Tierparkweihnacht im Tierpark Senftenberg

Werbung/Um 2000 v. Chr. am Hof eines Kaisers der Xia-Dynastie wurden erstmals zooähnliche Tierhaltungen wahrgenommen, die sich später immer größerer Beliebtheit erfreuten. So wundert es nicht, dass der einstige Gastwirt Schardel Heinrich Berg am 20. Mai 1841, an einem Pfingstsonntag, den ersten Deutschen „Tierpark“ direkt hinter seinem weithin bekannten Hamburger Lokal „Letzter Heller“ eröffnete und  mit mehr als 60 Tierarten die Menschen begeisterte. Leider war das anfängliche Interesse sehr schnell verflogen, weshalb der Tierpark zwecks mangelnder Besucherzahlen binnen kürzester Zeit wieder schließen musste. 

Wenige Jahre später ging aber auch schon die nächste Eröffnung eines Zoos hinterher, der auch heute noch seine Pfoten geöffnet hat: Der Zoologische Garten in Berlin. Seither folgte eine Welle bürgerlicher Zoogründungen in fast allen großen Städten. Allem voran, der Tierpark Senftenberg. Bereits vor wenigen Tagen habe ich euch die Gegend um den Senftenberger See etwas näher gebracht, heute blicken wir jedoch gemeinsam auf mein persönliches Highlight, dass seit meinem Umzug fester Bestandteil meines Alltages ist.

Der Tierpark Senftenberg wurde einst im Juni 1931 gegründet und liegt direkt am Hafen des Senftenberger See. Dieser befindet sich an der Grenze von Nieder- und Oberlausitz zwischen der südbrandenburgischen Stadt Senftenberg und deren Ortsteilen Niemtsch und Großkoschen im Landkreis Oberspreewald-Lausitz. Neben gepflegten Badestellen, allerhand erlebnisreichen Spielplätzen und interessanten Aussichtspunkten bietet ein Ausflug an den See auch tolle Wasser- und Freizeitaktivitäten, die allesamt problemlos mit dem Fahrrad zu erreichen sind. Doch auch der Tierpark sollte definitiv im Urlaubsplan gespeichert sein, da er mit allerhand Tierbeständen (aktuell circa 350 Tiere in verschiedenen Arten und Unterarten) sowohl Jung als auch Alt begeistert und demnach tolle Fotos garantiert. Traditionell werden hier Hausschweine, Lamas und Esel sowie Hausschafrassen gehalten und gezüchtet. Großer Beliebtheit erfreut sich aber auch das liebevoll gestaltete Streichelgehege, dass allerhand Ziegen beinhaltet, die nur allzu gerne gestreichelt und gebürstet werden. Auf der gegenüberliegenden Seite tollen derweil eine Vielzahl an Rotgesichtsmakaken durch ihr Gehege und laden zum fröhlichen zusehen ein. Neben Meerschweinchen, Kaninchen und Sumpfbibern sind darüber hinaus auch verschiedene Mäusearten zu bewundern, die neben den Sittichen und Wasch- und Nasenbären stets köstlich zu bewundern sind.

 

Tierparkweihnacht im Tierpark Senftenberg

 

Vergangenen Mittwoch war im Tierpark Senftenberg bereits Weihnachten, denn pünktlich um 15.30 Uhr begann die Bescherung der Tiere. Sowohl große als auch kleine Besucher konnten hier in die Rolle des Weihnachtsmanns schlüpfen und den tierischen Bewohnern nach Herzenslust Leckerlies schenken.

Für mich war das heuer meine erste Tierparkweihnacht, die mit allerhand Spenden in Form von Sesam Kräckern, Katzenfutter und Möhren begleitet wurde. Vor allem die frischen Möhren fanden Anklang bei den Tieren und wurden genussvoll aus der Hand gefressen. Eine wahrlich beeindruckende als auch zuckersüße Veranstaltung, die enorm viel Freude bereitet hat.

Im Lausitzer Seenland können die Gäste täglich neue Ansichten in einer schroffen und einmaligen Naturlandschaft erleben, denn die einst karge Welt der früheren Kohlegruben schwinden hier Stück für Stück. Sandige Steppen und bizarre Canyons gehören endlich der Vergangenheit an und hinterlassen einen Raum der Entspannung und Erholung. Aus diesem Grund ist nicht nur der künstlich angelegte See einen Besuch wert sondern auch der am See gelegene Senftenberger Tierpark, der mein Herz jeden Tag aufs Neue glücklich und zufrieden stimmt und mich fernab von Kummer und Alltag mit seinem Glanz bereichert. Demnach ein echter Geheimtipp, der auch tolle Impressionen für die Nachwelt bereithält. Also, Kamera nicht vergessen!

Janine

9 Kommentare

  1. 22. Dezember 2016 / 9:18

    Ohnein wie süß sind die denn!
    Ich möchte auch unbedingt mal in den Tierpark!
    Grade zur Winterzeit stelle ich mir das total toll vor !
    Aber durch dein Video kann man wenigstens von Zuhause dabei sein!

    Liebe Grüße

    https://voncubes.blogspot.de

    • Calista
      Autor
      22. Dezember 2016 / 9:19

      Ich finde es im Sommer viel schöner :) weil im Winter sich meist alles versteckt hihi^^

      • 22. Dezember 2016 / 9:29

        Oh stimmt daran habe ich garnicht gedacht ;D
        Ich arbeite als studentische Aushilfe im zoo :)
        Da sind die Tiere eig fast immer da :)

  2. 22. Dezember 2016 / 10:11

    Tierparkweihnachten kannte ich noch gar nicht, das klingt ja toll und die Bilder sind der Hammer, wie die Tiere teilweise in die Kamera schauen ist zu witzig :)
    Liebe Grüße, Mona

  3. 22. Dezember 2016 / 14:05

    Schöne Eindrücke, die Fotos sind genial *grins*. Und eine tolle Idee mit der Tier-Weihnacht.

  4. Sarah t.
    17. Januar 2017 / 10:38

    Oiiii da würde ich auch gerne hingehen :)
    Sooo süß :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere