[TIPP] Beauty-Drinks für straffe Haut

Werbung/ Es belebt und erfrischt, löscht den Durst und kühlt im Sommer: Wasser. Da unser Körper zu 70% aus Wasser besteht, führt ein Mangel an Wasser beim Menschen zu gravierenden gesundheitlichen Problemen die von Schwindelgefühl bis hin zu Erbrechen und Muskelkrämpfen reichen. Das wir demnach ausreichend trinken sollen, ist nichts Neues. Einige Wissenschaftler gehen mit ihrer Empfehlung jedoch deutlich über die meisten Empfehlungen hinaus und raten zu 3 Litern pro Tag.  

Fakt ist, reines Wasser ist die einzige Form von Flüssigkeitszufuhr, die unserem Körper umgehend und ohne Umwege zu Gute kommt. Denn alle Organe und Zellen profitieren davon, weil die enthaltenen Nährstoffe sowie der Sauerstoff leichter in jede noch so kleine Ader transportiert werden kann. Demnach lösen sich sogenannte Schlackstoffe, Zerfalls- und Abfallprodukte deutlich leichter und können so auch schneller abtransportiert werden. Hiervon kann ganz besonders unsere Haut profitieren, denn ihre Spannkraft und Vitalität hängt in großen Teilen von einer ausreichenden Wasserzufuhr ab. Bereits zehn Minuten nach dem Trinken von Wasser ist ergo eine bessere Durchblutung der Haut sichtbar, während die Sauerstoffversorgung anstieg und so den Hautstoffwechsel angeregt hat. Neben dem Lebenselixier Wasser benötigt die Haut aber auch ausreichend Pflege sowohl von außen als auch von innen. Neben ausreichend Flüssigkeit kann so beispielsweise auch ein Obst- und Gemüse-Smoothie oder Matcha-Tee wie flüssiges Kollagen als Schönheitselixier wirken. Aus diesem Grund ist Anti-Aging zum Trinken regelrecht auf dem Vormarsch.

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass wenn wir älter werden auch Falten unweigerlich auftauchen. Hierbei handelt es sich um einen natürlichen Alterungsprozess, der zwar unvermeidbar, aber teilweise aufhaltbar ist. Denn einer der Hauptgründe für Falten im Gesicht ist der Mangel an Flüssigkeit. Abhilfe schaffen hier zunächst zwei Liter Flüssigkeit pro Tag, damit alle Stoffwechselvorgänge im Körper optimal funktionieren, Giftstoffe hingegen ausgeschieden werden und die Haut genug Feuchtigkeit erhält. Fehlt dem Körper erstmal Flüssigkeit, reduzieren sich die Wasserdepots in den Hautzellen weshalb die Haut trocken, schuppig und schlaff wird.

Smoothies aus Früchten, Gemüse und Blattsalaten

An Tagen wie diesen eignen sich zum Beispiel frische Smoothies aus Früchten, Gemüse und Blattsalaten, die innerhalb kürzester Zeit zubereitet sind und wichtige Mineralien für den Zellaufbau liefern. Sie werden im Mixer zu einem leckeren und erfrischenden Drink püriert und enthalten allerhand Vitamine und Antioxidantien, welche die Hautalterung begünstigen.

Smoothies wurden bereits in den 1920er Jahren in Saftbars in den USA angeboten und mutierten kurze Zeit später (genauer gesagt in den 1960er Jahren) zu dem Trendgetränk schlechthin bei Anhängern gesundheitsbewusster Ernährung und Vegetariern. Damals bestanden die sogenannten Health-Food-Restaurants Smoothies noch aus Fruchtsaft, Fruchtpüree und Eis, heute hingegen greift man auf unterschiedlichste Materialien zurück, die wertvoller denn je erscheinen, weshalb man Smoothies mittlerweile auch als Fertigprodukt in Gastronomie und Handel vorfindet.

Neben Fruchtfleisch und Direktsäften bilden Bananen häufig eine Grundzutat für schmackhafte Smoothies. Die sogenannten „grünen Smoothies“ bestehen hingegen aus Wasser, Blattgemüse oder Garten- oder Wildkräutern und reifen Früchten. Auch gibt es Smoothies die mit Joghurt, Milch, Eiscreme, Kokosmilch oder auch Nahrungmittelergänzungen wie Proteinen, Mineralstoffen oder Vitaminen bestückt sind.

 

Beauty-Drinks für straffe Haut – Frühstücks-Smoothie

 

Für diesen schmackhaften Wachmacher bedarf es folgende Zutaten:

  • eine handvoll Blätter von frischen Radieschen
  • eine mittelgroße reife Banane
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 TL Öl (Leinöl)
  • 100 ml Traubensaft
  • sowie 100 ml stilles Mineralwasser (alternativ: Leitungswasser)

Binnen weniger Sekunden ist dieser Wachmacher zubereitet und demnach eine ideale Wahl für den Start in den Tag. Das Radieschengrün wird zunächst  gewaschen und gut abgetrocknet. Währenddessen geben wir Wasser, Traubensaft, Leinöl und Zitronensaft in einen Mixer. Die Banane schälen wir, schneiden sie in Stücke und geben sie ebenfalls in den Mixer hinzu. Zuletzt fügen wir das grob geschnittenen Radieschengrün hinzu und pürieren alle Zutaten, bis der Smoothie schön cremig und homogen ist.

Smoothies aus Früchten, Gemüse und Blattsalaten

Smoothies aus Früchten, Gemüse und Blattsalaten

Guten Appetit!

Janine

8 Kommentare

  1. 11. Oktober 2016 / 20:16

    Ohhh das klingt super interessant UND lecker! :)
    Toller Mix, das probier ich auch mal aus!

    Ich wünsche dir einen wundervollen Abend <3
    Liebst, Sarah von Belle Mélange
    belle-melange.com

    • Calista
      Autor
      11. Oktober 2016 / 22:31

      Dankeschön :)
      lass ihn dir schmecken

  2. 11. Oktober 2016 / 20:20

    Ich hab mir irgendwann als Teenie mal angewöhnt, richtig viel zu trinken. Ich schaffe pro Tag tatsächlich ca. 3 Liter.
    Smoothies find ich zwar geil – mach sie mir aber irgendwie doch selten. Gibt noch nicht mal ’n Grund, warum. Dein Rezept hört sich auch geil an. Mal sehen, ob ich mich mal dazu bringen kann, den Mixer anzuschmeißen. Ich hätte grad sogar alle erforderlichen Zutaten da^^

    • Calista
      Autor
      11. Oktober 2016 / 22:31

      Wow respekt! Ich bleibe leider meist nach 1,5l hängen^^ es fehlt noch an Durchhaltevermögen^^

  3. 12. Oktober 2016 / 1:16

    Ein toller informativer Text und ein passendes Rezept dazu! Dieser Schreibstil gefällt mir persönlich immer gut. Den Lesern etwas mit auf den Weg zu geben.
    Das Smoothierezept werde ich gleich morgen mal ausprobieren. :)

    Liebste Grüße

    Alice Whyden von http://whyden.de/

  4. 12. Oktober 2016 / 10:23

    jamjam, sieht das schmackhaft aus! Smoothies mache ich auch hin und wieder, aber Radieschen waren noch nicht dabei ;-) Wie bist du auf dieses Rezept gekommen? Klingt sehr ungewöhnlich, aber nicht weniger interessant!
    Liebe Grüße,
    Yvonne

    • Calista
      Autor
      12. Oktober 2016 / 10:25

      Ich mixe einfach gerne alles mögliche zusammen :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere