 8:33

    Krasses Teil!

  7. Jessi Stephan
    19. Dezember 2016 / 8:34

    Aaaah des Rätsels Lösung!
    Sowohl für das Bild auf fb, als auch zum Adventskalendertürchen des 24.
    Sehr cooles Teil!
    Ich bin schwer gespannt was du berichten wirst!

  8. Lisa Weidemann
    19. Dezember 2016 / 8:49

    Der Quooker klingt echt klasse! Bei uns läuft ständig der Wasserkocher, weil ich gerne Tee trinke. Aber es kommt oft vor, dass der Wasserkocher so lange braucht, um das Wasser zu kochen, dass ich den Tee schon wieder vergessen habe :D Irgendwie kontraproduktiv ;)

  9. Jasmin B
    19. Dezember 2016 / 8:49

    Das „Gerät“ habe ich jetzt schon mal irgendwo gesehen und da dachte ich mir schon, dass das echt praktisch wäre. Es würde auf alle Fälle viel Zeit bei mir sparen und wenn man damit die Spüle schnell mal saubermachen kann, ist das auch ein großes Plus. :)

  10. Marielies
    19. Dezember 2016 / 8:56

    Das hört sich ja super an, bei uns sind die Wasserleitungen in die Küche auch so lang,wie du das auch schon beschrieben hast.Das nervt,und da ich eine neue Küche bekomme muss ich meinem Mann mal erzählen.

  11. Nina D
    19. Dezember 2016 / 8:57

    ja da bin ich ja mal gespannt, was du darüber berichten wirst ;-)
    LG Nina

  12. Ela Roth
    19. Dezember 2016 / 9:05

    Wooooow! Was eine Erfindung! Mein Tee, die tägliche heiße Zitrone der Kinder und der Instant Kaffee für den Mann im Nu fertig!

  13. Polly Anna
    19. Dezember 2016 / 9:23

    … noch nie von gehört
    Aber das klingt wirklich nach einer bahnbrechenden Erfindung!
    Sehr schön geschrieben!

  14. Melly 1972
    19. Dezember 2016 / 9:32

    Sehr günstig mit 1295€. Sorry ich kann mich beherrschen. Mein Wasserkocher funktioniert seit 12 Jahren. Da warte ich gerne 2 Minuten bis es kocht.

  15. Tanja Kirchenr
    19. Dezember 2016 / 9:46

    Tja, das ist ja schade, das der Umfang der Hähne nicht genormt ist, und ihr nun noch nachfräsen müsst. Aber danach ist es wahrscheinlich toll anzusehen und auch zu benutzen

  16. Deniz joleen rickoll
    19. Dezember 2016 / 9:50

    Da bin ich mal auf den Bericht gespannt ist schon ein ordentlicher Preis

  17. Becky
    19. Dezember 2016 / 9:52

    Na das klingt ja an sich schon mal alles gut =)

  18. Martina Lahm
    19. Dezember 2016 / 10:24

    Davon hab ich noch gar nichts gehört bisher. Klingt aber super :)

    LG Martina

  19. cornelia rupp
    19. Dezember 2016 / 11:40

    Hört sich ja interessant an, aber ich habe seit Jahren einen Wasserkocher von Tefal, der sich von einem herkömmlichen Wasserkocher dadurch unterscheidet, dass er einen Wassertank hat und auf Knopfdruck sofort kochendes Wasser herauskommt. Ich muss also – als passionierte Teetrinkerin – auch nicht auf mein Wasser warten.

  20. Ina Ma
    19. Dezember 2016 / 12:02

    o.O Das ist ja mal ein Krasses Teil o.O
    Ich bin echt auf Deinen Bericht gespannt ! Es ist sein Geld bestimmt wert. Wenn man sich eine Küche von 10.000€ kauft, fällt der Preis ja auch nimmer auf *g* Aber für normalos :D …

  21. martina müller
    19. Dezember 2016 / 12:10

    uih ein quooker, da haste aber ein hammerober super tolles kalendertürchen für den 24zigsten ausgesucht Wahnsinn. bin direkt sprachlos vor staunen g. lg Tina

  22. 19. Dezember 2016 / 12:55

    Das ist ja lustig davon hab ich noch nie gehört.Hört sich interessant an.Danke für die Verlosung

  23. Henriette Huben
    19. Dezember 2016 / 13:53

    Oh mein Gott wie cool ist das denn Und das funktioniert wirklich Wäre ja mega cool das mal zu testen aber ein wenig viel Geld

  24. Svenja Knoop
    19. Dezember 2016 / 14:17

    Wahnsinn! ich habe schon ein paar mal mit Neid ;) darauf geblick, weil er mich im Haushalt sehr unterstützen würde, ich ihn aber für den Preis nie kaufen würde… bzw mein Mann würde mir einen Strich durch die Rechnung machen! Quooker ist einfach total cool! <3

  25. Michi
    19. Dezember 2016 / 14:37

    WOW! Mehr kann man da nicht sagen! Das würde unsere Küche natürlich mehr als bereichern! Da muss ich unbedingt am 24. mein großes Glück versuchen :)
    Ganz lieben Gruß,
    Michi

  26. Barbara
    19. Dezember 2016 / 14:44

    Ich war auch schon kurz davor mir einen zu gönnen. Ich habs dann aber mal gelassen weil ich mir dachte.. nachrüsten kann ich immer noch

  27. danny demircan
    19. Dezember 2016 / 15:02

    wow =) echt cool =)

  28. Jessica Wilde
    19. Dezember 2016 / 15:44

    Wow hört sich echt super an! Da darf ich nicht vergessen am 24. beim Gewinnspiel mit zu machen :D

  29. Katharina meyer
    19. Dezember 2016 / 16:31

    Wow davon hab ich noch gar nichts gehört. Hört sich ja super an.das wäre was für uns. Aber der preis…..

  30. Samira Harb
    19. Dezember 2016 / 18:26

    WOW! Dass nenne ich mal einen tollen Gewinn :)
    Freue mich schon auf den 24. :D

  31. 19. Dezember 2016 / 19:12

    Krass! Davon habe ich noch nie gehört. Die Idee ist schon echt mega cool, aber knapp 1300€ dafür zu bezahlen, ist schon ne Hausnummer! Mich würde mal interessieren, ab wann sich der Wasserhahn finanziell rentiert?!
    Liebe Grüße

  32. 19. Dezember 2016 / 20:10

    Hallo Janine,
    oh das ist wirklich ärgerlich.
    Wir haben den anschluss nicht hinbekommen da wir nur einen Kaltwasseranschluss haben und er Anschluss da etwas komplexer ist. Ich hoffe ihr schafft es bald mit dem Anschluss.
    Grüße Marie

  33. 19. Dezember 2016 / 20:49

    WOW, das ist ja ein Wahnsinnsgewinn im 24. Türchen. Ich würde mich über den Quooker riesig freuen. Ein wunderschönes Weihnachtsfest und liebe Grüße, Cornelia

  34. Tanja Ton
    19. Dezember 2016 / 22:12

    Interessantes Teil

  35. Denise Bella
    19. Dezember 2016 / 22:48

    Spannendes Ding. Spart auf jeden Fall den Wasserkocher.

  36. Gabi
    19. Dezember 2016 / 23:46

    Wow genial

  37. Astrid scholz
    20. Dezember 2016 / 3:00

    Liest ja mega gut dieses Teil ,noch nie von gehört. Und ist auch leider nicht meine Preisklasse. Hoffe das es klappt mit dem Anschluss . Lg Astrid

  38. Nadine Gerth
    20. Dezember 2016 / 19:06

    Ist ja mal total cool. Was es alles so gibt

  39. Emma Rettich
    22. Dezember 2016 / 11:55

    Ich kenne den schon…wollte ihn auch kaufen aber das war mir zu teuer! Gewinnen wäre cool

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere