[Themenwoche] Zu guter Letzt….

Werbung/ Auch wenn das Wetter aktuell nicht all zuviel Freude bereitet und der eisig kalte Wind nur bedingt den Moment bereichert, sind vor allem die gemütlichen Abende im Kreise der Liebsten enorm viel Wert. So bereichern sowohl kleine Feten als auch gemeinsame Unternehmungen unser Gemüt und stimmen es trotz der katastrophalen Wetterbedingungen zufrieden. Doch nicht jeder ist von diesem Wetterumschwung genervt. Gerade kleine Geisterchen und furchteinflössende Monster, dürften sowohl die Kälte als auch den grauen Horizont lieben, denn in Kürze feiern sie allesamt Halloween. 

Zusammen mit ein paar ausgewählten Bloggern und Youtubern habe auch ich heuer wieder das Fest lieben gelernt und mich dementsprechend um das nötigste gekümmert. Entstanden ist eine Themenwoche die sich einzig und alleine dem Brauch aus Irland widmet. Was dabei zustande gekommen ist und wer aktiv daran beteiligt war, habe ich euch heute kurz und knapp zusammengefasst:

 

Janine von Calistas Traum – schmackhaft durch den Brauch

Auf meinem Blog gab es nicht nur so manch nützliches Wissen zum Fest, sondern auch allerhand schmackhafte Ideen für ein köstliches und zugleich gruseliges Halloween-Buffet. So konnte ich auch heuer wieder mit Krötenfüßen und Spinnenbeinen die Herzen meiner Liebsten glücklich und zufrieden stimmen. Besonders großes Interesse lösten aber die behutsam zubereiteten Frankenstein-Lieblinge aus, die sorgfältig mit Matcha gefärbt und anschließend von Liebe erfüllt zum Leben erweckt wurden. Möglich machten das die täuschend echten Haare aus Mohn sowie allerhand schmackhafte treue Augen aus Zucker.

Nicht zu verachten waren aber auch die beeindruckenden abgehakten Finger, die auch in diesem Jahr nicht fehlen durften und an Halloween definitiv ein Must Have auf jeder Party sind. Frische Geflügelwiener umhüllt von Blätterteig und bestückt mit einer gehobelten Mandel – einfach aber sehr effektiv. Zudem sehr gruselig und kostengünstig!

Frankensteins Lieblinge – Japanische Matcha-Plätzchen

Frankensteins Lieblinge – Japanische Matcha-Plätzchen

Fingerlos – Wiener im Blätterteig mit Mandeln

Fingerlos – Wiener im Blätterteig mit Mandeln


 

Mona von Sternenzaubers Testoase – schaurig schön und lecker

Bei Mona hingegen wurde es richtig gruselig in der Küche. Neben eiskalten Fingerchen in der Bowle verzauberte sie ihre Leser auch mit einer schmackhaften Kuchenidee für Halloween sowie der etwas anderen Schnitzerei. Letzteres fand dabei besonders großen Anklang, da sie sich bewusst gegen einen Kürbis entschieden und lieber auf eine aromatisch duftende Alternative namens Orange zurückgegriffen hat. Sorgfältig ausgehüllt und mit tollen Schnitzereien verziert, leuchtet seither die „Mini-Orange“ auf dem heimischen Küchentisch. Eine gelungene Option die zudem einen wahrhaft köstlichen Duft verbreitet, der garantiert Freude bereiten wird.

Monas Schnitzereien (Bildrechte: Sternenzaubers Testoase)

Monas Schnitzereien (Bildrechte: Sternenzaubers Testoase)

(Bildrechte: Sternenzaubers Testoase)

(Bildrechte: Sternenzaubers Testoase)


 

Moni von Alltagsleben –  Chuckys Braut lässt grüßen

In diesem Jahr auch wieder stark vertreten: die Youtuber-Front. Bereits im vergangenen Jahr bereicherte Moni vom „Alltagsleben“ die Themenwoche mit schmackhaften Ideen aus der Küche sowie tollen Naildesigns. Heuer jedoch entführte sie uns in neue Welten und überraschte mit einem wundervollen Make up ala „Chuckys Braut“ . Mit liebevoll geschminkten Lidern zog sie uns in den Bann und hinterließ zugleich auch ein paar schmackhafte und sehr schnell gemachte Food-Ideen.

Selbstverständlich durfte auch so manch gruseliges Naildesign nicht fehlen, dass der Themenwoche entsprechend angepasst wurde. Eine wahrlich gelungene Vorstellung die enorm viel Freude bereitet hat.


 

Susann alias MPünktchen – schaurig schöne Tutorials

Neu in der Runde war neben Mona auch die liebe Susann, die in diesem Jahr die Halloween-Themenwoche mit wahnsinnig guten Ideen bereichert hat. So widmete sie nicht nur ihr Projekt “ Mut zur Farbe“ der Woche sondern fertigte auch allerhand schaurig schöne Tutorials. Neben einer „Smilie Halloweenmaske“ durfte daher auch ein verbranntes Gesicht nicht fehlen. Definitiv einen Besuch wert ist aber auch die Wunde aus Latex.

Susann lockte mit vollkommen neuen Ideen, die wir so in der Halloween-Themenwoche bis dato noch nicht hatten. Beeindruckende Umsetzungen die garantiert für gespenstische Momente sorgen.


 

Kirsten von CoralPrettyPink – liebevoll dekoriert

Auch Kirsten von CoralPrettyPink zauberte ein wahrlich gruseliges aber zugleich auch schönes Halloween-Make up für das Projekt “ Mut zur Farbe“, dass ihr im Übrigen jeden Montag auf Youtube begutachten könnt. Neben dem Schminktutorial durfte aber auch ein DIY nicht fehlen, weshalb Kirsten sich auf ihren Filofax konzentriert und diesen unheimlich gruselig aufgepimpt hat.

Doch das war noch längst nicht alles, denn Halloween ist nichts ohne die passende Dekoration. Genau das hat sie sich auch gedacht und zusätzlich ein Tutorial für eine witzige kleine Geistergirlande gedreht.


 

Hanna von Hanita Orchidee – Halloween-Special Make up

Zu guter Letzt bereicherte auch die nächste Youtuberin die Themenwoche mit ihrer Idee enorm. Hanna von Hanita Orchidee zauberte vor der Kamera ein wundervolles Make up zum Thema Halloween. Nicht nur sehr gelungen sondern auch ein echt guter Tipp für ein Last Minute- Kostüm.


 

Auch wenn unsere diesjährige Halloween-Themenwoche schon wieder Vergangenheit ist, ist sie doch auch irgendwie noch immer präsent. Der Brauch gehört mittlerweile längst zu uns, weshalb gerade diese Themenwoche stets allerhand Freude in unsere Herzen zaubert. Bereits jetzt schon planen wir für das nächste Jahr um euch wieder mit tollen Tutorials, schmackhaften Gaumenfreuden und schrecklich schönen DIYs den Moment verzaubern zu können. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die liebe Moni vom Alltagsleben, die sich auch in diesem Jahr behaupten und allerhand tolle Beiträge zum Projekt beisteuern konnte.

Meine Wenigkeit hingegen hat sich diesmal sehr bedeckt gehalten, was jedoch keineswegs an den Ideen lag sondern vielmehr an der Umsetzung. So scheiterten beispielsweise meine gruseligen „einäugigen Pralinen“ die leider allesamt nicht fest oder zu fest wurden und daher binnen Sekunden in die Tiefen der Tonne schwanden. Nichtsdestotrotz freue ich mich umso mehr, dass wir diesmal so viele Mädels für das Projekt begeistern konnten und es hoffentlich auch im nächsten Jahr tun werden.

Bis es jedoch soweit ist bedarf es noch ein paar Tage, daher lasst es gruseln!

Janine

11 Kommentare

  1. Susanne Henze
    20. Oktober 2015 / 14:55

    Ich hatte viel Spaß beim lesen und konnte mir Anregungen holen.
    Vielen Dank dafür :-)

  2. 20. Oktober 2015 / 15:07

    Ganz tolle Zusammenfassung meine Liebe. :)
    So groß der Aufwand was Planung, Einkauf, drehen und Schnitt betrifft auch ist macht es mir jedes mal auf neues sehr viel Spaß mit Dir eine Themenwoche zu veranstalten.
    Auch bei mir ging natürlich was daneben … die Kuhaugen sehen aus wie gewollt und nicht gekonnt. :D
    Ich freue mich jetzt schon auf die nächsten Themenwochen <3

    • Calista
      Autor
      21. Oktober 2015 / 0:30

      hahaha :D na da bin ich ja froh das es nicht nur mir so ging :D

  3. 20. Oktober 2015 / 15:33

    Oh je,das ist ja echt schaurig .Tolle Ideen wurden Klasse umgesetzt.Diese Finger ,brrr

  4. 20. Oktober 2015 / 16:29

    Tolle Zusammenfassung in Worten, Bildern und Videos: Vielen Dank dafür! Werde ich auf jeden Fall über unsere Plattform weiter empfehlen. – Danke, dass Du bei uns an Bord bist!

  5. 20. Oktober 2015 / 18:26

    ich find ja das gruselige essen super dargestellt, aber irgendwie vergeht es mir dann auch :P
    liebe grüße!

  6. 23. Oktober 2015 / 12:40

    Schöne Zusammenfassung der Themenwoche – und gruselige Tipps sind bei rausgekommen. Wobei das ein oder andere auch auf einer Geister- oder Hexenparty gut kommen würde. So Frankensteins Monster oder die abgehackten Finger ;) .

    • Calista
      Autor
      23. Oktober 2015 / 12:41

      hahaha ja das auf jeden Fall :D

  7. 3. November 2015 / 11:41

    Echt ein toller Beitrag :) Die make-up tipps sind echt schön und ich komm bestimmt noch dazu diese auszuprobieren.
    Kaum zu glauben wie toll diese grusel Snacks ausehen <3

  8. Isabel H.
    10. Dezember 2015 / 19:16

    Tolle ideen *—* werde ich nächstes Jahr mal anwenden ❤ leider habe ich dies zuspät jetzt gelesen :/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.